08 verteidigt Position an der Spitze

Duisburg 08 hat in der Fußball-Kreisliga A, Gruppe1, die Tabellenführung mit einem 3:0-Erfolg über den Mülheimer SV 07 II verteidigt. Neben der DJK Wanheimerort ist nun auch TuSpo Huckingen, das bei Union Mülheim siegte, ärgster Verfolger. In der Gruppe 2 zieht der VfB Lohberg nach dem 3:0 über Wacker Walsum an der Spitze einsam seine Bahnen.

Gruppe 1: Duisburg 08 – Mülheimer SV 07 II 3:0 (0:0): Der Spitzenreiter hatte Anlaufschwierigkeiten und ließ die Gäste erst nach der Pause leerlaufen. Gümüs und Campanella trafen für die Hochfelder. Hinzu kam ein Eigentor der Mülheimer.

RSV Mülheim – DJK Wanheimerort 2:2 (0:1): Die DJK ließ im Aufstiegsrennen zwei wichtige Punkte liegen. Thiel und Hopp trafen für die DJK, die erst drei Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielte. Auf beiden Seiten gab es jeweils eine gelb-rote Karte. Bei der DJK erwischte es Yannik Kosmell.

Union Mülheim – TuSpo Huckingen 2:4 (1:0): TuSpo zeigte Moral und holte zwei Rückstände auf. Hinzu kassierte Tillmann kurz vor der Pause die gelb-rote Karte. Topel erzielte drei Treffer, zudem war Kleinebrahm in der Nachspielzeit für Huckingen erfolgreich. TuSpo-Trainer Fabian Kewitz: „Am Ende hatten drei Spieler von uns Krämpfe. Wir wurden für unserem unbedingten Willen belohnt.“

1. FC Mülheim – SV Wanheim 1900 3:1 (2:0): Wanheim dürfte sich mit dieser Niederlage aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben. Waldbach verkürzte kurz nach der Pause auf 2:1. Doch die Hoffnung auf eine Wende im Spiel erlosch bei den Wanheimern schnell. Zwei Minuten später stellten die Gastgeber den alten Abstand wieder her und brachten den Vorsprung souverän über die Zeit

TuSpo Saarn – TuS Mündelheim 2:2 (0:0): Jost und Winters glichen für die TuS zweimal die Führung der Saarner aus. Das 2:2 fiel drei Minuten vor dem Abpfiff.

DSV 1900 II – TB Heißen 5:4 (2:3): Torfestival in Wanheimerort. Der DSV drehte den Pausenrückstand bis zur 72. Minute zu einem 5:3. Mann des Tages war der dreifache Torschütze Sahin. Zudem trafen Hopf und Delice.

Gruppe 2: Hertha Hamborn – GWR Meiderich 0:0: Das abgeschlagene Schlusslicht aus Neumühl erkämpfte sich in einem ruppigen Spiel einen Punkt, der für die Meidericher zu wenig ist. Hertha kassierte zwei gelb-rote Karten und sechs gelbe Karten.

SV Walsum – Hamborn 07 III 1:0 (1:0): Ziehlke erzielte bereits nacht acht Minuten das Tor des Tages. Die Löwen fanden kein Mittel, die Walsumer Abwehr zu durchbrechen.

VfB Lohberg – Wacker Walsum 3:0 (1:0): Wacker verteidigte bis zur 41. Minute ein 0:0. Nach der Halbzeit sorgte der Spitzenreiter für klare Verhältnisse.

VfvB Ruhrort/Laar – DJK Vierlinden II 1:0 (1:0): Die Ruhrschen erzielten durch Hollander in der 27. Minute das Tor des Tages.

Hamborn 90 – Dinslaken 09 1:1 (0:0): Die Gastgeber gerieten durch ein Elfmetertor (50.) in Rückstand. Coban traf zum Ausgleich (55.).

RWS Lohberg – Viktoria Wehofen 5:2 (2:0): Die Wehofener waren mit diesem Ergebnis noch gut bedient, die verdiente Niederlage hätte noch deutlicher ausfallen können.