Ehrung der erfolgreichen Duisburger Seniorensportler im Rathaus

Die im vergangenen Jahr erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der Seniorenklassen ehrte die Stadt Duisburg im Rathaus am Burgplatz. Bürgermeister Volker Mosblech begrüßte im Mercatorzimmer unter anderem die Fechter Udo Jacoby und Peter Marduchajew von Eintracht Duisburg, die bei der Senioren-Weltmeisterschaft der Senioren mit dem deutschen Team Platz zwei im Herren-Florett belegten. Jacoby wurde im Einzel zudem Vize-Europameister, Marduchajew erreichte hier Rang drei. Walter Trapp vom PSV Duisburg wurde bei der Judo-Europameisterschaft der Veteranen Dritter; bei der Weltmeisterschaft sprang sogar Platz zwei heraus. Leichtathletin Marita Feller vom TV Wanheimerort holte sich den Hochsprung-Titel bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften. Über Titel freute sich auch Schwimmerin Simone Dickmann von den SSF Hamborn 07/38 als Deutsche Meisterin ihrer Altersklasse über 50 und 100 Meter Schmetterling. Sabine Leiding vom DSSC 09/20 setzte sich sowohl über 50 Meter Freistil als auch über 50 Meter Schmetterling in der AK 45 durch. Die Wanheimer Kanu-Gilde stellte mit Dirk Breuer, Manfred Ditschold und Guido Konrad drei erfolgreiche Teilnehmer bei der Drachenboot-Weltmeisterschaft, die als Mitglieder ihres Ü-50-Teams erste Plätze über 200 und 500 Meter Open erpaddelten. Mit der Mixed-Mannschaft gab es Platz zwei. Konrad startete außerdem bei der Europameisterschaft; dort war er an Platz zwei über 500 und 2000 Meter sowie an Platz drei über 200 Meter beteiligt. Zwei deutsche Meisterschaften holten sich die Wasserballer des ASCD – sowohl in der Altersklasse 45 als auch in der Altersklasse 50. Bei der Masters-Weltmeisterschaft durften sich die Amateure Norbert Bande, Hansi Brückner, Heiner Halfmann, Karl-Heinz Scholten und Norbert Schüppler die Goldmedaille umhängen lassen.