Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball-Bundesliga

Nando Rafael verzichtet auf den Afrika-Cup-Start

27.12.2012 | 06:00 Uhr
Nando Rafael verzichtet auf den Afrika-Cup-Start
Fliegt nicht nach Südafrika, um für Angola zu spielen: Fortuna-Angreifer Nando Rafael.

Fortunas Angreifer Nando Rafael wollte eigentlich für Angola beim Turnier in Südafrika starten. Und wäre wohl ab Donnerstag auf dem Weg gewesen. Doch Rafael sagte dem Verband ab und bestreitet mit dem Fußball-Bundesligisten ab 2. Januar die Vorbereitung auf die Rückrunde.

Düsseldorf. Eigentlich wäre für Fortunas Angreifer Nando Rafael rund um die Weihnachtstage ja Kofferpacken angesagt gewesen. Doch der gebürtige Angolaner wird seinen 29. Geburtstag nicht nahe der Heimat feiern. Das Wiegenfest für den langjährigen Bundesliga-Kicker wird sich am 10. Januar auf die Rückreise aus dem südspanischen Trainingslager in Guadalmina beschränken.

Das hat mit einer Grundsatzentscheidung zu tun, die Nando Rafael diesertage seinem Cheftrainer Norbert Meier sowie Sportvorstand Wolf Werner mitgeteilt hat. Der Offensivkicker verzichtet auf seinen geplanten Start beim Afrika-Cup – um sich auf die Arbeit bei seinem Brötchengeber zu konzentrieren. Das diesjährige Turnier steigt ab 17. Januar in Südafrika. Nando Rafaels Angolaner müssen gleich am ersten Spieltag in Johannesburg gegen Marokko ran. Mit in der Vorrundengruppe stecken auch die Gastgeber sowie die Kapverdischen Inseln.

Die Fortuna hätte ihren Angreifer übrigens, so eine 1982 von der FIFA beschlossene Regel, bereits heute für den angolanischen Verband freistellen müssen. Ab 27. Dezember gilt nämlich die offzielle Vorbereitungsphase auf das größtes Turnier des schwarzen Kontinents. Nando Rafael, der in der Qualifikation gegen Simbabwe zweimal für Angola gespielt hatte, wäre für die komplette Vorbereitung und im Zweifelsfalle wohl auch die ersten vier Bundesliga-Partien ausgefallen.

Michael Ryberg


Kommentare
Aus dem Ressort
Fortuna-Trainer Lorenz-Günther Köstner von Virus betroffen
Köstner
Die geplante Rückkehr des erkrankten Fortuna-Cheftrainers Lorenz-Günther Köstner scheiterte bereits ein zweites Mal - er leidet unter einer Virusinfektion. Oliver Reck, der in Köstners Abwesenheit übernommen hat, wird laut Sportvorstand Schulte nun auch in die Kaderplanung eingebunden.
Leidenszeit für Fortunas Axel Bellinghausen beendet
Comeback
„Knorpelschaden“ lautete die bittere Diagnose bei Fortunas Axel Bellinghausen nach einer Verletzung im Testspiel gegen den VfL Bochum im November. Um endlich wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Rasen zu stehen, schuftete der 30-Jährige täglich und ist nun zurück im Training.
Neuzugang Thiel kehrt zur DEG und alten Freunden zurück
Thiel
DEG-Neuzugang Alexander Thiel will schon in den kommenden zwei Wochen nach Düsseldorf kommen. Um mit Coach Christof Kreutzer zu sprechen und auf Wohnungssuche zu gehen. Erst am Ostermontag feierte er mit Zweitligist Kaufbeuren in letzter Sekunde den Klassenerhalt.
Schnecken müssen den Turbo zünden
Fußball-Landesliga
Nach drei Jahren Abstinenz von Deutschlands fünfthöchster Spielklasse steht der SC West als neuer Tabellenführer vor dem Aufstieg. Planungen werden zweigleisig vorangetrieben.
Bellinghausen will zurück ins Training, Omae trifft in Japan
Fortuna intern
Ein gutes halbes Jahr lag Axel Bellinghausen wegen eines Knorpelschadens im Knie nebst einer Operation auf Eis. Am Mittwoch will der Mittelfeldkicker von Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf wieder ins Training zurückkehren. Derweil trifft Leihgabe Genki Omae in Japan für Shimizu S-Pulse.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
0:2 gegen Pauli
Bildgalerie
2. Liga
DEG vs. Wolfsburg
Bildgalerie
Eishockey
1:1 gegen Union Berlin
Bildgalerie
Fortuna
9. PSD Hallen Meeting
Bildgalerie
Leichtathletik