EVD verliert Spitzenspiel

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Neuss setzten sich die EVD-Junioren in Dinslaken durch.
Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Neuss setzten sich die EVD-Junioren in Dinslaken durch.
Foto: Michael Dahlke
Was wir bereits wissen
Junioren-Mannschaft der Füchse ist lange auf Augenhöhe mit dem Neusser EV, doch am Ende steht eine 2:5-Niederlage.

Duisburg..  Die Eishockey-Junioren des EV Duisburg mussten sich Neuss zwar geschlagen geben, doch 40 Minuten verlief das Spitzenspiel auf Augenhöhe.

Junioren; NRW-Liga: EV Duisburg –
Neusser EV 2:5

Drittel: 0:3, 1:2, 1:0
Tore: Sven Renner (2).

Im Spitzenspiel gegen Neuss mussten die EVD-Junioren zwar erneut eine Niederlage einstecken, dennoch boten die Jungfüchse 40 Minuten lang ein ausgeglichenes Spiel. „Im ersten Drittel war Neuss besser, aber danach waren wir im Spiel. Das vierte und fünfte Gegentor waren individuelle Fehler. Stellen wir die ab, können wir gegen Neuss in der Endrunde gewinnen“, sagte Trainer Dimitry Tsvetkov. Leon Taraschewski (Matchstrafe) und Marvin Haedelt (Spieldauer) kassierten große Strafen. „Das war Kopfsache.“

Dinslakener Kobras –
EV Duisburg 3:6

Drittel: 1:2, 2:2, 0:2
Tore: Sven Renner (2), Christian Brockhaus, Julien Marten, Marvin Mai, Niklas Lotze.

„Dinslaken hatte einen kleinen Kader, wir waren fast komplett“, erklärte der Coach. „Am Ende waren wir einfach die schnellere und damit auch bessere Mannschaft.“

Knaben; NRW-Liga B: Eisadler Dortmund –
EV Duisburg 4:5

Drittel: 0:1, 1:3, 3:1
Tore: Ares Avgerinos (4), Til Schweikert.

„Wir haben ordentlich angefangen“, beschreibt EVD-Coach Dirk Schmitz den Sieg der Knaben in Dortmund. Nach zwei Dritteln lagen die Jungfüchse mit 4:1 vorne. Doch dann kassierten die Duisburger unnötigerweise einen Doppelschlag, dem dann das 5:3 und der der erneute Anschluss folgten. Ihr erstes Spiel nach dem Wechsel aus Krefeld absolvierte Torhüterin Anna-Louise Westhöfer. Schmitz: „Das war ein sehr gelungener Einstand.“

Kleinschüler; Landesliga: Grefrather EG –
EV Duisburg 3:16

Drittel: 0:5, 0:5, 3:6
Tore: Lennart Schmitz (8), Dennis Mensch, Leon Marzi (je 2), Patrick Steinkraus, Ben Zaversnik, Ben Schmidt, Edmund Junemann.

Einen Kantersieg verbuchten die Kleinschüler in Grefrath. „Die Leistung war schon ganz okay“, sagte Schmitz. Gerade in den ersten beiden Dritteln erledigten die Duisburger ihre Aufgabe sehr gut. „Ärgerlich war nur die Einstellung im letzten Abschnitt und die drei Gegentore.“ Diese fielen allerdings erst, als der EVD schon 12:0 führte. „Von daher ist das nicht so schlimm, aber gegen Wiehl und Dortmund müssen wir 60 Minuten konzentriert arbeiten.“

U8; NRW-Liga: Turnierspieltag in Unna 3. Platz

Die U-8-Mannschaft steigerte sich nach einem schwachen Start beim 2:14 gegen die Düsseldorfer EG. Gegen den Königsborner JEC führten die Duisburger mit 3:0, spielten schließlich aber 4:4. Danach gewann der EVD mit 8:5 gegen die Eisadler Dortmund und belegte den dritten Platz.