Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Bundesliga

Leverkusens Torhüter Giefer wechselt zu Fortuna Düsseldorf

04.06.2012 | 20:31 Uhr
Leverkusens Torhüter Giefer wechselt zu Fortuna Düsseldorf
Wechselt von Bayer Leverkusen zu Fortuna Düsseldorf: Torwart Fabian Giefer. Foto: imago

Düsseldorf.  Fabian Giefer von Bayer 04 Leverkusen schließt sich der Fortuna an. Der 22 Jahre alte Torhüter unterschreibt beim Bundesliga-Aufsteiger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014. Bislang absolvierte der Keeper sechs Bundesligaspiele und zwei Partien in der Europa League.

WECHSEL: Torwart Fabian Giefer wechselt vom Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen zur kommenden Saison zu Fortuna und unterschreibt einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2014. Über die Ablösesumme des 22-Jährigen vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Laut dem Internetportal www.transfermarkt.de beträgt sein aktueller Marktwert 500 000 Euro. Bislang absolvierte der Adenauer sechs Bundesligaspiele und zwei Partien in der Europa League.

WECHSEL II: Keeper Markus Krauss wechselt ablösefrei zum Drittliga-Aufsteiger Stuttgarter Kickers. Die etatmäßige Nummer drei von Fortuna absolvierte in der abgelaufenen Saison 22 Partien für die Reserve in der Regionalliga und unterschrieb bei den Schwaben für zwei Jahre bis zum 30. Juni 2014. „Ich bin froh wieder in der Heimat zu sein“, freute sich Krauss.

PROZESS: Fortuna kann sich zwar bereits als sicherer Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga fühlen. Aber bis zur endgültigen Gewissheit müssen sich die Flingerner noch bis kommende Woche gedulden. Erst dann rechnet die DFB-Zentrale mit der Aussendung der schriftlichen Urteilsbegründung bezüglich des auch in zweiter Instanz gescheiterten Berliner Einspruchs gegen die Wertung des Relegationsrückspiels (2:2). Hertha will das ausformulierte Urteil noch abwarten, um sich so eine mögliche Fortsetzung des Prozess-Marathons offen zu halten. Mit Erhalt der Urteilsbegründung haben die Verantwortlichen des Hauptstadtclubs dann sieben Tage Zeit, um das Ständige Schiedsgericht zu kontaktieren und abermals Einspruch einzulegen. Jedoch würde dieser laut Experten eine geringe Erfolgsaussicht haben.

Kommentar
Kobiaschwili hat seine Nerven und seinen Ruf verloren

Spät, zu spät hat der Hertha-Profi zugegeben, Schiedsrichter Stark geschlagen zu haben. Bei den Hertha-Fans ist der 34-Jährige unten durch. Das DFB-Sportgericht hat ihn bis zum Jahresende aus dem Verkehr gezogen. An einer harten Bestrafung führte kein Weg vorbei. Ein Kommentar.

REKORDSTRAFE: Defensivallrounder Levan Kobiashvili von Hertha BSC Berlin wurde vom DFB-Sportgericht nach dem tätlichen Angriff auf Schiedsrichter Wolfgang Stark beim Relegationsrückspiel für siebeneinhalb Monate gesperrt (bis zum 31. Dezember). Eine solch hohe Strafe wegen einer Tätlichkeit wurde in der Bundesliga-Historie bislang noch nie ausgesprochen. Der 34-jährige Georgier ist damit erst zu Rückrunde 2013 wieder spielberechtigt.

NATIONALTEAM: Heute Abend empfängt Fortunas Schlussmann Robert Almer mit der österreichischen Nationalmannschaft um 20.30 Uhr die Rumänen.

Kevin Schwank



Kommentare
Aus dem Ressort
Fortuna Düsseldorf steht vor dem Sprung an die Spitze
Vorbericht
Fortuna Düsseldorf winkt bei einem Sieg mit zwei Toren Differenz am Montagabend im Zweitliga-Topspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth die Tabellenführung. Stürmer Charlison Benschop will gegen seinen „Lieblingsgegner“ die Balance wiederfinden.
Düsseldorfer EG biss sich an Krefeld die Zähne aus
Spielbericht
Im Straßenbahn-Derby kassierte die Düsseldorfer EG mit dem 0:1 bereits ihre elfte Niederlage in Serie gegen die Krefelder Pinguine. Auch eine drückende Überlegenheit im Schlussdrittel half der DEG nicht.
4:1 in Straubing - DEG schießt sich auf Platz fünf
Spielbericht
Es war bereits der sechste Triumph aus den jüngsten acht Duellen. Nach dem 4:1-Erfolg am Freitagabend beim Schlusslicht Straubing Tigers stehen die Düsseldorfer damit erstmals seit fast drei Jahren wieder auf einem direkten Play-off-Rang.
Borussia steht bereits im Viertelfinale
Tischtennis
Vierter Sieg im vierten Spiel: Die Düsseldorfer gewinnen bei Bogoria Grodzisk in Polen mit 3:1. Morgen tritt Borussia in der Bundesliga beim TTC Fulda Maberzell an
Fortuna-Trainer Reck will den Aufstiegsplatz festzurren
Montagsspiel
Fortunas Trainer Oliver Reck hofft gegen Greuther Fürth auf einen guten Start aus der Länderspielpause. Der Coach will den Gegner "taktisch überraschen". Die Rückkehr von Kapitän Adam Bodzek erschwert die Aufstellung zusätzlich - einen Anlass im Abwehrzentrum zu wechseln, gibt es eigentlich nicht.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise