Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball-Bundesliga

Rückstand auf die Kapelle – Warnung an Mainz

24.02.2013 | 18:00 Uhr
Rückstand auf die Kapelle – Warnung an Mainz
Nach dem 1:1 war der Jubel groß: Axel Bellinghausen (rechts) feiert mit Außenverteidiger Leon Balogun.

Fortunas Ausgleichstorschütze bei der 1:2-Niederlage auf Schalke war wütend. Abwehrfehler kostete dem Bundesliga-Rückkehrer einen Überraschungspunkt.

Martin Latka tropfte es von der Nase. An seinem linken Knie klebte noch weiße Spielfeldkreide. Fortunas 1,93-Meter-Abwehrkante stand mit leicht gesenktem Kopf da wie ein Geschlagener, der gerade Blech statt Bronze gewonnen hatte. „Schalke hatte nicht viele Chancen. Wir waren so nah dran“, erklärte der Winterneuzugang von Slavia Prag. Nahm mit Daumen und Zeigefinger Maß. Doch auch der Nationalspieler war beim entscheidenden 1:2 neun Minuten vor dem Ende indisponiert, als Joel Matip sich gegen fünf Fortunen im Strafraum locker drehen und den Ball einschieben durfte.

„Bei diesem Gegentor war auch ein bisschen Pech dabei, das lag nicht nur an mangelnder Konzentration“, versicherte Mittelfeldkicker Oliver Fink, der in Halbzeit eins neben dem früh eingewechselten Dani Schahin den zweiten Offensivmann gegeben hatte. Ohne sich vorn allerdings wirklich wohlzufühlen.

Apropos: Richtig bedient war Torschütze Axel Bellinghausen. Der Linksfuß hatte mit seinem Ausgleich die zuletzt gegen Greuther Fürth gezeigte Ballsicherheit wiedergefunden. Setzte nach einer mäßigen ersten Halbzeit zum dynamischen Höhenflug an. Und war Fortunas Bester unter dem Arena-Dach.

Was den Blondschopf nicht weiter interessierte: „In der ersten Halbzeit sind wir der Kapelle immer hinterhergerannt. Nach dem Ausgleich aber waren wir dran. Es war nicht nur unwahrscheinlich ärgerlich, nach einer Standardsituation spät zu verlieren, sondern einfach scheiße.“

Die Chance auf eine Wiedergutmachung kommt am Sonntag (17.30 Uhr, Arena). Bellinghausen biestig: „Da können sich die Mainzer auf einiges einstellen.“

Von Michael Ryberg



Kommentare
Aus dem Ressort
Hamburgs Tah verstärkt die Abwehr von Fortuna Düsseldorf
Verpflichtung
Maximilian Beister legte Jonathan Tah die Fortuna ans Herz: Düsseldorfs Neuzugang ist 1,92 Meter groß und gilt als eines der größten Talente auf der Innenverteidiger-Position. Für ein Jahr leiht der Fußbal-Zweitligist den 18-Jährigen aus Hamburg aus.
„Ich bin für alles offen“
Basketball
Ex-Gigant Marin Petric geht in der kommenden Saison für Regionalligist Köln an den Start. Im Gespräch mit der NRZ sprach der Point Guard über die neue Herausforderung und seine Zukunft.
Ein vorerst letzter großer Auftritt für den ART
Handball
Zur Saisoneröffnung empfing die Mannschaft von Trainer Jens Sieberger den luxemburgischen Meister Handball Esch. Künftig kämpft der ehemalige Drittligist in der Oberliga um Punkte
Erleichterung bei Fortuna - „Haben diesen Sieg gebraucht“
Rund um die Fortuna
Bei Fortuna Düsseldorf herrschte nach dem 3:0 in Aue und dem ersten Saisonsieg kollektive Erleichterung. Adam Bodzek verriet, wie der Matchplan gegen die "Veilchen" aussah und die Stürmerkollegen Beschop und Hoffer freuten sich über ihre Tore. Sportvorstand Helmut Schulte lobte seine Spieler.
Panther auch im letzten Heimspiel ohne Biss
Football-Bundesliga
Obwohl die Panther gegen den Deutschen Rekordmeister Braunschweig Lions nie die Chance auf eine Überraschung besaßen, und es so die zehnte Niederlage im zehnten Saisonspiel für die Düsseldorfer gab, hatten die Spieler des Schlusslichts in der GFL nach dem Abpfiff nicht ihren Humor verloren. Für...
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

 
Fotos und Videos
Eller - Fortuna II
Bildgalerie
Sommer-Cup
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp
Weitere Nachrichten aus dem Ressort