An der Spitze bleibt es spannend

Auch gestern gab es an der Spitze in beiden Gruppen der Fußball-Kreisliga A keine Veränderung. In der Gruppe 1 führt nach wie vor der Duisburger FV 08, allerdings nur durch das bessere Torverhältnis vor der DJK Wanheimerort, während in der Gruppe 2 der VfB Lohberg davonzueilen scheint.

Gruppe 1: Wanheim 1900 – Duisburg 08 0:2 (0:1): Das mussten selbst die Wanheimer anerkennen, dass Tabellenführer 08 besser war und das Spiel verdient gewann. Damit scheint der Aufstiegszug für Wanheim abgefahren. Die Hochfelder stellten den Sieg schon vor der Pause fest. Ostojic erzielte per Foulelfmeter die Führung und noch vor dem Halbzeitpfiff ließ Serifoski den zweiten Treffer folgen. Wanheims zu schwacher Angriff brachte auch nach der Pause keine Wende mehr.

TuSpo Huckingen – 1. FC Mülheim 1:1 (1:0): Ein unglückliches Remis der Huckinger, die damit den Sprung in die Spitzengruppe verpassten. Nach der Pausenführung durch Seifer gelang Mülheim in der 90. Minute doch noch der Ausgleich

DJK Wanheimerort – Union Mülheim 3:1 (2:1): Gegen den Tabellenletzten tat sich die DJK doch etwas schwerer als erwartet. Die 2:0-Führung durch David Kersten und Mank verkürzte Mülheim noch vor der Pause, ehe Yannik Kosmell nach dem Wechsel den Sieg endgültig sicherstellte.

Gruppe 2: Viktoria Wehofen – VfB Lohberg 2:5 (1:2): Auch die Viktoria musste die deutliche Überlegenheit des Tabellenführers anerkennen. Immerhin hielt Wehofen bis zum 1:1 durch Vural und 2:3 durch Milunovic gut mit, doch dann war Lohberg nicht mehr zu halten.

TV Voerde – SV Walsum 1:1 (1:0): In Voerde gab es eine gerechte Punkteteilung, denn beide standen sich in nichts nach. Die TVV-Führung glich Walsum nach der Pause durch Klein-Reesink aus.

Wacker Walsum – Hamborn 90 1:1 (0:1): Auch eine klar überlegene erste Halbzeit mit der Führung durch Özcan verhalf Hamborn nicht zum Sieg. Pech allerdings, dass Walsums Ausgleich durch Bandiera erst kurz vor dem Abpfiff fiel.

Dinslaken 09 – VfvB Ruhrort/Laar 0:2 (0:0): Ein sicherer Sieg der Ruhrschen, obwohl es in der 39. Minute wie in den letzten vier Spielen erneut eine rote Karte gab. Doch das schwächte den VfvB keinesfalls: In der überlegenen zweiten Halbzeit sicherten Adams und Keinert in der 91. Minute den Sieg.

GWR Meiderich – RWS Lohberg 2:1 (0:1): Ein überraschender, aber hoch verdienter Sieg gegen den Tabellenzweiten, der zwar zur Pause noch führte, doch dann drehte Meiderich durch zwei Tore von Hofius und Vollmer den Spieß noch um.

DJK Vierlinden II – TV Jahn Hiesfeld II 2:3 (0:0): Als Vierlinden nach der Pause mit zwei Treffern durch Spazier in Führung ging, schien die Partie gelaufen. Doch dann drehte Hiesfeld den Spieß noch um und kam nach dem Ausgleich in der 88. Minute noch zum Siegtreffer.