Duisburger nutzten ihren Heimvorteil

Im Zeichen ausgezeichneter sportlicher Leistung stand das Nachwuchsschwimmfest der SSF Hamborn 07/38, welches im Schwimmstadion an der Wedau auf der 50-Meter-Bahn ausgerichtet wurde. An den Erfolg der letzten Jahre konnten die Hamborner anknüpfen und so kamen 408 Schwimmer aus 17 Vereinen zur Veranstaltung. Grund genug für die Athleten, in der vollbesetzten Schwimmhalle ihr Bestes zu geben.

Wie der Medaillenspiegel der Einzelwettbewerbe deutlich zeigt, nutzten die Aktiven des Duisburger-Schwimm-Teams ihren Heimvorteil und sicherten sich den Löwenanteil der vergebenen Medaillen: 48 Gold-, 46 Silber- und 45 Bronzemedaillen. Auf den nächsten Plätzen folgten SG Mülheim, SC Delphin Geldern und TV Jahn Hiesfeld.

Folgende Duisburger Schwimmer konnten sich im Schwimmstadion beim 45. Hamborner Nachwuchsschwimmfest eine Goldmedaille erkämpfen: 50 m Freistil: Ricardo Dedek (Jahrgang 2005, SSF 07/38), Josi Müller (2004, PSV), Gian-Luca Totaro (2001, DSSC) und Chiara Will (2001, DSSC); 100 m Freistil: Gian-Luca Totaro, Vanessa Jasnen (2000, DSSC), Nino Verkoyen (1999, PSV); 50 m Schmetterling: Benjamin Kahl (2006, DSSC), Hannah Schüller (2002, DSV 98) und Luca Drude (2000, DSV 98); 100 m Schmetterling: Sophie Hain (2004, ASCD) , Luca Drude, Pia Gansen (1999, DSSC) und Nino Verkoyen; 50 m Brust Lara Mertins (2004, DSV 98) , Malte Prüfert (DSSC), Lina Vigelahn (2003, DSSC) , Julian Kliemann (FSD), Marc Gansen (2000) und Chiara Will; 100 m Brust: Lara Mertins, Jan Schetter, Linda Vigelahn, Marc Gansen und Maira Hintze (2000, DSSC); 50 m Rücken: Ricardo Ludwig (2003, PSV), Janine Grund (PSV), Samira Scull Saez (2002, FSD) , Hanna Ortwein (2001, DSSC) und Marcel Ebert (2001, DSSC); 100 m Rücken: Janine Grund, Marcel Ebert, Mahrou Domaniak (2001, DSSC), Swantje Becker (1998, FSD) und Florain Adam (DSSC); 200m Lagen: Ricardo Dedek, Josi Müller, Mark Gansen (2002), Maira Hintze und Swantje Becker.

Auch bei den Staffeln gab es erfreuliche Ergebnisse: Alle sechs ausgetragenen Wettkämpfe gingen an das Duisburger Schwimmteam.

Alles in allem freuten sich die Gastgeber über eine gelungene Nachwuchsschwimmveranstaltung, sodass nunmehr bereits die Vorbereitungen für die 46. Auflage, die Ende Januar 2016 steigen soll, anlaufen können.