Buchholz hofft – TuRa 88 und die DJK Vierlinden bangen

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga könnte sich morgen die Meisterschaft in der Gruppe 6 entscheiden, aber auch ein Wechsel an der Spitze ergeben. In Neudorf, Vierlinden und in Möllen tobt derweil der Kampf gegen den letzten Abstiegsplatz.

Blau-Weiß Oberhausen – Hamborn 07: Mit 4:1 fertigten die Löwen den Spitzenreiter im Hinspiel ab und brachten Blau-Weiß die bislang einzige Niederlage bei. „Ich bin sicher, dass wir sie noch einmal packen werden. Die Jungs sind schon seit einer Woche heiß“, so Coach Haluk Piricek. Sollte es gelingen, könnte BWO kurz vor dem Ziel doch noch die Tabellenführung an die Buchholzer verlieren, die mit drei Punkten und zwei Toren Rückstand in Lauerstellung liegen.

Adler Osterfeld – Viktoria Buchholz: Bei eigenem Punkverlust und einem Sieg der Liricher müsste Buchholz den Blau-Weißen hingegen zur Meisterschaft gratulieren. „Es kann ein richtiger Finaltag werden“, blickt Michael Roß dem Sonntag gespannt entgegen. Mit Osterfeld wartet eine schwierige Aufgabe auf die Viktoria, aber der Trainer wittert die Chance auf die Tabellenführung. „Möglicherweise sind wir danach punktgleich. Blau-Weiß wird das Hinspiel in Hamborn noch im Hinterkopf haben. Aber wichtig ist, dass wir in Ruhe weitermachen und unsere Spiele gewinnen.“

Rheinland Hamborn – Meiderich 06/95: Nach Meiderichs Rettung geht es im Derby nun für beide Seiten um die goldene Ananas. Rheinland-Coach Bayram Cetinyürek hofft, dass seine Jungs noch einen Ansporn darin sehen, den dritten Platz endgültig zu sichern, wozu ein Punkt reichen würde „Wir wollen Platz drei klar machen, und das machen wir auch.“ Ralf Gemmer freut sich auf den Kick mit Freundschaftsspiel-Charakter. „So muss es sein, dass es am Ende um nichts mehr geht und noch einige Jungs ihre Einsatzzeiten bekommen.“ Auch Defensivmann Kayhan Erol hat nun bei 06 verlängert. Petros Tzikas hingegen will eine neue Herausforderung in der Landesliga suchen.

SV Genc Osman – Vatangücü Mülheim: Ilyas Basol sieht im Restprogramm nur noch Vorbereitungsspiele für die nächste Saison. Mit einem Sieg, der gegen das Schlusslicht Pflicht ist, könnte Genc zu Platz vier aufschließen.

DJK Vierlinden – Mülheim 07: In Vierlinden beginnt der Abstiegskampf. Während der Zwölfte Möllen – derzeit mit 41 Punkten auf dem ersten Abstiegsplatz – im direkten Duell gegen Klosterhardt II (Platz 10, 42 Punkte) ums Überleben kämpft, kann sich Mülheim mit einem Sieg retten. „Aber das wird gegen uns nicht einfach“, verspricht DJK-Coach Ahmet Tutal. Beno Koncic wird in der Torjägerliste nicht mehr nachbessern können. Nach seiner Gelb-roten Karte gegen Oberlohberg ließ Koncic einen Spruch in Richtung Schiri ab, der ihm eine Sperre bis zum 25. Juni einbrachte.

TuRa 88 Duisburg – SGP Oberlohberg: Als Elfter mit 42 Punkten braucht TuRa noch vier Zähler, um sich unabhängig von anderen Ergebnissen zu retten. Sollte Möllen verlieren, wäre die Truppe von Sakis Papachristos mit einem Sieg gegen die SGP durch. „Wir kommen da sauber raus“, verspricht der Coach, der aber vorsichtig sein muss, wen er einsetzt. Statt Marvin Martin, der gegen 07 gelb-rot sah, obwohl Lukas Schmidt das Foul begangen hatte, wurde Jan-Felix Juschka als Sünder in den Spielbericht eingetragen. „Wir haben Protest eingelegt. Schmidt muss Gelb kriegen und die anderen beiden frei sein“, so Papa­christos.

Gruppe 5: Hamborn 07 II – Dostlukspor Bottrop: Gegen den Tabellenletzten will 07 den dritten Sieg in Folge bei der Abschiedstour aus der Liga landen.