Duisburger Finale in Lohberg: Löwen bezwingen Vierlinden

Ein Duisburger Finale gab es diesmal beim Erich-Laskawi-Gedächtnisturnier des Fußball-A-Kreisligisten VfB Lohberg. In der Hans-Efing-Halle war der vierte Sieg in Folge für den Bezirksligisten DJK Vierlinden greifbar nah, doch im Finale unterlagen die Walsumer dem A-Ligisten Hamborn 07 III mit 1:3.

Schon in der Vorrunde hatten sich die Löwen mit diesem Ergebnis gegen die DJK durchgesetzt. Mit einem weiteren 3:1 gegen den Gastgeber wurde der Gruppensieg gesichert, sodass das 2:5 gegen Wacker Dinslaken nicht mehr ins Gewicht fiel. Die DJK kam durch ein 5:1 gegen Wacker und ein 3:3 gegen Lohberg ebenfalls weiter. Im Halbfinale gewann Hamborn mit 4:2 gegen die SV 08/29 Friedrichsfeld, während Vierlinden im Siebenmeterschießen gegen den SV Krechting mit 8:7 die Nase vorn. Torschützen im Endspiel waren Taskin Türkeri, Michel Domjahn und Michel Frauendorf für 07 sowie Mert Kilic für die DJK.

Beim Turnier von Preußen Vluyn waren ebenfalls zwei Duisburger Teams am Start. A-Ligist Rumelner TV stieß dabei als Zweiter seiner Vorrundengruppe ins Halbfinale vor, verlor dort mit 2:5 gegen den SuS Rayen und wurde nach einem 3:4 gegen die SpVgg Rheurdt-Schaephuysen Vierter. C-Ligist FK Bosna schied als Gruppenvierter aus.