Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fußball-Regionalliga

Anspruchsvoller Trainer

09.11.2012 | 20:00 Uhr
Anspruchsvoller Trainer
Nach dem 1:1 in Essen hoffen Dominik Reinert (links) und seine Kollegen auf die nächsten Punkte.Foto: Michael Gohl

Duisburg.   U 23 der Zebras empfängt am Samstag um 14 Uhr die SSVg Velbert an der Westender Straße. Mike Hibbeln hat sich für einen Platz in der Startelf angeboten.

Wenn der MSV Duisburg II am Samstag um 14 Uhr die SSVg Velbert an der Westender Straße empfängt, sind Tore garantiert. Im Schnitt 3,8. Allein in den acht Duellen in der NRW-Liga klingelte es 31 Mal. Torlos blieben die letzten 20 Partien nie. Da ist die Marschroute, die MSV-Coach Manfred Wölpper für die erste Begegnung der beiden Aufsteiger in der Fußball-Regionalliga vorgibt, in mehrfacher Hinsicht anspruchsvoll. „Wir müssen zusehen, dass die Punkte hier bleiben. Und es wäre wichtig für uns, wieder einmal zu null zu spielen.“

Das gelang seinen Kickern in dieser Saison erst zweimal (2:0 gegen Hüls, 0:0 gegen Mönchengladbach II). Nur einmal, beim 5:0 im Oktober 2007 in der Oberliga, kassierte der MSV kein Tor gegen Velbert. Der einzige Heimsieg gegen die Bergischen liegt über vier Jahre zurück. Eine Wiederholung, durch die Duisburg mit dem Tabellenzwölften gleichziehen würde, wäre jedoch enorm wichtig. „Wir könnten die Abstiegsplätze verlassen, was uns viel Selbstvertrauen für die nächsten Wochen geben würde, in denen wir gegen Vereine spielen, die allesamt schlagbar sind“, blickt Wölpper voraus. Dabei dürfe sich seine Elf nicht auf dem Punktgewinn bei Rot-Weiß Essen ausruhen. „Auch wenn es uns kaum jemand zugetraut hat, dürfen wir uns nichts darauf einbilden. Velbert hat eine sehr erfahrene Truppe mit ehemaligen Profis wie Dimitrios Pappas und Christian Mikolajczak in ihren Reihen. Dazu mit Sebastian Janas einen Stürmer, der einen unheimlichen Zug zum Tor hat“, warnt der Trainer. „Darauf haben wir uns eingestellt. Wenn wir die Vorgaben umsetzen und mit so viel Herzblut wie in den letzten 80 Minuten gegen Essen spielen, werden wir die Punkte einfahren.“

Während Burakcan Kunt (Schambeinentzündung) und Sergej Karimow (nach Schulter-OP wieder im Lauftraining) noch keine Alternativen sind, hat sich Mike Hibbeln für einen Sprung in die Startelf angeboten. Nach seiner Einwechslung in Essen sorgte der Stürmer für viel Wirbel in der RWE-Abwehr, was Wölpper aber auch an der Umstellung auf zwei Spitzen festmachte. „Wir müssen zudem abwarten, wer von den Profis kommt“, schließt der Coach größere Unterstützung nicht aus. Angetan war er von der Leistung, die Athanasios Tsourakis bei seinem Startelfdebüt zeigte: „Er hat mich absolut überzeugt“, so Wölpper, der auch Verteidiger Babacar M’Bengue eine „tolle Entwicklung“ bescheinigt. „Nach anfänglicher Verunsicherung ist er zu einem echten Leistungsträger geworden.“ Auch auf ihn wird es heute ankommen, damit Wölppers Plan aufgeht.

Sven Kowalski

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Der neue Angstgegner
Regionalliga West
Effektiver in die Rückrunde
Regionalliga West
MSV II zu Gast in Velbert
Fußball-Regionalliga
Aus dem Ressort
Vorstand muss noch Überzeugungsarbeit leisten
Fusion
SV-Chef Horst Pohl plädierte vor den Mitgliedern für den Zusammenschluss mit Nachbar Wacker Walsum. Teilweise herrscht aber noch Skepsis vor.
Capakli neu in der FSV-Abwehr
Fußball
Der Duisburger Landesligist bedient sich erneut in der Oberliga Westfalen. Zwei andere Defensivspieler haben den Verein derweil verlassen.
Martin Dausch verspricht vollen Einsatz für den MSV Duisburg
Dausch
Der Mittelfeldspieler lobt im Trainingslager des MSV Duisburg in St.Johann den Teamgeist. "Wir sind im Großen und Ganzen eine geile Truppe.“
Der DSV 98 ist wieder da
Wasserball
Das Debski-Team ist wieder in die Bundesliga aufgestiegen. Der Duisburger SV 98 bot beim DWL-Aufstiegsturnier in Brandenburg eine souveräne Leistung...
Grlic bindet sich bis 2020 an den MSV - Auch Maas verlängert
Grlic/Maas
Manager und Geschäftsführer binden sich langfristig an die Zebras. MSV-Boss Marbach: "Wichtig, dass wir auch künftig auf Kontinuität setzen können.“
Fotos und Videos
MSV-Kicker schwitzen für die 2. Liga
Bildgalerie
MSV-Trainingslager
Raffelberg-Frauen feiern Aufstieg
Bildgalerie
2. Bundesliga
article
7277442
Anspruchsvoller Trainer
Anspruchsvoller Trainer
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duisburg/anspruchsvoller-trainer-id7277442.html
2012-11-09 20:00
Duisburg