Anwälte des MSV Duisburg bringen Rüttgers zum Schweigen

Ex-MSV-Chef Andreas Rüttgers im Kreise von Fans bei einer Demonstration vor der Arena.
Ex-MSV-Chef Andreas Rüttgers im Kreise von Fans bei einer Demonstration vor der Arena.
Foto: Lars Fröhlich
Was wir bereits wissen
Andreas Rüttgers, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des MSV Duisburg, hat Post von den Anwälten des MSV Duisburg bekommen. Inhalt: eine Unterlassungserklärung, die verhindern soll, dass Rüttgers vermeintliche Interna weitergibt.

Duisburg.. Am vergangenen Freitag verabschiedete sich der „Diplomat“ – im „richtigen Leben Andreas Rüttgers, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des MSV Duisburg – um 18.23 Uhr aus dem Internetforum der MSV-Fans. „Aus gegebenem Anlass möchte ich Euch auf diesem Wege mitteilen, dass ich mich bis auf weiteres hier nicht mehr äußern kann“, teilte Rüttgers mit. Aus gutem Grund: Am Freitag erreichte ihn von den Anwälten der MSV Duisburg KGaA eine Unterlassungserklärung.

„Herr Rüttgers hat mehrfach Dinge, die vertraulich sind, öffentlich gemacht“, erklärte MSV-Geschäftsführer Roland Kentsch am Sonntag. Kentsch weiter: „Es geht darum, dass Herr Rüttgers, der beim MSV keine Funktion mehr hat, von seinem historischen Wissen keinen Gebrauch macht und zum Schweigen gebracht wird.“ Bis heute muss Rüttgers die Unterlassungserklärung unterzeichnen, andernfalls drohen ihm weitere rechtliche Konsequenzen. Andreas Rüttgers wollte sich zu der Sache am Sonntag nicht äußern und verwies darauf, dass er am Montag seinen Anwalt konsultieren werde.

Andreas Rüttgers hatte vor den Weihnachtsfeiertagen im Rahmen einer Pressekonferenz unter anderem Vorwürfe gegen Roland Kentsch erhoben. In den folgenden Tagen diskutierte er im Internet-Forum mit den Fans weiter. Nach Ansicht von Kentsch gab Rüttgers auf diese Weise Interna preis. Rüttgers laufe, so Kentsch, Gefahr, schadensersatzpflichtig zu werden. Andreas Rüttgers hatte bei der Pressekonferenz alle am Rettungspaket beteiligten Sponsoren benannt. Roland Kentsch: „Deshalb überlegen einige Sponsoren, wieder abzuspringen, weil sie Diskretion erbeten hatten.“ Die Rettung des MSV sieht Kentsch aber nicht gefährdet. MSV Duisburg

Test gegen Havelse

Auf der sportlichen Bühne öffnet sich am Donnerstag, 3. Januar, wieder der Vorhang. Um 14 Uhr werden sich die Profis an der Westender Straße treffen. Die genaue Uhrzeit der ersten Trainingseinheit ist derzeit noch offen. Mittlerweile stehen zwei Testspiele für das Trainingslager in der Türkei (12. bis 22. Januar) fest. Einen dritten Testspielgegner suchen die Meidericher noch.

Am Donnerstag, 17. Januar, trifft der MSV in Lara auf den Nord-Regionalligisten TSV Havelse. Anstoß ist voraussichtlich um 15 Uhr Ortszeit. Am Sonntag, 20. Januar, spielen die Zebras gegen den kroatischen Erstligisten NK Osijek. Auf die Anstoßzeit werden sich die Klubs vor Ort einigen. Am Dienstag, 8. Januar, gastiert der MSV beim KFC Uerdingen in der Grotenburg. Anstoß ist um 19 Uhr.