Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Fußball-Kreisliga

Auf Umwegen bei Duisburg 08 zum Lebenstraum

14.06.2012 | 06:00 Uhr
Auf Umwegen bei Duisburg 08 zum Lebenstraum
Doppelfunktion: Salvatore Campanella wechselt als Spielertrainer zum A-Kreisligisten Duisburg 08. Foto: Andreas Mangen / waz

Duisburg. Manchmal erfüllen sich Lebensträume erst über einen langen Umweg. Als Salvatore Campanella einst in der D-Jugend bei Duisburg 08 kickte, träumte er davon, eines Tages das Trikot der Hochfelder „Ersten“ zu tragen. „Die Kessen-Zwillinge und Oliver Adler waren meine großen Vorbilder“, sagt der heute 32-Jährige. In der nächsten Saison erfüllt sich Campanella seinen Traum. Er übernimmt bei den Hochfeldern den Posten des Spielertrainers. Dann kann er endlich das grüne Trikot des Traditionsvereins tragen.

Gut, damals spielte 08 in der Fußball-Verbandsliga, jetzt übernimmt Campanella das Team in den Niederungen der Kreisliga A. Aber immerhin noch A-Liga. Vor drei Jahren war es noch schlimmer. Kreisliga B, die uralten 08er weinten – allerdings hatten sich viele von ihnen auch seit Ewigkeiten an der Paul-Esch-Straße nicht mehr sehen lassen.

Zuletzt in Wanheim

Salvatore Campanella wechselt nun die Seiten, zuletzt war der Mittelfeldmann als Bezirksligaspieler beim Absteiger SV Wanheim 1900 am Ball. Ein Ende mit Schrecken. In der Zeitung las er, dass Trainer Lothar Klöser unter anderem ihn nach einer 2:11-Klatsche nicht mehr sehen wolle. „Das kannst du als Trainer nicht machen“, so Campanella, den Klöser in der nächsten Saison dann aber doch wiedersehen wird: beim Spiel Wanheim gegen 08.

Campanella, der beim DFV die Nachfolge von Berkan Serifoski (künfig B-Jugend-Coach) antritt, wird sechs bis sieben Spieler aus Wanheim mitbringen. Im Gegenzug wollen sieben Hochfelder nach Wanheim gehen. Die Hochfelder sind zuversichtlich, so die richtige Mischung zu finden. „Wir werden gute Fußballer haben. Ich will den Jungs Spaß vermitteln. Wenn das klappt, wird sich auch der Erfolg einstellen“, glaubt der Italiener.

Mittelfristig will 08 auch wieder aufsteigen. Der Vorstand gibt dem neuen Trainer aber Zeit. „Die Zeiten des Söldnertums müssen in der Kreisliga vorbei sein. Wichtig ist, dass wir wieder eine Mannschaft mit Charakter haben. Dass die Jungs auch das Vereinsleben bereichern und nach dem Spiel im Klubhaus anzutreffen sind“, sagt Vorstandsmitglied Andre Göden.

Den Großteil seiner Mannschaft hat Salvatore Campanella schon beisammen, auch sein Bruder Gianni, der ursprünglich zu Grün-Weiß Holten wechseln wollte, schließt sich den Hochfeldern an. Schon vor dem ersten Training ist die Stimmung offenbar sehr gut. Campanella: „Alle sind schon heiß auf die Abschlussfahrt nach Ibiza.“

Dirk Retzlaff


Kommentare
Aus dem Ressort
Wolze übernimmt beim MSV Duisburg seine neue alte Rolle
Kevin Wolze
Die Fußballer des MSV Duisburg scharren kurz vor dem Ligastart mit den Hufen. „Wir freuen uns auf den Auftakt in Regensburg“, sagt Kevin Wolze, der sich in seiner neuen alten Rolle offenbar wohlfühlt: Wolze rückt wieder auf die linke Seite der Viererkette.
Meldefrist für Duisburger Firmenlauf läuft Ende Juli ab
Firmenlauf
Für den Targobank-Run in Duisburg am 14.August läuft die Meldefrist am 31.Juli ab. Der ausrichtende Stadtsportbund rechnet mit 5000 Teilnehmern. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich. Das Startgeld pro Person beträgt 16,50 Euro.
Deutsche Wasserballer kassieren fünfte Pleite
Wasserball
Das Wasserball-Team Deutschland bleibt bei der Europameisterschaft in Budapest auch im letzten Gruppenspiel sieglos. Gegen Frankreich setzte es eine 7:8 (0:1, 2:0, 4:4, 1:3)-Niederlage. Die vier vom ASC Duisburg nominierten Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Moritz Schenkel hütete...
Innenhafenlauf wartet mit Neuerungen auf
Laufsport
Für den diesjährigen Mitsubishi Hitachi Innenhafenlauf am 16. August in Duisburg gibt es nicht nur einen neuen Namenssponsor, sondern auch sonst einige interessante Änderungen. Für Ärger sorgt die Terminwahl des nur zwei Tage zuvor stattfindenden Targobank-Runs.
Warum der MSV für Bayern-Coach Guardiola den Rasen stutzte
Benefizspiel
Beim Benefizspiel beim MSV Duisburg gab sich Bayern-Trainer Pep Guardiola ganz entspannt. Die Bayern brachten ihre eigenen Bälle mit. Der MSV musste extra für das Spiel die Rasenlänge in der Schauinslandreisen-Arena auf 23 Millimeter stutzen.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
TorTour de Ruhr
Bildgalerie
Ultralauf