ETuS ist gegen Lank gefordert

Nach der knappen 31:35-Niederlage im Nachholspiel gegen Topteam TV Aldekerk am Dienstag ist der ETuS Wedau in der Handball-Oberliga der Frauen nun erneut gefordert. Am Sonntag (17 Uhr) geht es zum Auftakt der Rückrunde zum Tabellenfünften TuS Treudeutsch Lank.

Im Hinspiel mussten sich die Wedauerinnen zum Saisonauftakt mit 23:28 geschlagen geben. In den schweren Spielen gegen Fortuna Düsseldorf vor Weihnachten und jetzt gegen Aldekerk zeigte die Formkurve jedoch eindeutig nach oben. Da scheint es nur eine Frage der Zeit, bis das Team von Trainer Jörn Janhsen auch wieder Punkte ernten wird. „Es wird Zeit, dass wir dann jetzt auch endlich wieder anfangen, zu punkten“, betont dann auch der ETuS-Coach, der weiterhin damit rechnet, dass die zuletzt grippekranke Lisa Szymanowicz auch in Meerbusch noch fehlen dürfte.

Ligakonkurrent TV Aldenrade hat zum Rückrundenstart spielfrei. Am kommenden Sonntag (17 Uhr) steht dann das Derby gegen den ETuS in Großenbaum an.