Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Duisburg

EVD-Junioren drehen Pausenrückstand in Sieg

21.01.2015 | 00:10 Uhr

Die Eishockey-Junioren des EV Duisburg ließen sich von einem Pausenrückstand nicht schocken und besiegten Herford deutlich.

Junioren; NRW-Liga:

EV Duisburg –
Herforder EV 7:2

Drittel: 1:2, 2:0, 4:0
Tore: Christian Brockhaus (2), Sven Renner, Mike Reichl, Timo Cerha, Leon Taraschewski, Nils Schmidt.

Dimitry Tsvetkov war zufrieden. „Fast das gesamte Spiel haben wir im gegnerischen Drittel verbracht, auch in den ersten 20 Minuten“, sagte der EVD-Trainer. „Wir haben nur zunächst unsere Chancen nicht genuzt und zwei dumme Tore kassiert. Dnach aber sind wir richtig wach geworden und es ist gut gelaufen.“

Jugend; NRW-Liga:

Lippe-Hockey Hamm –
EV Duisburg 3:3

Drittel: 1:1, 2:1, 0:1
Tore: Marius Mai, Maik Bregulla, Leon Taraschewski.

Die EVD-Jugend hatte mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen. „Wir hatten nur 13 Feldspieler. Aber das ist kein Alibi, das halt auch für Hamm“, sagte Tsvetkov. „Wir haben uns aber zu viele Strafen erlaubt, darunter auch eine Spieldauerstrafe. Das war entscheidend. Denn bei fünf gegen fünf haben wir besser gespielt, in Unterzahl aber zu viel Kraft gelassen.“ Im Schlussdrittel wurde der EVD besser und glich durch einen von Leon Taraschewski verwandelten Penalty aus (52.).

Schüler; Landesliga:

Eisadler Dortmund –
EV Duisburg 4:2

Drittel: 0:0, 2:1, 2:1
Tore: Pascal Schmitz, Alexander Stratemann.

Dirk Schmitz lobte den Einsatz des Schülerteams. „Das Team hat mit viel Laufbereitschaft gespielt und gut gekämpft“, applaudierte der Trainer. Allerdings ließen die Jungfüchse zu viele Chancen ungenutzt und ließen ihrerseits zu einfache Gegentore zu. Zudem wurde das Spiel ruppiger. Leidtragende war Lara Friedrich, die verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Knaben; NRW-Liga B:

Krefelder EV II –
EV Duisburg 5:3

Drittel: 1:1, 2:2, 2:0
Tore: Ares Avgerinos, Lennart Schmitz, Pascal Schmitz.

Zwei Drittel lang lief es für die EVD-Knaben in Krefeld gar nicht schlecht. „In einigen Situationen hatten die Jungs auch einfach Pech“, so Trainer Dirk Schmitz. „Aber im letzten Drittel haben wir deutlich zu viele Strafzeiten kassiert, die auch berechtigt waren. So können wir dann kein Spiel gewinnen.“

U8; NRW-Liga

Turnierspieltag in Duisburg 2. Platz

Wie schon beim ersten Heimturnier gab es eine gelungene Einlaufshow, die diesmal die Eiskunstläuferinnen des DSC Kaiserberg sehenswert mitgestalteten. Auch sportlich machten es die Kleinen gut: Siege gab es gegen den Königsborner JEC (4:3) und die Eisadler Dortmund (9:1). Nur der Düsseldorfer EG (3:5) musste man sich knapp geschlagen geben.

Frauen; 2. Liga Nord:

EV Duisburg –
SC Langenhagen 2:7

Drittel: 2:5, 0:0, 0:2
Tore: Rosanne Haazen, Pia Clauberg.

Nachdem sich im Laufe der Woche einige Veränderungen im Bereich des Damenteams eingestellt hatten, musste man für das Spiel gegen Langenhagen auch auf verletzte Spielerinnen zurückgreifen, um die Spielstärke zu erreichen. „Unserer Spielerinnen haben alles gegeben“, lobte Trainerin Daniela Schmitz.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
NRZ Sportfete
Bildgalerie
Sport
MSV Duisburg gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball
Buchholz gegen den FSV
Bildgalerie
Lokalderby
4992 Läufer trotzen Hitze bei Firmenlauf
Bildgalerie
Targobank-Run
article
10258542
EVD-Junioren drehen Pausenrückstand in Sieg
EVD-Junioren drehen Pausenrückstand in Sieg
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duisburg/evd-junioren-drehen-pausenrueckstand-in-sieg-aimp-id10258542.html
2015-01-21 00:10
Duisburg