Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Duisburg

Ausbildug hat oberste Priorität

15.08.2008 | 20:15 Uhr

Zweitvertretung des VfB Homberg versteht sich als Bindeglied zur ersten Mannschaft

FUSSBALL SAISONVORSCHAUWenn man die abgelaufene Saison des VfB Homberg II in der Fußball-Bezirksliga noch einmal Revue passieren lässt, kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass mehr drin gewesen wäre, als ein fünfter Platz. "Wir hätten sogar ganz oben angreifen können", meinte damals Ex-Trainer Achim Kontermann frustriert.

"Wir müssen die vergangene Saison hinter uns lassen. Es hat sich einiges geändert - auch im Verein", erklärt Patrick Jetten, neuer Trainer beim VfB Homberg II. So soll es in diesem Jahr einen intensiveren Austausch zwischen erster und zweiter Mannschaft geben. "Wir verstehen uns in erster Linie als Ausbildungsmannschaft", sagt er und stellt von vornherein klar, dass es bei den Linksrheinischen kein konkretes Saisonziel gibt. "Ein einstelliger Platz wäre schön, doch wir wollen uns nicht festlegen. Es geht darum, dass wir eine junge Mannschaft haben, die sehr viel lernen muss."

Als Top-Favoriten in der neu geordneten Gruppe sieht der Übungsleiter, der in der vergangenen Saison bis zum Februar noch als Co-Trainer von Thomas Obliers beim FCR 2001 Duisburg fungierte, den FC Kleve II. "Wenn deren Erste in der Regionalliga spielt, muss man davon ausgehen, dass der Unterbau bei uns oben mitspielen wird." Sein eigenes Team schätzt Jetten spielerisch stark ein: "Da müssen wir uns vor niemandem verstecken." Dennoch ist er sich darüber im Klaren, dass seine junge Truppe viel Lehrgeld bezahlen muss. "Das bleibt bei dem Alter der Mannschaft natürlich nicht aus."

Es wächst etwas zusammen beim VfB Homberg II, die Testspiele waren größtenteils positiver Natur. Es bleibt zu hoffen, dass Jettens "Rasselbande" schnell lernt. Denn in der letzten Saison setzte eben jener Lernprozess bei den "jungen Wilden" des OSC Rheinhausen zu spät ein. Die Mannschaft stieg ab.

Von Dennis Kohl

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
VfB sucht keinen Feuerwehrmann
Fußball-Niederrheinliga
Achim Kontermann wird ein Zebra
Fußball-Bezirksliga
Aus dem Ressort
Kevin Wolze bleibt bis 2017 beim MSV Duisburg
Wolze
Der Zweitliga-Aufsteiger einigt sich mit dem Linksverteidiger, er 2011 aus Wolfsburg kam. Noch keine Einigung mit Stürmer Kingsley Onuegbu.
Riesige Vorfreude beim ASCD
Wasserball
Zum neunten Mal in Folge treffen die Duisburger im Finale um die Deutsche Meisterschaft auf Spandau 04. In knapp zwei Wochen geht’s los.
Erste Entscheidungen beim MSV - Gardawski und Schorch gehen
Kaderplanung
Michael Gardawski und Christocher Schorch erhalten beim Zweitliga-Aufsteiger keine neuen Verträge. Gespräche mit Wolze und Onuegbu dauern an.
Meldeschluss für Duisburger Marathon am 31. Mai
Rhein-Ruhr-Marathon
Für den Lauf am 7.Juni endet die Meldefrist am Sonntag, 31. Mai. Danach sind Nachmeldungen möglich, kosten aber auch mehr.
Drei Neue für den MSV II
Fußball
Kevin Weggen vom Wuppertaler SV und Dustin Orlean vom TuS Bösinghoven haben bereits Oberligaerfahrung.
Fotos und Videos
Kanu Weltcup
Bildgalerie
Kanusport
Augenzwinkernder Blick auf MSV-Spieler
Bildgalerie
Die Aufstiegshelden
8. Zoolauf in Duisburg
Bildgalerie
Laufen
MSV steigt nach 3:1-Sieg auf
Bildgalerie
MSV-Aufstieg
article
1009764
Ausbildug hat oberste Priorität
Ausbildug hat oberste Priorität
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duisburg/ausbildug-hat-oberste-prioritaet-id1009764.html
2008-08-15 20:15
Duisburg