Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball-Bundesliga

Rafael freut sich über „neue Herausforderung“ bei Fortuna

05.06.2012 | 18:55 Uhr
Rafael freut sich über „neue Herausforderung“ bei Fortuna
Wechselt vom FC Augsburg zu Fortuna Düsseldorf: Stürmer Nando Rafael.Foto: imago

Düsseldorf.  Mit dem 28-jährigen Angreifer wechselt ein Spieler mit der Vita von 109 Bundesligaspielen vom FC Augsburg an den Rhein. „Ich habe immer gezeigt, dass ich Tore schieße, wenn ich auch spiele. Fortuna ist der richtige Klub, bei dem ich wieder Stammspieler sein will“, betont Nando Rafael.

Der Ersatz für den scheidenden Stürmer Sascha Rösler (zu Alemannia Aachen) scheint gefunden. Mit Nando Rafael wechselt ein Angreifer mit der Vita von 109 Bundesligaspielen vom FC Augsburg zur Fortuna. „Das ging jetzt alles ganz schnell, aber ich freue mich über die neue Herausforderung“, erklärte Rafael gestern beim NRZ-Telefonat während der Familienfahrt ins holländische Amsterdam.

Bereits am Freitag und Samstag weilte der 28-Jährige auf Wohnungssuche in Düsseldorf, konnte aber im Gegensatz zum kürzlich unterzeichneten Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014 bei Fortuna in dieser Angelegenheit bisher keinen Vollzug melden.

Zeit, um sich mit seinem zukünftigen Trainer Norbert Meier zu unterhalten, blieb natürlich auch. „Wir hatten ein sehr gutes Gespräch, in dem er mir den Eindruck vermittelte, vollstes Vertrauen in meine Fähigkeiten zu haben“, sagt Rafael.

Nur sechs Einsätze für Augsburg im Oberhaus

Vertrauen, das der 13-malige U21-Nationalspieler beim FC Augsburg zuletzt vermisst hat. Nachdem der zweifache angolanische Auswahlspieler mit deutschem Pass die Schwaben in der Saison 2010/11 mit 14 Toren zum Bundesliga-Aufstieg schoss, kam er im Fußball-Oberhaus lediglich auf sechs Einsätze und traf für den FCA zweimal.

„Ich habe immer gezeigt, dass ich Tore schieße, wenn ich auch spiele. Fortuna ist der richtige Klub, bei dem ich wieder Stammspieler sein will“, betont Rafael und ergänzt: „Ich habe in der höchsten deutschen Spielklasse ja schon Erfahrungen gesammelt. Die Liga ist für mich nichts Neues.“

Mit Bellinghausen an den Rhein

Bekannt sind dem gebürtigen Luandaner auch einige Fortunen. Der Stürmer wechselt zusammen mit dem Augsburger Kollegen Axel Bellinghausen an den Rhein. Aus seiner dreijährigen Zeit bei Borussia Mönchengladbach (von 2006 bis 2009) sind ihm außerdem Johannes van den Bergh sowie Tobias Levels bestens bekannt.

Und ausgerechnet mit dem Ex-Fortunen Rösler spielte Rafael bereits bei den „Fohlen“ zusammen. Aber von einem Vergleich mit dem Flingerner Aufstiegshelden will sein Nachfolger in spe nichts hören. „Sascha ist ein ganz anderer Typ“, betont Rafael und erklärt: „Ich will jetzt mit Leistung überzeugen. Druck hat man immer. Aber ich bin ein kompletter Stürmer, der weiß was er will. Ich will für Fortuna treffen!“

Rafael begann Karriere bei Hertha BSC

Da der Angreifer seine Karriere 2002 ausgerechnet bei Hertha BSC Berlin begann, verfolgte Rafael die skandalösen Begleitumstände der Relegation: „Das ging nicht spurlos an mir vorbei. Fortuna hat eine fantastische Saison gespielt, Berlin nicht, deshalb stieg Fortuna verdient auf.“

Den Gang in die 3. Liga wird dagegen Verteidiger Kai Schwertfeger nach 15 (!) Jahren Fortuna antreten. Nachdem sein Vertrag bis 2013 einvernehmlich aufgelöst wurde, wechselt der 23-Jährige ablösefrei zu Alemannia Aachen. „Kai hat sich bei uns toll entwickelt und sich immer professionell verhalten“, so Fortunas Manager Wolf Werner.

Kevin Schwank


Kommentare
Aus dem Ressort
Rensing soll Fortuna-Tor gegen Braunschweig hüten
Torwart
Die Frage nach dem Starttorhüter für das Auftaktspiel der 2. Bundesliga gegen Eintracht Braunschweig scheint bei Fortuna Düsseldorf geklärt. Michael Rensing, in der vergangenen Saison noch zweiter Keeper hinter Fabian Giefer (zu Schalke 04), soll knapp die Nase vor Lars Unnerstall vorn haben.
DEG plant Japan-Transfer frühestens im nächsten Jahr
Japan-Transfer
Die Verpflichtung eines japanischen Eishockey-Profis wäre für die DEG vor allem aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll gewesen. Doch laut Trainer Christof Kreutzer sind die Verhandlungen noch nicht ausgereift. Am Sonntag landet Torwart Goepfert als vorerst letzter Kufenflitzer des Kaders.
Fortuna Düsseldorf bekommt 9,3 Millionen Euro TV-Geld
TV-Geld
Der sportliche Ausgang der neuen Saison im deutschen Profifußball ist natürlich noch völlig offen. Dafür stehen die Fernsehgeldbeträge an die 36 teilnehmenden Vereine schon fest. Fortuna Düsseldorf bekommt sicher 9,3 Millionen Euro inklusive Auslandsvermarktung und DFB-Pokalstart in der 1. Runde.
Lukas Schmitz will bei Fortuna alle 34 Spiele bestreiten
Schmitz
Ein besonderes Ziel hat sich Lukas Schmitz vorgenommen, neuer linker Verteidiger im Kader von Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Der ehemalige Bremer, der seine ersten Bundesliga-Einsätze für Schalke 04 unter Felix Magath bestritten hat, will bei der Fortuna alle 34 Pflichtspiele bestreiten.
Hauptereignis monetär aufgewertet
Galopprennen
Die Gesamtpreisgelder für das „Deutsche Stuten-Derby“ wurden auf 500 000 Euro angehoben. Wunder aus dem Stall von Markus Klug ist Favorit. Die Grafenberger Trainer haben keine Stute angemeldet, aber Peter Michael Endress, Präsident des Reiter- und Rennvereins, hat mit Oriental Magic eine Starterin.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp
Unterrath - Hamborn 3:0
Bildgalerie
C-Junioren