Erster, aber Debski sauer

SGW Köln –
Duisburger SV 98 8:13

Viertel: 0:3, 3:2, 3:5, 2:3
Tore: Elsenpeter (4), Schnabl (3), Brauer (2), Graue, Petrov, Werner, Leszek.

Der Duisburger SV 98 hat die Tabellenführung in der 2. Wasserball-Liga West wieder übernommen. Am Dienstagabend gewann das Team von Trainer Marek Debski bei der SGW Köln mit 13:8 (3:0, 2:3, 5:3, 3:2). Schon das Hinspiel ging deutlich mit 19:4 an die Duisburger.

Der DSV startete gut ins Spiel und lag nach dem ersten Viertel mit 3:0 vorne. Danach kam Köln noch einmal heran und verkürzte bis zur Halbzeitpause auf 3:5. Danach entwickelte sich ein sehr körperbetontes Spiel. Auf beiden Seiten sprachen die Unparteiischen zahlreiche Hinausstellungen aus. Dennoch setzten sich die 98er weiter ab. Im letzten Viertel haben die Duisburger allerdings etwas den Faden verloren.

Trainer Marek Debski zeigte sich im Anschluss unzufrieden: „Das war ein schlechtes Spiel. Wir konnten unser Spiel nicht so spielen, wie wir es uns vorgenommen hatten und haben uns von dem aggressiven Kölner Spiel anstecken lassen. Ich bin ganz und gar nicht zufrieden. Das einzige Positive an diesem Abend war, dass wir die zwei Punkte mit nach Hause genommen haben.“