DFV 08 hat die DJK im Nacken

Die Fußball-Kreisliga A erwies sich als weitgehend regenfest. Nur drei Spiele fielen den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer. Tabellenführer in der Gruppe 1 bleibt Duisburg 08 trotz des mageren 1:1-Unentschiedens in Speldorf, kann aber schon am Mittwoch durch die DJK Wanheimerort, deren Spiel verlegt wurde, überholt werden. In der Gruppe 2 zieht Spitzenreiter VfB Lohberg einsam seine Bahn.

Gruppe 1: VfB Speldorf II – Duisburg 08 1:1 (0:1): Eine magere Leistung des Tabellenführers bei den um den Klassenverbleib ringenden Mülheimern. Zur Pause sah es noch nach einem Hochfelder Dreier aus, nachdem Dittmer die Führung erzielt hatte. Doch nach der Pause war von den 08ern nicht mehr viel zu sehen. Zu allem Überfluss gelang dann den Speldorfern noch der Ausgleich.

TuSpo Huckingen – SV Raadt 6:2 (4:1): Huckingen präsentierte sich in Galaform und ließ den Gästen nicht die Spur einer Chance. Schon zur Pause war das Spiel für TuSpo praktisch gelaufen, zumal auch nach der Pause nichts mehr anbrannte. Seifer (4), Soltysik und Cusato sorgten schon bis zur 65. Minute für den Torsegen.

1. FC Mülheim – Duisburger SV 1900 II 2:2 (1:1): Nur um Haaresbreite verpassten die 1900er an der Moritzstraße einen Sieg. Nach Mülheims Führung glich Sahin noch vor der Pause aus und Hopf brachte den DSV dann im zweiten Abschnitt mit 2:1 in Führung. Pech, dass die Styrumer dann in der 90. Minute doch noch zum Ausgleich kamen.

Gruppe 2: Hertha Hamborn – VfB Lohberg 2:5 (0:0): Der Tabellenletzte Hertha machte dem Tabellenführer mit einer soliden Leistung den Sieg schwer. Durch Coban ging Hertha gleich nach der Pause in Führung und nach dem Lohberger Ausgleich erzielte Yildirim die erneute Führung. Erst dann verließen das Schlusslicht die Kräfte. In einem energischen Endspurt sicherte sich Lohberg noch einen sicheren Sieg.

Hamborn 07 III – TV Voerde 2:3 (2:3): Jetzt scheint den Löwen endgültig die Puste auszugehen. Die Niederlage war schon zur Pause besiegelt. Telke war zum 1:1 und 2:3 zweimal für die 07er erfolgreich, zu mehr reichte es nicht.

SV Walsum – Wacker Walsum 2:2 (2:0): Das Derby endete mit einem für Wacker doch glücklichen Punktgewinn, denn auch nach der Pause hatte der SV noch einige gute Chancen, um den Vorsprung aus der ersten Hälfte durch die Tore von Tawue und Riesop auszubauen. Doch das nutzte dann Wacker durch zwei Freistoßtore durch Innocenti und Sevinc wenige Minuten vor Schluss noch zum Ausgleich.

VfvB Ruhrort/Laar – Grün-Weiß Roland Meiderich 2:0 (1:0): Trotz klarer Überlegenheit doch ein etwas mühsamer Sieg, denn das 2:0 durch Selik, der auch die Führung erzielte, fiel erst in der 86. Minute. Allerdings gab es kurz vor Schluss noch eine rote Karte gegen die Ruhrschen.

TV Jahn Hiesfeld II – Viktoria Wehofen 4:1 (1:1): Wehofen hielt nach der Führung durch Demir nur eine Halbzeit mit.

Die ausgefallenen Spiele Hamborn 90 – RWS Lohberg und TSV Bruckhausen – DJK Vierlinden II wurden für Gründonnerstag neu angesetzt.