Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Frauenfußball

Derby wird wohl verlegt

01.08.2012 | 22:00 Uhr
Derby wird wohl verlegt
Meike Kämper wurde von Bundestrainerin Maren Meinert nachnominiert. (Foto: Lindekamp)

Duisburg.   Duisburger Bundesligist stünde im ersten Spiel wohl ohne eine der beiden etatmäßigen Keeperinnen da. Da auch Gegner Essen eine Spielerin zur U-20-WM abstellt, deutet vieles auf eine Neuterminierung hin.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit sei, dass der FCR 2001 Duisburg sein Auftaktspiel in der Frauenfußball-Bundesliga am 2. September gegen die SGS Essen bestreitet? Jörg Schemberg, Sportlicher Leiter der Hüttenheimerinnen, glaubt kaum noch daran: „Sie liegt ungefähr bei zehn Prozent.“ Der Grund: Meike Kämper, nominelle Zweitkeeperin des FCR, aber zu diesem Zeitpunkt wohl einzige verfügbare Torhüterin des Bundesligateams, wurde für die U-20-Weltmeisterschaft nachnominiert und wird sich – bei erwünscht optimalem Verlauf für die DFB-Auswahl – dann noch in Japan aufhalten.

Die aus der Vorsaison beim FCR bekannte Torhüterproblematik setzt sich also – in etwas anderer Form – fort. Von Neuzugang Ashlyn Harris war klar, dass sie aufgrund einer noch auszukurierenden Verletzung wohl erst am dritten Spieltag zur Verfügung stehen wird. So war Meike Kämper für die ersten Partien fest eingeplant, doch dann verletzte sich in der vergangenen Woche Lisa Schmitz von Bayer Leverkusen – und Bundestrainerin Maren Meinert nominierte für sie die 19-jährige Duisburgerin nach. Nur wenig später übrigens fiel mit Clara Schöne (Bayern München) auch noch eine Feldspielerin verletzt aus, deren Platz Katharina Leiding aus Essen einnimmt. Dies dürfte noch ein wenig geholfen haben, die Gespräche mit den Schönebeckern über eine Verlegung voranzutreiben. „Wir müssen aber jetzt noch einen passenden Ausweichtermin finden“, sagt Jörg Schemberg – wohl wissend, dass dies angesichts weiterer Länderspielabstellungen beispielsweise von Laura Neboli oder Lieke Martens keine einfache Angelegenheit sein wird. Sehr wahrscheinlich ist eine Ansetzung an einem Wochentag.

Thomas Kristaniak


Kommentare
Aus dem Ressort
HTV freut sich über hervorragende Resonanz
Laufsport
Rund 430 Starter nahmen in Homberg den Rheinuferlauf in Angriff. Einer traute sich gleich an mehrere Strecken heran: Der Dorstener Tim Sporkmann gewann sowohl den Fünf- als auch den Zehn-Kilometer-Lauf.
MSV-Coach Lettieri sieht sich nach Auftakt-Pleite bestätigt
MSV-Analyse
Nach dem 1:3 zum Drittligaauftakt beim SSV Jahn Regensburg spricht der neue Duisburger Coach von „viel Arbeit, die auf uns wartet.“ Die Rückkehr von Abwehrchef Branimir Bajic wird sich noch hinziehen. Manager Ivica Grlic stuft die Pleite als „extrem ärgerlich“ ein.
Kenston übernimmt die Füchse – Pape Sponsor
Eishockey
Die Kenston Sport GmbH ist für den Spielbetrieb der ersten Mannschaft des EVD zuständig. Ralf Pape weiterhin als Sponsor sowie als Betreiber der Scania-Arena tätig. Ziel ist der Aufstieg der DEL2 und das Duisburger Eishockey langfristig abzusichern. Pape: „Ich werde schließlich älter.“
Wasserballer schließen EM als Neunter ab
Wasserball
Mit einem Erfolgserlebnis und als Gesamtneunter beendete das Wasserball-Team Deutschland die Europameisterschaft in Budapest. Im abschließenden Platzierungsspiel gegen Frankreich setzte sich die DSV-Auswahl mit 14:13 (4:3, 4:6, 4:3, 2:1) durch.
Wölpper dementiert Wechsel zum ETB
Fußball
Angeblich soll der Trainer der MSV-Amateure die angeschlagenen Essener Schwarz-Weißen übernehmen. Sein Kommentar: „Da wäre ich ja mit dem Hammer gepudert.“
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
430 Läufer beim TV Homberg
Bildgalerie
Rheindeichlauf
300 demonstrieren für DJK
Bildgalerie
Vereinsleben
Lacrosse
Bildgalerie
Sportarten