Die Oberliga ist es, die Oberliga bleibt es

2011 standen sich Duisburg und Landshut in einem Testspiel gegenüber.
2011 standen sich Duisburg und Landshut in einem Testspiel gegenüber.
Foto: WAZ FotoPool
Die DEL2 hat dem EV Landshut die Lizenz verweigert. Der EV Duisburg wird aber nicht nachrücken. Erster Kandidat ist ohnehin der Heilbronner EC.

Duisburg..  Für viele kam es überraschend, für den Traditionsverein selbst war es ein Schock: Die DEL2 hatte dem EV Landshut die Lizenz verweigert. Klar ist: Der EV Duisburg wird zu diesem Zeitpunkt definitiv nicht mehr nachrücken. Das stellten die Füchse bereits kurz nach Bekanntwerden der Meldung klar. Bleibt es dabei, „wird die Ligagesellschaft in Abstimmung mit dem DEB mögliche Nachrücker aus der Oberliga prüfen, um mit 14 Teams in die Saison 2015/16 starten zu können“, erklärte die DEL2 in ihrer Mitteilung.

Füchse-Chef Sebastian Uckermann erklärte am Mitwoch via Facebook: „Abgesehen davon, dass noch nichts entschieden ist: Das Nachrücken in die DEL2 ist für uns kein Thema. Wir spielen in der kommenden Saison in der DEB-Oberliga Nord, unsere Planungen waren von Beginn an auf die Oberliga ausgelegt. Zudem wäre Heilbronn ohnehin erster Nachrücker. Unser Ziel ist es, im nächsten Jahr sportlich in die DEL2 aufzusteigen.“ Da ohnehin Heilbronn zuerst an der Reihe wäre, ist ein Zweitliga-Start kaum realistisch. Uckermann ergänzte: „Wir haben den Kader auf die Oberliga ausgerichtet und wollen aufsteigen. Aber es ist etwas anderes, in der 2. Liga zu spielen. Das muss man entsprechend vorbereiten, um auch eine gute Rolle spielen zu können.“