Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Handball

Adams’ schlechtes Gefühl bewahrheitete sich

12.11.2012 | 14:00 Uhr
Adams’ schlechtes Gefühl bewahrheitete sich
Zu selten fand der VfB entscheidend den Weg zum Tor.Foto: Gerd Hermann

Duisburg.  Verbandsligist VfB verliert bei der heimstarken HSG Wesel mit 25:29. Das schlechte Gefühl von Trainer Torsten Adams bewahrheitete sich.

HSG Wesel –
VfB Homberg 29:25 (15:11)

VfB: Liesebach, Goergen (je 8), Wink (4), Greven (3), Rosky (2).

Am fünften Spieltag der Verbandsliga-Saison kassierten die Handballer des VfB Homberg bei der HSG Wesel mit einem 25:29 (11:15) ihre erste Niederlage in dieser Spielzeit.

Dabei hatte Trainer Torsten Adams schon vor dem Abschlusstraining am Freitag ein schlechtes Gefühl, so dass er seine Spieler noch einmal mit Videos der Weseler auf die Partie einstimmen wollte. „Trotz aller Vorbereitung – auch direkt vor dem Spiel noch mal – hat sich mir kein Team präsentiert. Scheinbar haben sich alle nach den bisherigen Partien zu sicher gefühlt und geglaubt, man sei schon stark genug, um jeden Gegner zu schlagen. Allerdings nicht, wenn unnötig egoistisch, mit schwacher Deckung und ohne Kampf gespielt wird“, sah sich der Übungsleiter bestätigt.

Dabei versuchte er noch mehrfach die Defensive umzustellen, um dadurch wenigstens für ein bisschen Sicherheit zu sorgen, so dass auch die Torhüter mal einen Ball fangen können. Doch auch diese Versuche schlugen allesamt fehl, sodass die gut eingestellten Weseler problemlos die Homberger Schwächen nutzen konnten. Dennoch will Adams jetzt nicht gleich die Flinte ins Korn werfen: „Wir sind nach wie vor im Soll und können unser Saisonziel, unter die ersten Fünf zu kommen, sicherlich noch erreichen.“

Svenja Binner



Kommentare
Aus dem Ressort
Neues Personal bei der BG West
Basketball
Duisburger Oberligist verstärkte sich mit zwei Spielern aus Kamp-Lintfort: Neben Cem Karakaya, der schon für das Spitzlay-Team debütierte, ist auch Julius Kaduk neu dabei.
Große Show am Freitagabend
Sportschau
Zum 36. Mal steigt die Duisburger Sportschau – zum vierten Mal in Folge im Theater am Marientor. Neben dem bunten Showprogramm steht die Auszeichnung von Duisburgs Sportlern des Jahres im Mittelpunkt.
Mit justiertem Zielrohr nach Essen
Eishockey
Der EV Duisburg spielt am Freitag um 20 Uhr bei den Moskitos Essen. Diego Hofland wird wohl verletzt ausfallen. Am Sonntag kommen die Löwen Frankfurt 1b an die Wedau. Dabei bieten die Füchse eine Kartenaktion für Schüler, Studenten, Azubis und Mitglieder von Sportvereinen an.
Vorstand der Ducks wieder komplett
Skaterhockey
Die Mitglieder des Skaterhockey-Bundesligisten Duisburg Ducks wählten einen neuen Vorstand. Für Ute Kindler, die jahrelang Schatzmeisterin und „Mädchen für alles“ bei den Enten war, wurde mit Dagmar Stadler eine Nachfolgerin gefunden. Ein wichtiges Thema der Versammlung waren die Finanzen.
Robin Flemmig fällt bei den OSC Löwen Duisburg aus
Handball
Beim Handball-Drittligisten OSC Löwen Duisburg fällt Robin Flemmig mit einer Knöchelverletzung rund drei Wochen aus. Entwarnung gab es hingegen für Marcel Wernicke und Nico Biermann. Die SG-Führung spricht mit Trainer Jörg Förderer über eine Vetragsverlängerung.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Fotos und Videos
Biegerparklauf
Bildgalerie
Laufsport
MSV Duisburg gewinnt 2:0
Bildgalerie
MSV Duisburg
ASC gegen Cannstatt
Bildgalerie
Wasserball