Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Fußball

Drei „Titelverteidiger“ und der Rekordsieger

04.01.2013 | 07:00 Uhr
Funktionen
Drei „Titelverteidiger“ und der Rekordsieger
Im Vorjahr küsste Yüksel Kilic als FSV-Kapitän den Stadtpokal..Foto: Tanja Pickartz

Duisburg.   Mit dem FSV Duisburg greift der Titelverteidiger ein, mit dem MSV Duisburg II der Rekordsieger. Außerdem gibt Oberligist Hamborn 07 seine Visitenkarte an der Krefelder Straße ab.

Titelverteidiger? Das ist eine Bezeichnung, die am Freitagabend so mancher verdient. „Ich persönlich sicher nicht“, sagt Joachim Dünn, Trainer des Fußball-Landesligisten FSV Duisburg. Als sein Klub im vergangenen Januar erstmals beim Stadtpokal triumphierte, war er noch nicht an der Warbruckstraße verantwortlich.

Das war vielmehr Ilyas Basol. Der heutige Coach des Bezirksligisten SV Genc Osman greift mit seinem neuen Team heute auch in der Vorrunde ein. Augenzwinkernd fragt Basol: „Gab es eigentlich schon einmal einen Trainer, der mit zwei Vereinen den Stadtpokal gewonnen hat?“ Genc zählt zwar auf dem Papier sicher nicht zu den ersten Anwärtern auf den Gesamtsieg, hat aber in der Vergangenheit unter dem Hallendach schon gute Leistungen gezeigt. Ernsthafter fügt Basol freilich hinzu: „Wir wollen Spaß haben und hoffen, dass sich niemand verletzt.“

Das ist auch der Tenor bei seinem Ex-Klub. „Einige Jungs haben schon abgewunken, weil ihnen das Risiko zu groß ist“, sagt Joachim Dünn. So werden aus der Stammbesetzung beispielsweise Sükrü Bayar, Bahadir Polat und Kalet Attris auf einen Einsatz verzichten. Zudem müssen mit Umut Sagsinlar und Gökce Ince beide Torhüter arbeiten. Dafür ist mit Ferruh Ustaoglu (zuletzt GSV Moers II) einer von drei Neuzugängen dabei. Morad Jafoui (TSV Wachtendonk/Wankum) und Kemal Kilic (zuletzt eigene 2. Mannschaft, davor Hertha Hamborn) kicken in der Halle nicht mit.

Rekordtitelträger ist – die Erfolge von erster und zweiter Mannschaft zusammengerechnet – nach wie vor der MSV Duisburg. Ob die U 23 die Zebras zum neunten Mal nach ganz oben bringt? Klar, dass es auch für ihren Coach Manfred Wölpper Wichtigeres gibt, aber er weiß auch, dass gerade der MSV bei diesem Turnier immer besonders im Blickpunkt steht. Am Donnerstag bat Wölpper zum ersten Training im neuen Jahr, bei dem auch festgelegt werden sollte, wer am Freitag in Rheinhausen mitwirkt: „Wir werden acht bis zehn Mann dabei haben, der Rest geht laufen.“

Auch Oberligist Hamborn 07 hat einen „Titelverteidiger“ am Start: Yüksel Kilic, im Vorjahr Kapitän des FSV Duisburg. Thomas Geist war am Donnerstag noch beruflich unterwegs und überließ das erste Training des Jahres sowie die Aufstellung für die Vorrunde seinem Assistenten Armin Dimmel. Denkbar, dass die Neuzugänge Pascal Lucas und Ercan Sendag ihren ersten Auftritt im Löwen-Trikot absolvieren.

Thomas Kristaniak

Kommentare
Aus dem Ressort
Der Traum von der Nationalmannschaft
Fußball
Belmin Betevija von Hamborn 07 nahm an einem Lehrgang der bosnischen U-17-Auswahl teil und hofft auf weitere Berufungen.
Auch MSV-Gegner Halle startet gut vorbereitet in die Liga
Vorbericht
Der Hallesche FC – am Samstag erster Liga-Gegner des MSV Duisburg – besiegte zuletzt den Bundesligisten Hertha BSC Berlin mit 3:1.
Einstellung und Wille
Eishockey
EVD-Teamchef Lance Nethery zeigt sich angetan von seiner neuen Mannschaft. Spielersuche läuft weiter. Am Freitag ist Ost-Meister Leipzig zu Gast.
OSC Löwen Duisburg holen keinen Neuzugang mehr
Handball
Der abstiegsbedrohte Drittligist OSC Löwen Duisburg will nicht mehr nachlegen. SG-Chef Schuppert: „Der Kader hat genügend Niveau.“
Zwei waren immer dabei
Leichtathletik
Die beliebte Winterlaufserie des ASV Duisburg feiert 30-jähriges Jubiläum. „Für alle drei Veranstaltungstage haben wir uns ein paar kleine...
Fotos und Videos
Sieg für den MSV
Bildgalerie
Testspiel
Finale im Stadtpokal
Bildgalerie
Fußball
article
7444282
Drei „Titelverteidiger“ und der Rekordsieger
Drei „Titelverteidiger“ und der Rekordsieger
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duisburg/drei-titelverteidiger-und-der-rekordsieger-id7444282.html
2013-01-04 07:00
Duisburg