Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Eishockey

Die erste Reihe reichte gegen Ratingen

02.11.2012 | 22:18 Uhr
Die erste Reihe reichte gegen Ratingen
Die Füchse besiegten die Aliens mit 12:1.Foto: Diana Roos

Duisburg. Der EVD erledigte die Pflichtaufgabe gegen die Ice Aliens und gewann mit 12:1. Am Sonntag geht es nach Krefeld.

Es war wie so oft in den Spielen gegen die „kleinen“ Gegner. So recht kamen die Füchse nicht in Schwung – bis auf die erste Reihe. Denn die Angriffsformation mit Adam Courchaine, Clarke Breitkreuz und Daniel Fischbuch hatte ganz offenbar Lust aufs Toreschießen. So verbuchten dieser Sturm alle Tore in den ersten beiden Dritteln und zwei weitere im Schlussabschnitt, wobei Tor zwölf auf das Konto von Verteidiger Markus Schmidt ging. Am Ende stand ein 12:1 (3:1, 4:0, 5:0) gegen harmlose Ratinger Ice Aliens.

In einer Partie, die den Charakter eines Trainingsspiels hatte, dauerte es bis zur vierten Minute, ehe Clarke Breitkreuz das erste Mal getroffen hatte. Frei tauchte er vor Aliens-Keeper Bastian Jakob auf – 1:0. Während die erste Reihe fleißig Punkte sammelte, verspielten die anderen Blöcke selbst beste Chancen. Dafür erhöhte Courchaine bei angezeigter Strafe gegen Ratingen, nachdem ihn seine Sturmpartner völlig frei gespielt hatten. Dem Ratinger Anschluss durch Marc Höveler in Überzahl (13.) folgte schließlich das 3:1 in Unterzahl, nachdem Breitkreuz den Konter eingeleitet hatte. Auf der Strafbank saß: Daniel Fischbuch.

Im zweiten Drittel ging es eher zäh weiter. Zumindest trafen die Füchse regelmäßig. Breitkreuz erhöhte auf 4:1. Nach weiteren Toren durch Courchaine und Breitkreuz gab es dann doch etwas Neues. Etwas richtig Neues. Cornelius Krämer (Düsseldorfer EG, DNL) war kurzfristig in den Kader gerutscht, nachdem der Kölner Förderlizenzspieler Marcel Ohmann am Mittwoch in Nürnberg von einem Puck im Gesicht getroffen worden war, was ihn drei Zähne gekostet hatte. Der 17-Jährige traf in seinem ersten Spiel für den EVD zum 7:1 in Überzahl – natürlich auf Vorlage von Courchaine und Breitkreuz. Wo war Daniel Fischbuch? Im „Geiste“ war er dabei. Er wurde nach einem Foul zu diesem Zeitpunkt auf der Mannschaftsbank behandelt. Im letzten Drittel durfte auch die anderen mal ran: Und Krämer traf sogar gleich nochmal. Am Ende war’s eine Pflichtaufgabe. Nicht mehr.

Am Sonntag, 19 Uhr, geht es beim Krefelder EV weiter.

EV Duisburg –
Ratinger Ice Aliens 12:1

Drittel: 3:1, 4:0, 5:0
Tore: 1:0 (3:51) Breitkreuz (Courchaine, Daniel Fischbuch), 2:0 (7:06) Courchaine (Hrstka, Daniel Fischbuch/6-5), 2:1 (12:21) Höveler (Gries/5-4), 3:1 (18:03) Courchaine (Breitkreuz, Keussen/4-5), 4:1 (25:27) Breitkreuz (Courchaine, Daniel Fischbuch), 5:1 (29:00) Courchaine (Breitkreuz, Daniel Fischbuch/5-4), 6:1 (29:23) Breitkreuz (Daniel Fischbuch, Courchaine), 7:1 (35:11) Krämer (Courchaine, Breitkreuz/5-4), 8:1 (42:24) Krämer (Hanke, Dennis Fischbuch), 9:1 (44:22) Daniel Fischbuch (Courchaine, Breitkreuz), 10:1 (45:27) Dennis Fischbuch (Hanke, Krämer), 11:1 (46:13) Hanke (Gogulla, Klingsporn), 12:1 (56:47) Schmidt (Raaf-Effertz, Breitkreuz/5-4). Strafen: Duisburg 14, Ratingen 18. Zuschauer: 766.

Friedhelm Thelen


Kommentare
Aus dem Ressort
VfL Rheinhausen will in der Verbandsliga oben mitspielen
Handball
Frauen-Handball-Verbandsligist VfL Rheinhausen treibt die Kaderplanungen für die kommende Saison voran. Die ersten Neuzugänge stehen nun fest. VfL-Trainer Michael Peter ist zuversichtlich: „Die Mannschaft hat gutes Potenzial.“
MSV-Spieler Lekesiz will nicht nur in der Oberliga treffen
Fußball
Gökan Lekesiz erzielte für die U23 des MSV Duisburg schon 26 Tore in der Oberliga. In der Drittliga-Mannschaft der Zebras kam er bislang nur 17 Minuten zum Einsatz. Lekesiz, dem einige Angebote vorliegen, würde am liebsten auch künftig für den MSV treffen – und nicht nur in der Oberliga.
Die Gründe für Hopps Rücktritt
Fußball
Der Trainer von Landesligist Hamborn 07 stellte seinen Posten zur Verfügung – unter anderem, weil er mit der geplanten Verpflichtung des verletzten Spielers Richard Zander als neuer Coach für die A-Jugend-Löwen nicht einverstanden war.
MSV-Vorschlag abgelehnt - Pokalfinale beginnt um 18.30 Uhr
Pokalfinale
Das Niederrheinpokalfinale beginnt am Donnerstag, 15. Mai, um 18.30 Uhr in der Duisburger Schauinslandreisen-Arena. Drittligist MSV trifft auf den Sieger des Duells zwischen Jahn Hiesfeld und Uerdingen. Die Duisburger hätten das Endspiel gern drei Tage später bestritten.
Diego Hofland bleibt ein Fuchs
Eishockey
Der 23-jährige EVD-Stürmer sieht in Duisburg die besten Chancen, um sich weiterzuentwickeln und schlug daher einige Angebote aus der DEL2 aus.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga
Klassenerhalt für RTV
Bildgalerie
Volleyball
RWE verliert Pokalkrimi
Bildgalerie
Fußball