ASC Duisburg siegt in Hannover mit Mühe 10:6

Paul Schüler war in Hannover mit drei Treffern erfolgreichster ASCD-Schütze. Ab Montag ist Schüler für die Nationalmannschaft am Ball.
Paul Schüler war in Hannover mit drei Treffern erfolgreichster ASCD-Schütze. Ab Montag ist Schüler für die Nationalmannschaft am Ball.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Wasserball-Bundesligist ASC Duisburg hatte beim 10:6-Erfolg bei den White Sharks Hannover Anlaufschwierigkeiten.

Hannover.. White Sharks Hannover –
ASC Duisburg 6:10

Viertel: 1:2, 2:4, 2:2, 1:2
Tore: Schüler (3), Goma, Real (je 2), Ianc, Obschernikat, Theis (je 1).

Als Marius Frank die White Sharks Hannover zu Beginn des zweiten Viertels im Wasserball-Bundesliga-Spiel gegen den ASC Duisburg mit 3:2 in Führung brachte, wurde ASCD-Coach Arno Troost nach eigenem Bekunden nicht nervös. Seine Spieler gaben ihm Recht. Am Ende stand für den Vizemeister trotzdem ein 10:6 (2:1, 4:2, 2:2, 2:1).

„Es war einfach nicht unser Tag. Es lief nicht viel zusammen“, resümierte Troost. Ohnehin stellte der Trainer fest, „dass wir seit der Weihnachtspause nur schwer in Tritt kommen.“ Das muss sich kurzfristig ändern, denn am Karnevalssamstag, 14. Februar, treffen die Amateure im Schwimmstadion im Spitzenspiel auf den Tabellenzweiten Waspo Hannover.

Die Duisburger gehen mit 14:0 Punkten und damit mit einer weißen Weste in das Gipfeltreffen, nachdem sie bei den White Sharks nach einer anfänglichen Schwächephase doch noch für klare Verhältnisse sorgten. Mit vier Treffern in Folge wandelte der ASCD einen 2:3-Rückstand in eine 6:3-Führung um.

EM-Qualifikation im Blick

Um für das Waspo-Spiel in die Spur zu finden, hast Troost nun ein intensives Trainingsprogramm verordnet. In dieser Woche müssen die Jugendtrainer des ASCD dies umsetzen, denn Troost ist ab Montag in seiner neuen Funktion als Nationaltrainer tätig. Gemeinsam mit Milan Sagat bereitet Troost das deutsche Nationalteam in den Niederlanden auf das EM-Qualifikationsturnier in der Türkei am kommenden Wochenende vor.

Von Freitag bis Sonntag sind in Istanbul Litauen, Weißrussland und die Türkei die Gegner der deutschen Mannschaft. Neben Troost vertreten im Nationalteam Torwart Moritz Schenkel und die Feldspieler Julian Real, Paul Schüler, Dennis Eidner und Philipp Kalberg die Farben des ASCD.