Ärger um die Relegationsrunde der Kreisliga B

Der Fußball-Kreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken kommt noch einmal ins Schwitzen. In der Relegationsrunde zum Verbleib in der Kreisliga B hat Viktoria Beeck gegen den Ausgang des Spiels SV Beeckerwerth II – Viktoria Beeck (1:0) am vergangenen Sonntag Einspruch bei eingelegt, weil die Beecker glauben, fundiert nachweisen zu können, dass bei Beeckerwerth ein Stammspieler der ersten Mannschaft unberechtigt mitgewirkt haben soll. Folgt die Kammer dem Einspruch, dann hätte Beeck den Klassenverbleib sicher und Beeckerwerth müsste in die Relegationsrunde. Damit wäre dann auch das trotzdem am Mittwoch durchgeführte Relegationsspiel zwischen TuSpo Saarn II und Viktoria Beeck II, das Saarn mit 3:0 (3:0) gewann, nur noch Makulatur. Allein schon aus Urlaubsgründen lehnen es die Saarner aber jetzt schon ab, noch einmal – und jetzt gegen den SV Beeckerwerth II – spielen zu müssen. Unabhängig davon wird das das für Sonntag angesetzte „Endspiel“ zwischen dem TSV Bruckhausen II und TuSpo Saarn II stattfinden