Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Frauenfußball

Derby wird wohl verlegt

01.08.2012 | 22:00 Uhr
Derby wird wohl verlegt
Meike Kämper wurde von Bundestrainerin Maren Meinert nachnominiert. (Foto: Lindekamp)

Duisburg.   Duisburger Bundesligist stünde im ersten Spiel wohl ohne eine der beiden etatmäßigen Keeperinnen da. Da auch Gegner Essen eine Spielerin zur U-20-WM abstellt, deutet vieles auf eine Neuterminierung hin.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit sei, dass der FCR 2001 Duisburg sein Auftaktspiel in der Frauenfußball-Bundesliga am 2. September gegen die SGS Essen bestreitet? Jörg Schemberg, Sportlicher Leiter der Hüttenheimerinnen, glaubt kaum noch daran: „Sie liegt ungefähr bei zehn Prozent.“ Der Grund: Meike Kämper, nominelle Zweitkeeperin des FCR, aber zu diesem Zeitpunkt wohl einzige verfügbare Torhüterin des Bundesligateams, wurde für die U-20-Weltmeisterschaft nachnominiert und wird sich – bei erwünscht optimalem Verlauf für die DFB-Auswahl – dann noch in Japan aufhalten.

Die aus der Vorsaison beim FCR bekannte Torhüterproblematik setzt sich also – in etwas anderer Form – fort. Von Neuzugang Ashlyn Harris war klar, dass sie aufgrund einer noch auszukurierenden Verletzung wohl erst am dritten Spieltag zur Verfügung stehen wird. So war Meike Kämper für die ersten Partien fest eingeplant, doch dann verletzte sich in der vergangenen Woche Lisa Schmitz von Bayer Leverkusen – und Bundestrainerin Maren Meinert nominierte für sie die 19-jährige Duisburgerin nach. Nur wenig später übrigens fiel mit Clara Schöne (Bayern München) auch noch eine Feldspielerin verletzt aus, deren Platz Katharina Leiding aus Essen einnimmt. Dies dürfte noch ein wenig geholfen haben, die Gespräche mit den Schönebeckern über eine Verlegung voranzutreiben. „Wir müssen aber jetzt noch einen passenden Ausweichtermin finden“, sagt Jörg Schemberg – wohl wissend, dass dies angesichts weiterer Länderspielabstellungen beispielsweise von Laura Neboli oder Lieke Martens keine einfache Angelegenheit sein wird. Sehr wahrscheinlich ist eine Ansetzung an einem Wochentag.

Thomas Kristaniak


Kommentare
Aus dem Ressort
MSV-Frauen kommen gegen SC Freiburg nicht über 1:1 hinaus
Frauen-Fußball
Der MSV Duisburg und der SC Freiburg haben sich am Samstag in der Frauenfußball-Bundesliga die Punkte geteilt. Die Zebras kamen gegen den direkten Tabellennachbarn nicht über ein 1:1 hinaus. Der Punktgewinn war aus Duisburger Sicht sogar glücklich - kurz vor Schluss rettete Müller auf der Linie.
SC Freiburg ist beim MSV zu Gast
Frauenfußball
Den Duisburger Bundesliga-Kickerinnen winkt ein trainingsfreier Mittwoch – sobald sie 24 Punkte erreicht haben. Gegen die direkten Konkurrenten in der Tabelle will das Team von Trainer Sven Kahlert zurück in die Erfolgsspur finden.
Hombergs Spieler wollen Training statt Freizeit
Oberliga
Hombergs Trainer Günter Abel wehrt sich vehement gegen die Floskel, dass die Saison bereits gelaufen ist. „Wir haben noch sechs Begegnungen bis zum Saisonschluss. Unser Ziel ist es, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen, um noch den einen oder anderen Konkurrenten in der Tabelle einzukassieren“,...
MSV kämpft gegen Osnabrück um Platz 4 - Auch Böger Kandidat
Vorbericht
Der MSV Duisburg trifft in der 3. Liga am Samstag auf den VfL Osnabrück. Die Niedersachsen sind derzeit Vierter. Diesen Rang will Trainer Karsten Baumann am Saisonende mit den Zebras belegen. Derweil läuft die Suche nach einem Nachfolger. Auch Stefan Böger zählt zum Kandidatenkreis.
Trainerin Peter war stolz auf ihre Schützlinge
Rollkunstlauf
Beim internationalen Wettbewerb im niederländischen Zaandam gab es zahlreiche gute Platzierungen für die Teilnehmerinnen vom RSV Hamborn 07. Harte Arbeit in der Vorbereitung zahlte sich aus.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga
Klassenerhalt für RTV
Bildgalerie
Volleyball
RWE verliert Pokalkrimi
Bildgalerie
Fußball