Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Frauenfußball

Derby wird wohl verlegt

01.08.2012 | 22:00 Uhr
Derby wird wohl verlegt
Meike Kämper wurde von Bundestrainerin Maren Meinert nachnominiert. (Foto: Lindekamp)

Duisburg.   Duisburger Bundesligist stünde im ersten Spiel wohl ohne eine der beiden etatmäßigen Keeperinnen da. Da auch Gegner Essen eine Spielerin zur U-20-WM abstellt, deutet vieles auf eine Neuterminierung hin.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit sei, dass der FCR 2001 Duisburg sein Auftaktspiel in der Frauenfußball-Bundesliga am 2. September gegen die SGS Essen bestreitet? Jörg Schemberg, Sportlicher Leiter der Hüttenheimerinnen, glaubt kaum noch daran: „Sie liegt ungefähr bei zehn Prozent.“ Der Grund: Meike Kämper, nominelle Zweitkeeperin des FCR, aber zu diesem Zeitpunkt wohl einzige verfügbare Torhüterin des Bundesligateams, wurde für die U-20-Weltmeisterschaft nachnominiert und wird sich – bei erwünscht optimalem Verlauf für die DFB-Auswahl – dann noch in Japan aufhalten.

Die aus der Vorsaison beim FCR bekannte Torhüterproblematik setzt sich also – in etwas anderer Form – fort. Von Neuzugang Ashlyn Harris war klar, dass sie aufgrund einer noch auszukurierenden Verletzung wohl erst am dritten Spieltag zur Verfügung stehen wird. So war Meike Kämper für die ersten Partien fest eingeplant, doch dann verletzte sich in der vergangenen Woche Lisa Schmitz von Bayer Leverkusen – und Bundestrainerin Maren Meinert nominierte für sie die 19-jährige Duisburgerin nach. Nur wenig später übrigens fiel mit Clara Schöne (Bayern München) auch noch eine Feldspielerin verletzt aus, deren Platz Katharina Leiding aus Essen einnimmt. Dies dürfte noch ein wenig geholfen haben, die Gespräche mit den Schönebeckern über eine Verlegung voranzutreiben. „Wir müssen aber jetzt noch einen passenden Ausweichtermin finden“, sagt Jörg Schemberg – wohl wissend, dass dies angesichts weiterer Länderspielabstellungen beispielsweise von Laura Neboli oder Lieke Martens keine einfache Angelegenheit sein wird. Sehr wahrscheinlich ist eine Ansetzung an einem Wochentag.

Thomas Kristaniak



Kommentare
Aus dem Ressort
ASC Duisburg startet in die Bundesliga-Saison
Wasserball
Der ASC Duisburg startet am Samstag um 16 Uhr im Schwimmstadion mit einem Heimspiel gegen den SV Cannstatt in die neue Saison der Wasserball-Bundesliga. Der Vizemeister peilt mit seiner verjüngten Mannschaft den dritten Platz an.
RESG Walsum trifft auf die ERG Iserlohn
Rollhockey
Detlef Strugala ist seit dieser Saison Trainer des Rollhockey-Bundesligisten RESG Walsum. In den letzten Jahren prägte der Coach die ERG Iserlohn. Die Sauerländer sind am Samstag Gegner der Walsumer, die zum ersten Mal den Italiener Felipe Sturla einsetzen.
Hombergs Hastedt spielt mit gebrochener Nase
Oberliga
Beim Derby gegen die U 23 von Rot-Weiß Oberhausen will der VfB Homberg endlich den ersehnten ersten Sieg einfahren. Trainer Günter Abel kann wieder auf Routinier Thomas Schlieter zurückgreifen. Im Tor vertritt Martin Hauffe den gesperrten Dominik Weigl.
Gestatten? Joly!
Eishockey
Der EV Duisburg gewinnen das Eishockey-Ruhrderby gegen die Moskitos Essen vor über 2000 Zuschauern verdient mit 4:2. Neuzugang Raphael Joly aus den Niederlanden verbucht ein Tor und zwei Vorlagen. Das 3:1 und 4:1 waren eine „holländische Co-Produktion“.
Duisburg-Duell an der Düsseldorfer Straße
Landesliga
Am Sonntag um 15 Uhr erwartet der Duisburger SV 1900 den FSV Duisburg, bei dem zwei Spieler mitDSV-Vergangenheit spielen – und dessen Trainer Heiko Heinlein zuletzt die Wanheimerorter coachte. Auf beiden Seiten fallen Spieler aus.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
EVD gegen Herne
Bildgalerie
Eishockey
Löwen gegen Minden
Bildgalerie
Fotostrecke
Weitere Nachrichten aus dem Ressort