Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Fortuna

Fortuna Düsseldorfs Du-Ri Cha kommt nicht richtig in Fahrt

03.01.2013 | 23:00 Uhr
Fortuna Düsseldorfs Du-Ri Cha kommt nicht richtig in Fahrt
Düsseldorfs Du-Ri Cha stand beim 0:5 in der Hinrunde gegen Bayern München zum bisher einzigen Mal in der Startelf von Trainer Norbert Meier.Foto: Stuart Franklin/Getty

Düsseldorf. Während die Fortunen im Marbella Football Center am Donnerstagvormittag die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde aufgenommen haben, genießt Du-Ri Cha – günstig geschrieben – noch immer seinen Weihnachtsurlaub. Bis zum 10. Januar bleibt der Südkoreaner, so war am gestrigen Donnerstag zu hören, noch in der Heimat. Und verpasst damit die halbe Vorbereitungsphase, die seine Kollegen derzeit absolvieren. Am 20. Januar (17.30 Uhr, Arena) steht schließlich das Heimspiel gegen den FC Augsburg auf dem Programm.

Nun mag man trefflich darüber spekulieren, weshalb Cha nicht in Südspanien antreten muss. Wegen familiärer Probleme hatte der Sohn des ehemaligen Bundesliga- und Nationalspielers Bum-Kun Cha bereits die ersten drei Hinrundenpartien – stattdessen hatte ihm die Fortuna einen fast vierwöchigen Heimaufenthalt genehmigt.

Noch keine Fahrt aufgenommen

Richtig in Fahrt kam der laufstarke, aber spielerisch eher mäßige Mittelfeldkicker auf der rechten Seite bisher nicht. Lediglich bei der 0:5-Schüttelrutsche gegen die Münchener Bayern gönnte ihm Cheftrainer Norbert Meier einen Starteinsatz, schenkte ansonsten Robbie Kruse und Stefan Reisinger das Vertrauen. Cha wurde zehnmal spät eingewechselt, ohne einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Dazu fiel der Rechtsfuß wegen einer Rippenprellung gegen den HSV und in Dortmund aus.

Niemand bestätigt derzeit den sich aufdrängenden Verdacht. Aber es scheint möglich, dass die Fortunen für den Südkoreaner einen neuen Klub suchen. Vielleicht als Ausleihe. Chas Vertrag am Rhein läuft noch bis 30. Juni 2014.

Michael Ryberg

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Auf der Überholspur zum Etappenziel
Kommentar
Die Düsseldorfer EG straft mit dem direkten Einzug ins Viertelfinale alle Kritiker Lügen. Der Erfolg ist auch einer mutigen Entscheidung zu verdanken.
Die DEG ist wieder wer - direkter Playoff-Einzug geglückt
Playoff-Einzug
Nach dem 4:0-Erfolg über Schwenningen steht die DEG als Fünfter direkt im Viertelfinale und trifft am 11. März zunächst auswärts auf die Freezers.
Fortunas Aksoy hält offenbar nichts von Stammplatzgarantien
Trainerdebüt
Fortuna Düsseldorf dreht in Heidenheim einen frühen Rückstand noch in einen 2:1-Sieg. Trainer Aksoy ließ Kapitän Adam Bodzek zunächst auf der Bank.
Nach 2:5 in Berlin - Die DEG erwartet ein Endspiel
Spielbericht
Am Sonntag geht es für die Düsseldorfer gegen Schwenningen um den Einzug ins Play-off-Viertelfinale - bei einer Niederlage drohen die Pre-Play-offs.
Fortunas Interimstrainer Aksoy rüttelt an Recks Säulen
Vorbericht
Aksoy scheut keine Umstellungen. Das könnten am Sonntag in Heidenheim jene Spieler zu spüren bekommen, die unter seinem Vorgänger noch gesetzt waren.
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
article
7445173
Fortuna Düsseldorfs Du-Ri Cha kommt nicht richtig in Fahrt
Fortuna Düsseldorfs Du-Ri Cha kommt nicht richtig in Fahrt
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duesseldorf/verlaengerter-heimaturlaub-in-suedkorea-id7445173.html
2013-01-03 23:00
Fortuna Düsseldorf,Du-Ri Cha,Bundesliga,Norbert Meier,Rückrunde,Vorbereitung
Düsseldorf