Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Handball

Bing neuer Trainer bei den Löwen

28.12.2012 | 17:52 Uhr
Bing neuer Trainer bei den Löwen
Jogi Bing (links) ist nun als Cheftrainer für das Hamborner Team zuständig.Foto: Hayrettin Özcan

Duisburg.   Bisheriger Co-Trainer übernimmt beim Oberligisten die Aufgaben des zurückgetretenen und zwischenzeitlich nach Moers gewechselten Sebastian Mühleis.

Turbulent ging es in den Tagen vor Weihnachten bei den Oberliga-Handballern von Hamborn 07 zu. Überraschend hatte Trainer Sebastian Mühleis seinen sofortigen Abschied von der Hamborner Straße verkündet. Nun steht fest, dass der bisherige Co-Trainer Jogi Bing das Amt bis zum Saisonende bekleiden wird.

Kein leichter Job für den 52-Jährigen. „Hauptsächlich kam es mir darauf an, was die Mannschaft sagt. Für sie mache ich es ja. Und sie stehen hinter mir“, erzählt Bing. Die Hamborner sind aktuell Tabellenletzter, wollen aber gemeinsam mit ihrem neuen Trainer alles für den Klassenerhalt tun. Bing: „Wir haben gesagt, dass wir alle dran ziehen wollen.“ Schon in dieser Woche haben die Löwen deshalb ein leichtes Training aufgenommen. Schon am 11. Januar wird es mit dem Auswärtsspiel in Hiesfeld ernst. „Das wird sicher ein heißer Tanz“, so Bing.

Ex-Coach Mühleis hat indes bereits ein neues Engagement gefunden. Der 34-Jährige ist ab sofort bei Verbandsligist Moerser Adler HSG in der Verantwortung. Trotz zahlreicher namhafter Spieler sind auch die Adler Letzter. Mühleis wird neben Christian Lange, der in der vergangenen Winterpause die Löwen Richtung Moers verlassen hatte, nun auch wieder mit den Ex-Löwen Florian Upelj und Frank Rosendahl zusammen arbeiten. Außerdem trägt mit Tobias Bochwitz ein ehemaliger Spieler des OSC Rheinhausen das Trikot der Adler.

Sandra Goldmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Mit Schmerzen zum Sieg in Düsseldorf
Hallenhockey
Die CR-Frauen haben sich in einer harten Partie am Samstagvormittag beim DS Düsseldorf mit 5:3 durchgesetzt. Dabei zeigte gerade auch Sophia Frach „vollen Einsatz“. Am Sonntag musten sich die Herren allerdings in Aachen geschlagen geben.
Dem MSV Duisburg fehlt die Unbeschwertheit
Analyse
Das 0:1 bei Holstein Kiel war bereits die dritte Auswärtsniederlage in Folge. Duisburgs Trainer Gino Lettieri sieht sich darin bestätigt, dass sein Team noch keine Topelf ist. Doch in der 3. Liga ist derzeit alles nur eine "Momentaufnahme".
Duisburger SV 98 nimmt den Wiederaufstieg ins Visier
Wasserball
Mit einem klaren Ziel starten die Wasserballer des Duisburger SV 98 in Bochum in die neue Zweitliga-Saison. Nach dem Abstieg peilt der Traditionsverein mit dem neuen Trainer Marek Debski und einem auch personell breiter aufgestellten Team den direkten Wiederaufstieg an.
Schenkel, Wollschläger, Reimann und der PSV
Sportlerwahl
Die Sportler des Jahres stehen fest. Am Freitagabend wurden im Theater am Marientor der ASCD-Wasserballer, die Raffelberger Hockeytrainerin und die PSV-Judoka mitsamt ihrer Aufstiegsmannschaft geehrt.
OSC Löwen Duisburg empfangen das Schlusslicht
Handball; 3. Liga
Die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden ist heute Abend ab 19 Uhr in der Sporthalle an der Krefelder Straße am Ball. Nicht nur für Jörg Förderer, Trainer des Handball-Drittligisten SG OSC Löwen Duisburg, ist das ein unbeschriebenes Blatt. Derweil hat der Coach seinen Vertrag an der Krefelder Straße um zwei...
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Biegerparklauf
Bildgalerie
Laufsport
MSV Duisburg gewinnt 2:0
Bildgalerie
MSV Duisburg