VfL Benrath will Remscheid ärgern

Die Enttäuschung über das Abrutschen auf Platz vier hat Fußball-Landesligist TV Kalkum-Wittlaer längst verwunden. Auch die knappe Niederlage im Kreispokal-Viertelfinale gegen den SC West kann die Stimmung im Lager des TVKW nicht trüben. Für Montalto lässt sich daraus sogar Positives ziehen: „Wir haben uns ordentlich verkauft und gezeigt, dass wir auch in der Breite über eine enorme Qualität verfügen.“ Vor der morgen anstehenden Partie gegen Grün-Weiß Wuppertal (15.30 Uhr, Grenzweg) eine beruhigende Erkenntnis, da Montalto den verletzten Nico Hoppe ersetzten muss und der Einsatz von Matthias Fenster fraglich ist.

Turus Zweitvertretung ist am bisherigen Tiefpunkt der Landesliga-Saison angelangt. Das Team von Trainer Georg Müffler verpasste durch die Niederlage gegen den Lokalrivalen VfL Benrath nicht nur die Chance, sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen, sondern fing sich zudem auch Rote Karten für Marius Dick und Till Lorenz ein. Hinzu kommt, dass Stürmer Marco Meyer aus gesundheitlichen Gründen seine Fußballkarriere sofort beenden will. Für die richtungweisende Partie morgen gegen den SC Uedesheim (15 Uhr, Norfer Weg) ist Müffler daher dringend auf personelle Unterstützung aus der ersten Mannschaft angewiesen.

Lange mussten sich die Fans des VfL Benrath gedulden – doch jetzt ist Land in Sicht. Seit Beginn der Saison verweilt der Fußball-Landesligist im Tabellenkeller. Morgen (15.30 Uhr, Karl-Hohmann-Straße) ergibt sich für die Schlossstädter aber die Chance, die Abstiegszone zu verlassen. Die Aufgabe gegen den Fünften FC Remscheid ist dabei nicht leicht, aber machbar. Denn während das Team von Trainer Frank Moeser in der Rückrunde bereits drei seiner vier Partien gewinnen konnte und sich dadurch bis auf einen Punkt an den Relegationsplatz heranschob, stellten GW Wuppertal (2:2) sowie Velbert (3:0) den Remscheidern bereits ein Bein.