Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Deutsche Eishockey-Liga

Zurück zur ersten Meisterschaft

09.08.2012 | 22:00 Uhr
Zurück zur ersten Meisterschaft

Düsseldorf. Die runderneuerte DEG hofft auf ein gutes Omen. Die Torsteher Rainer Gossmann sowie Hans-Joachim Schmengler, Verteidiger Otto Schneitberger, Angreifer Sepp Reif und Trainer Hans Rampf sind schließlich bis heute eine feste Größe rund um die Brehmstraße – gehörten die Cracks doch zu jener Mannschaft, die 1967 die erste von bislang acht rot-gelben Meistertiteln feierte. In dieser guten alten Erinnerung wurde das neue Jersey für Daniel Kreutzer und seine Teamkollegen für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey-Liga gestaltet. Der Klubname steht dabei wieder im Vordergrund: In einer steigenden Diagonale prangen die drei Vereinsbuchstaben auf der Brust: in gelb auf dem roten Heimtrikot, in rot auf dem gelben Jersey für die Auswärtsspiele sowie auf einem weißen Ausweichhemd.

Die Toten Hosen sind verewigt

Nur wenige Unterstützer finden ihren Platz. Den rechten Ärmel des neuen Trikots ziert das Logo der Band „Die Toten Hosen“. Zu sehen sind auch noch die Stadtsparkasse und die Sportstadt Düsseldorf. Links prangt das DEG-Logo.

„Es ist ,Old School’ und erinnert mich an früher. Vor allem finde ich es gut, dass die DEG wieder auf der Brust ihren Platz gefunden hat und wir nicht mit soviel Werbung rumlaufen müssen“, betont Kapitän Daniel Kreutzer. Allerdings hat der Klub dadurch auch nicht mehr die gleichen finanziellen Mittel. Positives hat auch seine Schattenseiten.

Dennoch blickt auch Manager Walter Köberle voller Stolz auf die Gestaltung des Jerseys. „Es ist sehr ähnlich zu meinem DEG-Meistertrikot von 1972! Und dennoch haben wir Platz für weitere Sponsoren. Aber wir werben mit dem wertvollsten, was wir haben – uns selbst“, so der Sportliche Leiter.

Auf ihre erste große Tour geht die neue Ausstattung der Rot-Gelben am nächsten Freitag. Nach vier Wochen harter Sommereinheiten und zwei Wochen intensivem Eistraining steigt dann ab 19.30 Uhr das erste Testspiel bei den Hannover Scorpions. Das neue Spielsystem, das ähnlich offensiv wie in den Vorjahren unter Ex-Trainer Jeff Tomlinson gestaltet werden soll, wird erstmals erprobt und die Zusammenstellungen der Angriffs- und Abwehrreihen geprüft.

Kreutzer mit zwei Jungspunden

Gegen die Niedersachsen will Neu-Trainer Christian Brittig sein Team zunächst in folgender Formation auflaufen lassen:
Tor: Goepfert (Bick, Klein, Linda).
Verteidigung: Bazany, Zanetti; Henry, Gödtel; Drew, Ebner; Woidtke;
Angriff: Bostrom, Turnbull, Ridderwall; Kreutzer, Martinsen, Catenacci; Habermann, Boos, Mondt; Martens, Hofland, Fischbuch.

Während die DEG sich neben Duellen mit den Leinestädtern mit Partien gegen die Nachbarn aus Krefeld, Iserlohn und Duisburg begnügt, testen die Kölner Hai bereits seit Mittwoch bei einem Turnier im russischen Chelyabinsk und messen sich gleich mit vier Teams aus der Kontinental Hockey League, der zweitbesten Liga des Planeten hinter der National Hockey League. Mit Berlin, Mannheim, Ingolstadt und Hamburg nehmen vier weitere DEL-Teams an der European Trophy teil und messen sich wie Wolfsburg, Nürnberg, Straubing, München und Augsburg ebenfalls mit ausländischen Teams aus Top-Ligen.

Mareike Scheer



Kommentare
10.08.2012
01:37
Zurück zur ersten Meisterschaft
von wolla | #1

Mit "Drew" ist wahrscheinlich Drew Paris gemeint, oder?

Aus dem Ressort
DEG lotst Ex-Hai Alexej Dmitriev zurück an den Rhein
Dmitriev
Der 28-jährige Stürmer Alexej Dmitriev löste am Donnerstag seinen Vertrag bei Zweitligist Dresdener Eislöwen auf. Ob damit der Zug für Vantuch und Ihnacak abgefahren ist, wollten die Rot-Gelben vorerst nicht erläutern.
Alle jagen Sabrina Mockenhaupt
Kö-Lauf
Düsseldorf. Der ehemalige Düsseldorfer Oberbürgermeister Joachim Erwin hatte einst die Idee, rund um die Kö einen Straßenlauf zu veranstalten. 1988 war das, und im selben Jahr fand die Laufveranstaltung zum ersten Mal statt. Das Startgeld betrug damals 20 D-Mark.
Fortuna Düsseldorf sucht in Aue den Ventilöffner
Vorbericht
Fortuna Düsseldorf will am Samstag beim FC Erzgebirge Aue die Trendwende einleiten nach einem bisher enttäuschenden Saisonstart. Wir schauen auf die einzelnen Mannschaftsteile der Düsseldorfer und zeigen, wo es Chancen gibt und wo es noch hapert im Fortuna-Kader.
Fortunas Benschop kämpferisch - „Ich bin ein Gewinnertyp“
Benschop
Vor der Parie in Aue ist die Stimmung bei Fortuna Düsseldorf alles andere als ansgespannt. Beispielhaft: Charlison Benschop, der auf eine Rückkehr in die Startelf pocht und jede Menge Optimismus verbreitet. "Wir haben die Woche über gut gearbeitet und sind bereit für das Duell mit Aue."
Neuwahlen noch vor dem Gerichtsurteil
DEG-Vorstand
Der DEG-Vorstand tritt geschlossen zurück und macht den Weg für Neuwahlen am 17. September frei. Markus Wenkemann wird nicht mehr als 1. Vorsitzender kandidieren. Sein bisheriger Vize, Michael Staade, stellt sich zur Wahl. Außerdem kandidiert Prokurist Frank Merry als zweiter Vorsitzender.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Eller - Fortuna II
Bildgalerie
Sommer-Cup
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp