Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Handball

Bing neuer Trainer bei den Löwen

28.12.2012 | 17:52 Uhr
Bing neuer Trainer bei den Löwen
Jogi Bing (links) ist nun als Cheftrainer für das Hamborner Team zuständig.Foto: Hayrettin Özcan

Duisburg.   Bisheriger Co-Trainer übernimmt beim Oberligisten die Aufgaben des zurückgetretenen und zwischenzeitlich nach Moers gewechselten Sebastian Mühleis.

Turbulent ging es in den Tagen vor Weihnachten bei den Oberliga-Handballern von Hamborn 07 zu. Überraschend hatte Trainer Sebastian Mühleis seinen sofortigen Abschied von der Hamborner Straße verkündet. Nun steht fest, dass der bisherige Co-Trainer Jogi Bing das Amt bis zum Saisonende bekleiden wird.

Kein leichter Job für den 52-Jährigen. „Hauptsächlich kam es mir darauf an, was die Mannschaft sagt. Für sie mache ich es ja. Und sie stehen hinter mir“, erzählt Bing. Die Hamborner sind aktuell Tabellenletzter, wollen aber gemeinsam mit ihrem neuen Trainer alles für den Klassenerhalt tun. Bing: „Wir haben gesagt, dass wir alle dran ziehen wollen.“ Schon in dieser Woche haben die Löwen deshalb ein leichtes Training aufgenommen. Schon am 11. Januar wird es mit dem Auswärtsspiel in Hiesfeld ernst. „Das wird sicher ein heißer Tanz“, so Bing.

Ex-Coach Mühleis hat indes bereits ein neues Engagement gefunden. Der 34-Jährige ist ab sofort bei Verbandsligist Moerser Adler HSG in der Verantwortung. Trotz zahlreicher namhafter Spieler sind auch die Adler Letzter. Mühleis wird neben Christian Lange, der in der vergangenen Winterpause die Löwen Richtung Moers verlassen hatte, nun auch wieder mit den Ex-Löwen Florian Upelj und Frank Rosendahl zusammen arbeiten. Außerdem trägt mit Tobias Bochwitz ein ehemaliger Spieler des OSC Rheinhausen das Trikot der Adler.

Sandra Goldmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Homberger Spieler kämpfen für Coach Abel
Oberliga
Nach fünf Niederlagen in der Oberliga Niederrhein werden beim VfB Homberg zumindest im Umfeld erste Zweifel laut: Erreicht der Trainer die Mannschaft noch? Die VfB-Spieler beantwortet die Frage mit einem klaren „Ja“. Dennis Konarski: „Sonst wären solche engagierten Leistungen gar nicht möglich. Wir...
Wie der MSV sein hässlichstes Spiel zum Aufschwung nutzte
Spurensuche
Das 1:0 bei Fortuna Köln gilt beim Drittligisten MSV Duisburg als Schlüsselspiel. Seit dem Sieg in der Domstadt sind die Zebras in der Tabelle bis auf Platz drei geklettert. Für den Aufschwung gibt es gleich mehrere Gründe - und die Vorstellungen sind mittlerweile auch nicht mehr hässlich.
Mit Spaß und Freude nach oben
Frauenhandball
Manfred Wählen, der Trainer des TV Aldenrade, räumte in der Vorbereitung dem Teambuilding viel Raum ein – wie auch der Verein. Aber auch sportliche sind die Walsumer zufrieden, sodass die Saison beginnen kann. Am Sonntag geht’s mit dem Derby gegen den ETuS Wedau los.
OSC-Derbysieg zum Auftakt
Handball-Landesliga
In der Landesliga setzte sich die Reserve der OSC Löwen Duisburg knapp gegen den VfB Homberg II durch. Der VfL Rheinhausen musste sich in Saarn am ersten Spieltag der neuen Handball-Saison geschlagen geben.
ASC Duisburg verabschiedet fünf Spieler
Wasserball
Wasserball-Bundesligist ASC Duisburg verabschiedete am Samstag gleich fünf Spieler. Tobias Kreuzmann, Tom-Ole Fischer, Till Rohe, Sven Roeßing und Yannik Zilken. Ex-Nationalspieler Tobias Kreuzmann wechselt zum SV Krefeld 72. Junge Spieler sollen beim ASCD die Lücke schließen.
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
MSV gewinnt 3:0
Bildgalerie
3. Liga
Niersbach besucht Wedau
Bildgalerie
Fußball
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball