Sechs Minuten Hoffnung für Fortunas U19

Die Hoffnungen der Fußballer von Fortunas U19 auf einen Coup in der A-Junioren-Bundesliga währte beim 2:4 (0:3) gegen Bayer Leverkusen nur sechs Minuten. Eine Viertelstunde später war das Spiel nach zwei weiteren Gegentoren entschieden. Vincent Reinert (50.) und Benjamin Nuhi (76.) gelang nur noch Ergebniskosmetik.

Der Enttäuschung unter der Woche gegen den BVB folgten für Fortunas U17 in der B-Junioren-Bundesliga drei unverhoffte Punkte beim 1. FC Köln. Spieler der Partie war beim 2:0 (1:0)-Erfolg Angreifer Senad Jarovic mit einem Doppelpack in der 17. und 46. Minute.

In der A-Junioren-Niederrheinliga endete der Spieltag für die beiden Düsseldorfer Vertreter im Vergleich mit Oberhausener Konkurrenten jeweils mit Unentschieden. Fortunas U18 knöpfte dem Tabellenvierten Arminia Klosterhardt ein 1:1 (1:1) ab. Beide Treffer fielen in der Anfangsviertelstunde, in der Mirko Bulatovic (9.) zunächst für die Rot-Weißen vorlegte und die Gäste kurz darauf antworteten.

Beim 1:1 (1:0) gegen den Tabellenzweiten Rot-Weiß Oberhausen durfte der BV 04 nach dem Führungstor von Ibrahim Dogan (19.) bis zur 90. Minute gar von einem Dreier träumen.

Bei den B-Junioren punktete nur der BV 04, der sich nach Rückstand noch mit 2:1 (1:1) durchsetzte. Die Entscheidung fiel in der 79. Minute per Strafstoß. Die SG Unterrath führte beim 1:2 (0:0) gegen Bayer Uerdingen kurzzeitig, ging aber nach einem Doppelpack der Gäste leer aus. Fortunas U16 schnupperte beim 1:2 (1:1) bei Spitzenreiter Rot-Weiß Oberhausen nach Rinor Rexhas 1:0 in der 13. Minute auch an Punkten, doch RWO konnte das Spiel noch drehen.