Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Handball

Bing neuer Trainer bei den Löwen

28.12.2012 | 17:52 Uhr
Bing neuer Trainer bei den Löwen
Jogi Bing (links) ist nun als Cheftrainer für das Hamborner Team zuständig.Foto: Hayrettin Özcan

Duisburg.   Bisheriger Co-Trainer übernimmt beim Oberligisten die Aufgaben des zurückgetretenen und zwischenzeitlich nach Moers gewechselten Sebastian Mühleis.

Turbulent ging es in den Tagen vor Weihnachten bei den Oberliga-Handballern von Hamborn 07 zu. Überraschend hatte Trainer Sebastian Mühleis seinen sofortigen Abschied von der Hamborner Straße verkündet. Nun steht fest, dass der bisherige Co-Trainer Jogi Bing das Amt bis zum Saisonende bekleiden wird.

Kein leichter Job für den 52-Jährigen. „Hauptsächlich kam es mir darauf an, was die Mannschaft sagt. Für sie mache ich es ja. Und sie stehen hinter mir“, erzählt Bing. Die Hamborner sind aktuell Tabellenletzter, wollen aber gemeinsam mit ihrem neuen Trainer alles für den Klassenerhalt tun. Bing: „Wir haben gesagt, dass wir alle dran ziehen wollen.“ Schon in dieser Woche haben die Löwen deshalb ein leichtes Training aufgenommen. Schon am 11. Januar wird es mit dem Auswärtsspiel in Hiesfeld ernst. „Das wird sicher ein heißer Tanz“, so Bing.

Ex-Coach Mühleis hat indes bereits ein neues Engagement gefunden. Der 34-Jährige ist ab sofort bei Verbandsligist Moerser Adler HSG in der Verantwortung. Trotz zahlreicher namhafter Spieler sind auch die Adler Letzter. Mühleis wird neben Christian Lange, der in der vergangenen Winterpause die Löwen Richtung Moers verlassen hatte, nun auch wieder mit den Ex-Löwen Florian Upelj und Frank Rosendahl zusammen arbeiten. Außerdem trägt mit Tobias Bochwitz ein ehemaliger Spieler des OSC Rheinhausen das Trikot der Adler.

Sandra Goldmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Zu Besuch bei Freunden
Handball
Die Nachwuchsspieler des RK Trilj aus Kroatien waren beim OSC Rheinhausen und den Wölfen Nordrhein zu Gast. Der Spaß stand im Vordergrund, aber auch der Wettbewerbsgedanke kam nicht zu kurz.
Andreas Voss nicht mehr im Koma
Lokales
Gute Nachrichten! Andreas Voss ist wieder wach und ist auf dem Weg der Besserung. Wie berichtet hatte sich der frühere MSV-Profi einem vermeintlich leichten Eingriff unterzogen. Doch Komplikationen führten dazu, dass der 35-Jährige ins Koma fiel und sogar mit dem Tod rang.
Löwen-Reserve in der Gruppe der Frühaufsteher
Bezirksliga
Hamborn 07 muss in der Bezirksliga mit der zweiten Mannschaft nach Essen ausweichen. Zwar spielt die erste Mannschaft in der gleichen Spielklasse, doch die Hierarchie soll beibehalten werden. Ein einstelliger Tabellenplatz ist das Ziel.
Nitto wagt in Neumühl den Neuaufbau
Fußball
Nach einer schlimmen Saison kickt Hertha Hamborn nun wieder in der Kreisliga A. Das Jahr in der Bezirksliga endete mit hohen Niederlagen und einem Rückzug. Nun will das Team wieder in ruhigeres Fahrwasser kommen.
Für Feltscher kommt der MSV vor der Nationalmannschaft
Portrait
Rolf Günther Feltscher Martinez hat schon eine bewegte Karriere hinter sich. Beim Fußball-Drittligisten MSV Duisburg will der sechsmalige Nationalspieler Venezuelas erst einmal fit werden, um für seinen neuen Klub Vollgas geben zu können - erst dann kommt die Nationalmannschaft.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Füchse gegen Roosters
Bildgalerie
Eishockey
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal
MSV gegen Halle
Bildgalerie
3. Liga