Eine Anfrage aus Marokko

Im Vorjahr holte sich Karsten Kruck vom ASV Duisburg den Sieg beim Hauptlauf über zehn Kilometer.
Im Vorjahr holte sich Karsten Kruck vom ASV Duisburg den Sieg beim Hauptlauf über zehn Kilometer.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der TuSpo Huckingen richtet den traditionsreichen Angerlauf nun schon zum 29. Mal aus. Meldungen des ASV stehen allerdings noch aus.

Duisburg..  Als Roman Roßmann aus dem Winterurlaub heimkehrte, wartete eine Menge Arbeit auf den Mann aus der Leichtathletikabteilung des TuSpo Huckingen. Wenn es sich dabei um die Eingabe der Meldungen für den am Samstag an der Albert-Schweitzer-Straße stattfindenden 29. Angerlauf handelt, ist es freilich eine Arbeit, die der Mitorganisator der veranstaltenden Huckinger gerne macht. „Es freut mich, dass es so viel zu tun gibt“, lacht Roßmann, nachdem er bereits knapp 250 Meldungen für die heutigen Läufe eingetragen hat. „Je mehr, desto besser.“

Besonders eine Anfrage überraschte die Huckinger: eine E-Mail aus Marokko, in welcher der Athlet Mounir Ait Chayeb nach den Möglichkeiten einer Teilnahme am 10 000-Meter-Hauptlauf fragt, der um 15.15 Uhr startet. „Er kann natürlich gerne laufen, ihm muss aber klar sein, dass es keine Startgelder oder Siegprämien gibt“, glaubt Roßmann eher nicht an die Teilnahme des Marokkaners.

Mit der bisherigen Resonanz kann das Organisationsteam aber gut leben. Zwar reicht die Zahl der Meldungen nicht an das Vorjahr heran, als die Huckinger mit 410 Startern eine Rekordzahl feierten. „Aber es bewegt sich im guten Rahmen“, sagt Roßmann. Und auch Nachmeldungen sind schließlich noch bis zu 30 Minuten vor den jeweiligen Starts möglich (gegen 2 Euro Gebühr).

Wie schon beim Biegerparklauf im Herbst beobachten die Veranstalter einen neuen Trend: „Die Meldungen gehen tendenziell immer mehr hin zum 5000-Meter-Lauf“, berichtet Roßmann. Über die Hälfte der Meldungen gelten somit dem „kleinen“ Lauf, der um 14 Uhr über die Bühne geht. Die Teilnahme an den Schülerläufen (ab 13 Uhr) wird hingegen immer überschaubarer: „Die Schüler schwächeln ein bisschen“, so Roßmann, „bislang hat nur Eintracht Duisburg Schüler gemeldet. Wenn die auch nicht mehr starten, sind es wirklich nur noch sehr wenige. Für uns ist es zwar vom Aufwand her kaum ein Unterschied, ob zehn oder hundert Schüler dabei sind. Aber schade ist der Rückgang schon.“

Vermisst hat Roman Roßmann bei der Bearbeitung der Meldungen auch die Läufer des ASV Duisburg, die traditionell sehr rege am Angerlauf teilnehmen und mit Karsten Kruck auch den Vorjahresseiger über 10 000 Meter stellen (33:15 Minuten). „Bislang ist keiner vom ASV dabei“, sagt Roßmann. Sollte es so bleiben, zählen unter den bislang gemeldeten Läufern sicherlich Fabian Dichans (ART Düsseldorf) und Carina Fierek (LG Alpen) zu den Top-Favoriten auf den Sieg. Vielleicht läuft aber ja doch noch Mounir Ait Chayeb allen anderen davon . . .