Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Schwimmen

Auf dem Trockenen

20.02.2013 | 01:00 Uhr
Auf dem Trockenen
Ab März zieht der SV Beeckerwerth sein Schwimmangebot, das für Entwicklung sowie Integration von Klein- und Grundschulkindern wichtig war, zurück.Foto: dapd

Duisburg.  Verein kann die hohen Hallenbeiträge nicht mehr leisten. Klubchef Dieter Fischer will die Zahlungen nicht auf die Mitglieder umlegen.

Der SV Beeckerwerth bietet als relativ kleiner Duisburger Verein neben Fußball auch die Sparten Leichtathletik, Volleyball, Turnen und Schwimmen an. Doch ab dem 1. März reduziert sich die Bandbreite um den Bereich Schwimmen. Beeckerwerths Chefetage zieht aus finanziellen Gründen die Notbremse.

Hintergrund: Der 1925 gegründete Traditionsverein bekam zu Jahresbeginn vom Bezirksamt Meiderich die Nachricht, dass die Beiträge für das Lehrschwimmbecken der Beeckerwerther Grundschule rapide ansteigen. „Die Summe beläuft sich auf rund 1000 Euro. Ich habe beim Bezirksamt Meiderich nachgefragt. Dort hat man mich an Duisburg Sport verwiesen. Bis heute sind wir nicht schriftlich über die Hallenbeiträge informiert worden“, erklärt Beeckerwerths Vorsitzender Dieter Fischer. Der 59-Jährige hat im Wochenverlauf vergeblich versucht, den zuständigen Ansprechpartner bei Duisburg Sport an die Strippe zu bekommen. „Dort hat offenbar die Grippewelle zugeschlagen. Der Mann, der zu dem Thema Auskunft geben kann, ist erkrankt“, so Fischer.

Der Klubchef zieht, bevor in den kommenden Monaten ein unüberschaubarer Kostenapparat auf seinen Verein zukommt, die Reißleine. „Ab dem 1. März stellen wir den Schwimmbetrieb ein. Entsprechende Flyer haben wir bereits an die Schwimmkursteilnehmer verteilen lassen. Es kann sein, dass wir irgendwann mit einem reduzierten Programm weitermachen, aber vorher muss der Sachverhalt mit den Kosten geklärt werden.“

„Das ist nicht stemmbar“

Die Beeckerwerther Schwimmabteilung umfasst rund 100 Mitglieder, der Großteil stammt aus dem Nachwuchs. Fischer: „Wir haben 70 Kinder im Grundschulalter und jünger, die bei uns das Element Wasser kennenlernen.Die Zusammensetzung der Gruppen ist international, also wird hier im Verein auch viel für die Integration getan.“

Der Kostenanstieg für die Hallennutzung will und kann Fischer nicht Eins zu Eins auf seine Mitglieder umwälzen. Bisher zahlen Erwachsene 8,50 Euro Beitrag. Kids sind für 6 Euro dabei. „Das ist erträglich. Wir können jetzt nicht hingehen und von allen plötzlich 30 Euro mehr einfordern. Einen kleinen Hallen-Obolus würde ich verstehen. Die Stadt braucht Geld. Aber diese Größenordnung ist nicht stemmbar.“

Thomas Tartemann



Kommentare
Aus dem Ressort
OSC Löwen Duisburg peilen einstelligen Tabellenplatz an
Handball
Am Samstag startet die SG OSC Löwen Duisburg in ihre zweite Saison in der 3.Handball-Liga West. Zum Auftakt geht es zum Aufstiegsaspiranten VfL Eintracht Hagen. Mit einem eingespielten Team wollen die OSC Löwen einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.
Lust auf Höhenluft
Frauenfußball
Am Sonntag startet die zweite Frauenmannschaft des MSV Duisburg in die Regionalliga-Saison. Trainerin Annemieke Kiesel möchte gerne oben mitspielen – und meint damit: ganz oben. Los geht’s beim Aufsteiger Warendorfer SU.
Die Allerersten
Jugendhandball
Die Saison in der Jugendhandball-Oberliga startet am Wochenende. Die C-Juniorinnen der HSG Duisburg-Süd haben sich erstmals für diese Spielklasse qualifiziert. Bei den Jungs gehen drei Mannschaften des HC Wölfe Nordrhein an den Start sowie die C-Junioren der neuen JSG Hiesfeld/Aldenrade.
MSV Duisburg peilt in Köln einen Dreier an
Vorbericht
Der MSV Duisburg spielt am Samstag in der 3. Liga beim Aufsteiger Fortuna Köln, der eine bewegte Vergangenheit hinter sich hat. MSV-Trainer Gino Lettieri gibt sich zuversichtlich vor dem Gastspiel in der Südstadt: „Wir fahren mit breiter Brust nach Köln."
Grings will Nummer 1 in NRW werden
Frauenfußball
Die ehemalige Stürmerin gibt sich auch in ihrer neuen Rolle als MSV-Trainerin angriffslustig. Am Sonntag starten die Duisburgerinnen mit dem Heimspiel gegen den Revierrivalen SGS Essen in die Bundesliga-Saison.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
Füchse gegen Roosters
Bildgalerie
Eishockey
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal