Ducks helfen sich selbst

Ducks-Trainer Sven Fydrich (2. von links) bereitet sein Team auf die neue Bundesliga-Saison vor.
Ducks-Trainer Sven Fydrich (2. von links) bereitet sein Team auf die neue Bundesliga-Saison vor.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison hat begonnen. Am Sonntag treten die Duisburger beim Turnier des HC Köln-West an.

Duisburg..  Eineinhalb Monate dauert es noch, ehe für die Duisburg Ducks die Saison 2015 in der Skaterhockey-Bundesliga beginnt. Am Sonntag greifen die Enten in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit erstmals wieder zum Schläger. Die Mannschaft nimmt ab 10 Uhr an einem Turnier des HC Köln-West teil und bekommt es dabei in den Gruppenspielen mit den Crash Eagles Kaarst und den Gastgebern zu tun; außerdem sind die Düsseldorf Rams, Uedesheim Chiefs und die Bissendorfer Panther am Start.

Erst am vergangenen Montag standen die Ducks erstmals wieder auf Rollen. Vorher stand das Konditionstraining im Mittelpunkt. „Und jeder hat etwas dazu beigetragen“, berichtet Trainer Sven Fydrich. „Da das Geld knapp ist, haben wir uns selbst beholfen.“ Heißt: Jeder brachte aus einem eigenen Fundus etwas mit. Gummibänder, Gewichte und einiges andere, das dem Kraft- und Konditionstraining dient. „Daraus haben wir dann einen Zirkel gebaut.“ Zur Abrundung ging es dann noch dreimal pro Woche um die Regattabahn.

Hartes Wochenende

Derweil steht fest, dass sich Neuzugang Joey Menzel so schwer verletzt hat, dass er wohl bis mindestens Juni ausfallen wird. In einem Eishockeyspiel der Dinslakener Kobras hatte er sich einen Kreuzbandriss zugezogen; dazu sind noch weitere Bänder im Knie beschädigt worden. „Wir halten nach wie vor die Augen offen“, sagt Fydrich mit Blick auf mögliche Verstärkungen für das Team und drückte Menzel die Daumen, dass er wieder vollständig gesund wird und ab der Jahresmitte wieder eingreifen kann.

Das aktuelle Wochenende wird hart für die Ducks. Denn nach der ersten Trainingswoche auf Rollen sowie mit Schläger und Ball steht am heutigen Samstag zunächst noch ein kleines Trainingslager eigener Halle an, ehe es tags darauf zum Vorbereitungsturnier nach Köln geht.

Inzwischen hat der Verband ISHD auch den vorläufigen Bundesliga-Spielplan bekanntgegeben. Die Ducks starten demnach am 14. März mit einem Heimspiel gegen die Uedesheim Chiefs in die neue Spielzeit. Neu in der Liga sind die beiden Aufsteiger Düsseldorf Rams und Berlin Buffalos. Der Crefelder SC musste den Gang in die 2. Bundesliga antreten, was dem nominellen Absteiger Crash Eagles Kaarst erspart blieb, da sich der IHC Atting aufgrund einer immer noch nicht zur Verfügung stehenden eigenen Halle in die Zweitklassigkeit zurückziehen musste. Die Niederbayern hatten ihre Heimspiele in der Eissporthalle Straubing ausgetragen.

Der vorläufige Spielplan der Ducks:

14. März, 18 Uhr:Uedesheim Chiefs (H); 22. März, 14.30 Uhr: Highlander Lüdenscheid (A); 28. März, 18 Uhr: Samurai Iserlohn (H); 29. März, 17 Uhr: Düsseldorf Rams (H); 11. April, 18.15 Uhr: Crash Eagles Kaarst (A); 19. April, 18 Uhr: Rhein-Main Patriots (H); 25. April, 18 Uhr: HC Köln-West (A); 1. Mai, 19 Uhr: Rockets Essen (A); 16. Mai, 18 Uhr: Highlander Lüdenscheid (H); 31. Mai, 17 Uhr: Düsseldorf Rams (A); 4. Juni, 15 Uhr: HC Köln-West (H); 6. Juni, 18.30 Uhr: Bissendorfer Panther (A); 13. Juni, 17.30 Uhr: Berlin Buffalos (A); 21. Juni, 15 Uhr: TV Augsburg (H); 4. Juli, 18 Uhr: Bissendorfer Panther (H); 5. Juli, 16 Uhr: Uedesheim Chiefs; 11. Juli, 18 Uhr: Berlin Buffalos (H); 18. Juli, 18.30 Uhr: TV Augsburg (A); 1. August, 18.30 Uhr: Rhein-Main Patriots (A); 6. September, 17 Uhr: Crash Eagles Kaarst (H); 12. September, 18 Uhr: Rockets Essen (H); 19. September, 18 Uhr: Samurai Iserlohn (A).