Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Duisburg

Ein ungewöhnlicher Geburtstag

12.06.2012 | 22:29 Uhr
Ein ungewöhnlicher Geburtstag
MSV-Teammanager Michael Meier: Erst Hörsaal, dann Party ( Foto: Hayrettin Özcan / WAZ FotoPool)

Heidelberg/Duisburg. Die Tatsache, dass Michael Meier heute seinen 54. Geburtstag feiert, ist nicht ungewöhnlich. Die Art und Weise dagegen schon. Meier, beim Zweitligisten MSV Duisburg als Team-Manager und eine Art „Mann für alle Fälle“ seit Jahren unverzichtbar, absolviert zurzeit an der SRH Hochschule in Heidelberg das Zertikatsstudium für Fußball-Sicherheitsbeauftragte.

„Derzeit steht das dritte von insgesamt sieben Modulen auf dem Porgramm. Wir sind in diesem Studiengang insgesamt 15 Absolventen und haben eine richtig gute Truppe zusammen“, freut sich Meier. Da die Teilnehmer, die aus verschiedenen Fußball-Klubs quer durch Deutschland stammen, sofort einen „Draht“ zueinander gefunden haben, steigt heute eine kombinierte EURO- und Geburtstags-Party.

Meier: „Wir haben in Heidelberg eine Kneipe gemietet. Jeder von uns wird dort in dem Trikot seines Heimatklubs auflaufen. Dann gucken wir am Abend alle gemeinsam das Gruppenspiel zwischen Deutschland und Holland. Das ist in dieser Art schon etwas ganz Besonderes und wird sicherlich für einigen Gesprächsstoff sorgen.“

Prävention und Behebung

Das Zertifikatsstudium wurde vom Deutschen Fußball-Bund und der Deutschen Fußball-Liga in Kooperation mit der Hochschule entwickelt. Ziel des Studiums ist es, die Sicherheitsbeauftragten der Lizenzklubs zur Prävention und Behebung von Sicherheitsrisiken künftig noch besser zu befähigen. Meier: „Dieses Zertifikatsstudium macht durchaus Sinn, gerade, wenn man sich die aktuelle Entwicklung vor Augen hält. Wir kriegen hier in Heidelberg durch Vorträge von hochrangigen Experten eine Menge mit. Natürlich ist es für mich ungewöhnlich, in meinem Alter noch Mal die Studienbank zu drücken, aber das wird sich unter dem Strich auszahlen.“

Michael Meier ist bei den Zebras nicht nur für organisatorische Dinge zuständig, sondern auch der entscheidende Ansprechpartner für das Thema Sicherheitsfragen. Meier muss in Heidelberg nur einige Tage Präsenz an der Uni zeigen, die einzelnen Module finden im vierwöchigen Abstand statt. Weitere Lerninhalte werden durch Studienbriefe, eine Projektarbeit und via Internet vermittelt.

Thomas Tartemann

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Rückschlag für Duisburg 98 im Aufstiegsrennen
Wasserball
Der DSV 98 verliert das Lokalderby gegen den ASCD II mit 11:12. Schon am Dienstag geht’s in Düsseldorf weiter.
Martin Dausch: Der neue Spaßfaktor beim MSV
3. Liga
Dausch, bei seinem Ex-Klub Union Berlin zuletzt nur Reservist, ist bei den Zebras in die Rolle des unverzichtbaren Schlüsselspielers geschlüpft.
So wollen die neuen Trainer die OSC Löwen Duisburg retten
Handball
Thomas Molsner und Matthias Reckzeh leiten am Dienstag die erste Trainingseinheit des abstiegsbedrohten Handball-Dittligisten.
Eishockey statt Puppentheater
Eishockey
Die giftige Finalserie zwischen den Füchsen und dem EHC Freiburg elektrisiert die Fans. „Genau das wollen die Zuschauer doch sehen“, sagt...
PSV denkt über Umzug nach
Judo
Das 17. internationale Turnier an der Großenbaumer Allee war wieder ein Erfolg – doch dem Verband sind zwei Tage zu lang.
Fotos und Videos
MSV festigt den dritten Platz
Bildgalerie
Verdienter Sieg
Stimmen zum RWO-Sieg über den MSV
Video
Niederrhein-Pokal
So verlief das Spiel RWO gegen den MSV
Video
Niederrhein-Pokal
EVD gegen Regensburg
Bildgalerie
Eishockey
article
6760145
Ein ungewöhnlicher Geburtstag
Ein ungewöhnlicher Geburtstag
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duisburg/ein-ungewoehnlicher-geburtstag-id6760145.html
2012-06-12 22:29
Duisburg