Spiel verloren, Anschluss an Liga-Spitze gehalten

In der Fußball-Landesliga hat der TV Kalkum-Wittlaer knapp mit 0:1 gegen den FC Remscheid verloren. Das Überraschungsteam der bisherigen Spielzeit rutscht damit auf Platz vier ab, hat aber weiterhin nur einen Punkt Abstand auf die Tabellenspitze.

Die Partie gegen die hochambitionierten Gastgeber glich dabei einem Lotteriespiel, denn die Platzverhältnisse auf dem völlig durchnässten Rasen machten beiden Teams schwer zu schaffen. So spielte sich das Spielgeschehen über weite Strecken der Begegnung im Mittelfeld ab. Über die gesamte Spielzeit gesehen hatten die Remscheider zwar prozentual höhere Spielanteile, der TVKW konnte jedoch über Standardsituationen und Konter stets den Eindruck von Torgefährlichkeit erwecken.

Erst kurz vor dem Spielende sollte die Partie dann doch noch eine andere Wendung nehmen, weil Andreas Kohlhaas in der 81. Minute einen Freistoß knapp vor der Strafraumgrenze unhaltbar ins Tor von TVKW-Keeper Kai Gröger zirkelte. Kalkum setzte daraufhin in den letzten zehn Minuten der Partie zwar noch zu einen wahren Sturmlauf in Richtung des Remscheider Tors an, konnte damit allerdings nicht mehr wirklich viel bewirken. Christian Schuh kam einem Torerfolg kurz vor Abpfiff noch am nächsten, als er in der 86. Minute knapp am linken Pfosten vorbeischoss.

„Das war heute ein sehr unglücklicher Tag für uns, weil dieses Spiel eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte“, erklärte er TVKW-Coach Giuseppe Montalto.