Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Handball

Adams’ schlechtes Gefühl bewahrheitete sich

12.11.2012 | 14:00 Uhr
Adams’ schlechtes Gefühl bewahrheitete sich
Zu selten fand der VfB entscheidend den Weg zum Tor.Foto: Gerd Hermann

Duisburg.  Verbandsligist VfB verliert bei der heimstarken HSG Wesel mit 25:29. Das schlechte Gefühl von Trainer Torsten Adams bewahrheitete sich.

HSG Wesel –
VfB Homberg 29:25 (15:11)

VfB: Liesebach, Goergen (je 8), Wink (4), Greven (3), Rosky (2).

Am fünften Spieltag der Verbandsliga-Saison kassierten die Handballer des VfB Homberg bei der HSG Wesel mit einem 25:29 (11:15) ihre erste Niederlage in dieser Spielzeit.

Dabei hatte Trainer Torsten Adams schon vor dem Abschlusstraining am Freitag ein schlechtes Gefühl, so dass er seine Spieler noch einmal mit Videos der Weseler auf die Partie einstimmen wollte. „Trotz aller Vorbereitung – auch direkt vor dem Spiel noch mal – hat sich mir kein Team präsentiert. Scheinbar haben sich alle nach den bisherigen Partien zu sicher gefühlt und geglaubt, man sei schon stark genug, um jeden Gegner zu schlagen. Allerdings nicht, wenn unnötig egoistisch, mit schwacher Deckung und ohne Kampf gespielt wird“, sah sich der Übungsleiter bestätigt.

Dabei versuchte er noch mehrfach die Defensive umzustellen, um dadurch wenigstens für ein bisschen Sicherheit zu sorgen, so dass auch die Torhüter mal einen Ball fangen können. Doch auch diese Versuche schlugen allesamt fehl, sodass die gut eingestellten Weseler problemlos die Homberger Schwächen nutzen konnten. Dennoch will Adams jetzt nicht gleich die Flinte ins Korn werfen: „Wir sind nach wie vor im Soll und können unser Saisonziel, unter die ersten Fünf zu kommen, sicherlich noch erreichen.“

Svenja Binner



Kommentare
Aus dem Ressort
BSG Duisburg weiht neues Klubheim ein
Billard
Der Billardverein BSG Duisburg weiht am Samstag sein neues Klubheim in Wanheimerort ein. In den letzten Jahren war der frühere Bundesligist in Neuenkamp beheimatet. Mittlerweile spielt das Dreiband-Team nur noch in der Verbandsliga.
Der Duisburger SV 98 startet in die Saisonvorbereitung
Wasserball
Der Duisburger SV 98 packt es an. Nach dem Abstieg aus der B-Gruppe der Deutschen Wasserball-Liga dauerte die Katerstimmung an der Kruppstraße nicht lange an. Hinter den Kulissen wurde schnell an der Zukunft gebastelt und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Zebras fahren selbstbewusst nach Chemnitz
Vorbericht
MSV-Trainer Gino Lettieri steht mit seinem Team eine hohe Hürde bevor. „Chemnitz ist kein Gegner, den man im Vorbeigehen schlagen kann. Die spielen sehr körperbetont und verfügen über ein großes Potenzial in der Offensive. Trotzdem fahren wir dort hin, um die Punkte zu holen“, kündigt der Coach an.
Schneider fehlt den OSC Löwen Duisburg mehrere Wochen
Handball
Handball-Drittligist SG OSC Löwen Duisburg absolviert am Sonntag sein letztes Testspiel. Gegner ist Oberligist TV Jahn Hiesfeld. Sebastian Schneider wird dann fehlen – der Abwehrspieler hat sich eine Schulter
Grün-Weiß Roland meldet sich zurück
Fußball
Trainer Michael Schäffler hat die Meidericher nach längerer Abstinenz wieder in die Kreisliga A geführt. Dort will der Klub aber keine kleinen Brötchen backen, sondern nach Möglichkeit einen Platz in der oberen Tabellenhälfte anpeilen.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Füchse gegen Roosters
Bildgalerie
Eishockey
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal
MSV gegen Halle
Bildgalerie
3. Liga