Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Fortuna

Norweger Bolly soll Fortuna-Offensive verstärken

20.12.2012 | 23:10 Uhr
Norweger Bolly soll Fortuna-Offensive verstärken
Mathis Bolly steht angeblich vor einem Engagement bei Fortuna Düsseldorf.Foto: imago

Düsseldorf.  Fußball-Bundesliga-Rückkehrer Fortuna Düsseldorf will nach dem japanischen Mittelfeldspieler Genki Omae (Shimizu S-Pulse) noch zwei weitere Winter-Neuzugänge verpflichten. Top-Favorit für die Offensive scheint der Norweger Mathis Bolly vom Erstliga-Neunten Lillestrøm SK zu sein.

Noch ist der Vertrag nicht unterschrieben. Doch nach dem japanischen Mittelfeldkicker Genki Omae (Shimizu S-Pulse) scheint Fußball-Bundesligist Fortuna vor der zweiten Neuverpflichtung des Transfer-Winters zu stehen. Nach Informationen der WAZ-Mediengruppe soll Konterstürmer Mathis Gazoa Kippersund Bolly, der offensiv variabel unter anderem auch auf der linken Mittelfeldseite einsetzbar wäre, seinen bis 31. Dezember 2013 laufenden Vertrag beim norwegischen Tippeligaen-Klub Lillestrøm SK auflösen. Und an den Rhein wechseln.

Der 22-jährige Offensivkicker – in Oslo geboren, aber mit Familienwurzeln in der Elfenbeinküste – hat in den Junioren-Nationalmannschaften Norwegens gespielt, schießt beidfüßig und ist enorm schnell. Neben der Fortuna war auch der FC Augsburg laut dem norwegischen Fernsehsender TV2 an Bolly interessiert.

Seit 2008 steht Bolly im Erstliga-Aufgebot Lillestrøms, absolvierte in der abgelaufenen Saison 24 Spiele, erzielte da vier Treffer.

Michael Ryberg



Kommentare
21.12.2012
12:30
Norweger Bolly soll Fortuna-Offensive verstärken
von barchettaverde2 | #2

@ wolla #1

Wohl wahr, Offensivspieler haben wir genug und mit Ilsö, Kruse, Schahin und Reisinger sogar richtig guteund torgefährliche Stürmer. Ich vermisse auch im MIttelfeld einen richtigen Spielmacher und Ballverteiler. Der Oliver Fink ist zwar routiniert aber manchmal fehlt ihm die Übersicht und das Ballgefühl, gleiches gilt für Lumpi, fehlende Konstanz. Bellinghausen, Bodzek und Garbuschewski sind entwicklungsfähig, aber stehen in der 2. Reihe.

Eine weitere Problemzone ist die Abwehr, van den Bergh und Langeneke machen alles richtig, Juanan hat sich auch prima entwickelt, aber die Schwachstelle ist eindeutig Levels.

Aber ich vertrau der Spürnase von Wolf Werner, bis jetzt ist er immer fündig geworden.

21.12.2012
00:01
Norweger Bolly soll Fortuna-Offensive verstärken
von wolla | #1

Wir brauchen gestandene und ballsichere Mittelfeldspieler. Fink und Lumpi sind das nicht. Da kann die Fortuna den Ronaldo holen, wenn der keinen gescheiten Ball bekommt, schießt der auch keine Tore.

Aus dem Ressort
Fortuna trauert der verpassten Tabellenführung hinterher
Analyse
Sportvorstand Helmut Schulte und Fortunas Spieler trauerten dem verpassten Sieg gegen Greuther Fürth nach. Wie kann sich Düsseldorf nach dem torreichen 3:3 fühlen? Doppeltorschütze Benschop schnappte Michael Liendl den Strafstoß weg.
Ein Leben in XXL
Deutsche Eishockey-Liga
Shawn Belle passt nur übergroße Kleidung. Die DEG ist bereits die 15. Station des Verteidigers, der in Düsseldorf heimisch werden möchte.
Weder Sekt noch Selters für Fortuna Düsseldorf
Analyse
Sechs Minuten vor dem Ende kassierte das Team von Cheftrainer Oliver Reck den Ausgleich zum leistungsgerechten 3:3 gegen Greuther Fürth und verpasste damit den Sprung an die Tabellenspitze. Dabei hatte Stürmer Charlison Benschop doppelt gegen seinen Lieblingsgegner getroffen.
„Die Regel ist totaler Schwachsinn“
DEG
DEG-Kapitän Daniel Kreutzer zeigte sich am Sonntag verärgert ob des nicht gegebenen Ausgleich durch einen Schlittschuh-Treffer ohne Kick-Bewegung. Trotz der unnötigen 0:1-Niederlage gegen Krefeld liegen die Rot-Gelben weiter voll im Soll und ziehen positive Schlüsse
Nadine Joisten will jetzt den Europacup
Inline-Skaterhockey
Irgendwie ist es das Jahr des Inline-Skaterhockey Clubs Düsseldorf (ISCD) Rams. So erfolgreich wie in der Saison 2014 waren die Rams schon lange nicht mehr. Alle Nachwuchsmannschaften spielen in den höchsten Ligen und waren lange in den jeweiligen Meisterschaftsrennen dabei. Die Junioren standen...
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise