Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Galopp

Verletzem Prince Flori droht das Karriereende

19.10.2009 | 19:30 Uhr

Düsseldorf. Der dreimalige NRZ-Galopper des Jahres zog sich im Training eine Sehnenverletzung zu. Damit ist die Saison für ihn vorzeitig beendet.

Prince Flori, der dreimalige NRZ-Galopper des Jahres, steht vielleicht vor dem Karriereende. Nachdem der sechsjährige Hengst im Sommer wegen einer Muskelverletzung schon eine Zwangspause einlegen musste, ist jetzt wieder ein Trainingsstopp von Nöten.

„Prince Flori hat sich leider im Training eine leichte Sehnenverletzung zugezogen. Dabei war er eigentlich startklar. Jetzt ist für ihn für diese Saison definitiv Schluss”, sagt Trainer Sascha Smrczek. Ob es im nächsten Jahr mit dem Vierbeiner noch einmal weitergeht, ist zur Zeit nicht absehbar. „Wir suchen derzeit nach einem Gestüt in Frankreich, um dort Prince Flori als Deckhengst aufzustellen. Die Voraussetzungen hat der Hengst erfüllt. Schließlich ist er Gewinner von einigen Europagrupperennen, unter anderem als Sieger im Großen Preis von Baden auf allerhöchsten Niveau”, zählt der Grafenberger Coach auf.

Heinz Wacek, der Besitzer von Prince Flori, kann sich aber auch vorstellen, seinen Hengst in der nächsten Saison im Rennstall zu belassen. „Ist kein passender Platz im Gestüt vorhanden, wird er alternativ weiter Rennen laufen. Doch mit zunehmendem Alter wird es für ihn nicht leicht, gegen die jüngere Konkurrenz zu bestehen”, meint Smrczek. Prince Fori hat in seiner bisherigen Karriere sieben Siege erzielt und über 713 000 Euro für den Besitzer und den Trainer eingaloppiert.

Jubeln konnte übrigens Peter Michael Endres, der Präsident des Düsseldorfer Rennvereins. Sein Nachwuchsgalopper Glad Tiger, der von Uwe Ostmann in Mülheim trainiert wird, landete auf der Galopprennbahn in Köln am Sonntag einen großen Treffer. Der zweijährige Hengst gewann unter dem französischen Jockey Yann Lerner den „Preis des Winterfavoriten” – mit der Siegdotierung von stattlichen 85 000 Euro.

Ingo Fabian


Kommentare
Aus dem Ressort
Eine Mission startet im Bunker
Boxen
Im Hochbunker am Rather Kreuzweg bauten Stefan Becker und Andreas Klix in unzähligen Stunden einen alten Lagerraum um. Das Duo will den Geist vergangener Boxring-Zeiten aufleben lassen. Die Oberliga und dort eine Top-3-Platzierung sind das erklärte Ziel.
Mit Fortuna auf die Überholspur
Fußball-Regionalliga
Maurice Pluntke erlebte in seiner noch jungen Karriere schon viele Wechsel zwischen Hoch- und Tiefpunkt. Bei den Rot-Weißen hat der Defensivallrounder den Sprung in den Zweitligakader im Visier
„Wir können und wollen noch viel mehr“
Tischtennis-Bundesliga
Borussia-Manager Andreas Preuß hat an führender Stelle initiiert, dass sich die Liga als Tischtennis-Bundesliga (TTBL) selbstständig machen konnte. Nach einiger Vorlaufzeit kam das Projekt gut „ins Laufen“ und seit drei Jahren gibt es sogar ein TTBL-Internet-Fernsehen.
Lob von einem ehemaligen Davis-Cup-Spieler
Böhner-Cup
Der Tennis-Nachwuchs begeisterte Tomas Behrend. Rund 400 Zuschauern sahen am ersten Tag auf der schmuck hergerichteten Anlage des Fusionsklubs TC Rheinstadion tolle Ballwechsel, erwartete Siege und eine unliebsame Überraschung.
Rochusclub rutscht wieder auf einen Abstiegsplatz
Tennis-Bundesliga
In der Tennis-Bundesliga geht der Abstiegskrimi für den Rochusclub Düsseldorf in die entscheidende Phase. Nach dem 3:3 bei Blau-Weiß Neuss sind die Grafenberger zwar wieder auf Aufstiegsplatz neun gerutscht. Gegen Krefeld am Sonntag und dann in Bremerhaven hat man aber die eigene Rettung auf dem...
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Eller - Fortuna II
Bildgalerie
Sommer-Cup
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp