Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Deutsche Eishockey-Liga

Länderspiel gegen Schweden soll im Dome steigen

26.12.2012 | 23:00 Uhr

Der Deutsche Eishockey-Bund verhandelt derzeit über die Austragung des Euro-Hockey-Challenge-Matches der Nationalmannschaft gegen den achtmaligen Weltmeister Schweden im Rather Dome. Die Partie soll zwischen dem 18. und 21. April ausgetragen werden.

Düsseldorf. Wann war eigentlich das vorerst letzte Eishockey-Länderspiel in Düsseldorf? Ja, schon verdammt lange her! Fast 26 Jahre. Am 29. März 1986 gastierten die Russen zu einem Freundschaftsspiel im Eisstadion an der Brehmstraße, setzten sich damals gegen die deutsche Auswahl mit dem legendären Bundestrainer Xaver Unsinn an der Bande mit 7:4 durch.

Gut möglich, dass zu den bisherigen 14 Länderspielauftritten in Düsseldorf – 1955 und 1983 war die Brehmstraße sogar Austragungsort der Eishockey-Weltmeisterschaft mit insgesamt fünf deutschen Spielen – bald ein weiterer hinzukommt. Nach NRZ-Informationen möchte der Deutsche Eishockey-Bund eines der beiden Euro-Hockey-Challenge-Heimspiele gegen den achtmaligen Weltmeister Schweden im Rather Dome austragen. Es wäre das erste Länderspiel an der Theodorstraße. Das Terminzeitfenster ist vom 18. bis 21. April. Im Gespräch ist ein Match am Samstag, 20. April.

Derzeit verhandelt der DEB mit der Dome-Betreibergesellschaft Düsseldorf Congress. Die DEG würde, so war zu hören, bei der Spieltagsorganisation helfen, käme das Match im Dome zustande.

Continental Cup in Kosice

Vielleicht wäre es für den Eishockey-Standort Düsseldorf zumindest mal ein kleines Ausrufezeichen. Vom internationalen Puck-Geschehen sind Rot-Gelb und die Stadt schon lange meilenweit entfernt. Der letzte internationale Start der DEG war, damals als Zweitligist, das Continental-Cup-Turnier Ende Dezember 1998 im slowakischen Kosice. Nach starker Qualifikation an der Brehmstraße (4:4 gegen Slovan Liberec/Tschechien, 7:4 über Storhamar IL/Norwegen, 3:1 über Dukla Trencin/Slowakei) gab’s in der Slowakei drei Pleiten: 4:6 gegen HC Ambri-Piotta/Schweiz, 0:5 gegen Gastgeber HC Kosice und ein 1:4 gegen Avangard Omsk/Russland.

Die letzten internationalen Vergleiche auf Testebene in Düsseldorf sind ebenfalls rar gesät: ein 4:2 über Innsbruck im August 2007, das 1:0 über Khimik Mytishi im August 2006 sowie ein 3:7 in einem Benefizspiel gegen ZSKA Moskau am 6. November 2002.

Michael Ryberg



Kommentare
Aus dem Ressort
Aus Tandems müssen bei der DEG Trios werden
Vorbericht
Die Düsseldorfer EG tritt am Freitagabend in der DEL in Augsburg an, und am Sonntagnachmittag beim Top-Favoriten München. „Wenn wir in allen drei Zonen über alle vier Reihen organisiert stehen, dann werden es auch die Panther gegen uns schwer haben“, betont Assistenz-Trainer Tobias Abstreiter.
Fortuna: Zwei Dirigenten auf dem Platz
2. Fußball-Bundesliga
Christian Gartner und Sergio da Silva Pinto ergänzen sich auf der wichtigen Position im zentralen Mittelfeld. Am Sonntag (13.30 Uhr) gegen Heidenheim sind sie erneut gefordert
Weber als Problemlöser
Fußball-Regionalliga
Trainer Aksoy probierte bei Fortunas Zweitvertretung bisher drei Linksverteidiger aus – der Routinier könnte helfen
Sieberger glaubt an Erfolgsformel
Handball
Die Auftaktniederlage hat dem ART nicht die gute Stimmung verhagelt. Damen-Oberligist Fortuna ist Sonntag gegen den TV Lobberich der Favorit
Staade ist der neue starke Mann bei der Düsseldorfer EG
Deutsche Eishockey-Liga
Auf seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwochabend hat der Stammverein der DEG einen neuen Vorstand gewählt. Nach dem Komplett-Rücktritt der bisherigen Führung heißt der neue Vorsitzende Michael Staade. Auch ein juristischer Konflikt konnte ausgeräumt werden.
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos
Eller - Fortuna II
Bildgalerie
Sommer-Cup
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp