BG West verliert nach Aufholjagd

SV Alte Freunde Düsseldorf –
BG Duisburg-West 81:79 n.V.

Viertel: 10:16, 22:12, 23:18, 17:26, 9:7
Punkte: Karakaya (30), Koch (15), Mertin (13), von der Laden (8), Kaduk (6), Höffken (3), Maaß, Steffes-Tun (je 2).

Fast hätte es wieder geklappt! Nach hohem Rückstand kämpfte sich der Basketball-Oberligist BG Duisburg-West wieder ins Spiel zurück – doch am Ende unterlagen die Gäste bei den Alten Freunden Düsseldorf knapp mit 79:81 nach Verlängerung.

Das erste Viertel verlief scheinbar nach Plan. Die BG West führte nach zehn Spielminuten mit sechs Punkten. Doch diese scheinbar sichere Führung überdeckte nur die Duisburger Schwächen. „Im Angriff waren wir nicht zielstrebig genug und ließen sichere Punkte liegen. In der Verteidigung packten wir nicht energisch genug zu und konnten so nicht unser druckvolles Spiel in den Angriff übergehend aufziehen“, so Trainer Carsten Spitzlay. Die Gastgeber konnten so recht schnell ausgleichen und auch in Führung gehen (14. Spielminute; 20:16).

Auch die Halbzeitansprache nutzte nichts, Düsseldorf zog weiter davon: 45:30 in der 24. Spielminute. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die BG West konnte den Rückstand bis zur Viertelpause auf neun Punkte verkürzen. In den letzten zehn Spielminuten zeigte die Mannschaft noch einmal ihre Klasse, verteidigte endlich aggressiv, reboundete beherzt und nutzte ihre Möglichkeiten im Schnellangriff. Cem Karakaya erzielte in den letzten vier Spielminuten der regulären Spielzeit dreizehn seiner dreißig Punkte. Kurz vor Spielende glich Duisburg aus und ging sogar noch mit einem Punkt in Führung. Letztlich ging es in die Verlängerung. Drei Sekunden vor Ende entschied Düsseldorf die Partie von der Freiwurflinie. Spitzlay: „Natürlich sind wir mit dem Spielausgang unzufrieden, gerade in den letzten Spielminuten der regulären Spielzeit und dann in der Verlängerung hatten wir genügend Chancen das Spiel zu entscheiden.“