Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Deutsche Eishockey-Liga

Länderspiel gegen Schweden soll im Dome steigen

26.12.2012 | 23:00 Uhr
Funktionen

Der Deutsche Eishockey-Bund verhandelt derzeit über die Austragung des Euro-Hockey-Challenge-Matches der Nationalmannschaft gegen den achtmaligen Weltmeister Schweden im Rather Dome. Die Partie soll zwischen dem 18. und 21. April ausgetragen werden.

Düsseldorf. Wann war eigentlich das vorerst letzte Eishockey-Länderspiel in Düsseldorf? Ja, schon verdammt lange her! Fast 26 Jahre. Am 29. März 1986 gastierten die Russen zu einem Freundschaftsspiel im Eisstadion an der Brehmstraße, setzten sich damals gegen die deutsche Auswahl mit dem legendären Bundestrainer Xaver Unsinn an der Bande mit 7:4 durch.

Gut möglich, dass zu den bisherigen 14 Länderspielauftritten in Düsseldorf – 1955 und 1983 war die Brehmstraße sogar Austragungsort der Eishockey-Weltmeisterschaft mit insgesamt fünf deutschen Spielen – bald ein weiterer hinzukommt. Nach NRZ-Informationen möchte der Deutsche Eishockey-Bund eines der beiden Euro-Hockey-Challenge-Heimspiele gegen den achtmaligen Weltmeister Schweden im Rather Dome austragen. Es wäre das erste Länderspiel an der Theodorstraße. Das Terminzeitfenster ist vom 18. bis 21. April. Im Gespräch ist ein Match am Samstag, 20. April.

Derzeit verhandelt der DEB mit der Dome-Betreibergesellschaft Düsseldorf Congress. Die DEG würde, so war zu hören, bei der Spieltagsorganisation helfen, käme das Match im Dome zustande.

Continental Cup in Kosice

Vielleicht wäre es für den Eishockey-Standort Düsseldorf zumindest mal ein kleines Ausrufezeichen. Vom internationalen Puck-Geschehen sind Rot-Gelb und die Stadt schon lange meilenweit entfernt. Der letzte internationale Start der DEG war, damals als Zweitligist, das Continental-Cup-Turnier Ende Dezember 1998 im slowakischen Kosice. Nach starker Qualifikation an der Brehmstraße (4:4 gegen Slovan Liberec/Tschechien, 7:4 über Storhamar IL/Norwegen, 3:1 über Dukla Trencin/Slowakei) gab’s in der Slowakei drei Pleiten: 4:6 gegen HC Ambri-Piotta/Schweiz, 0:5 gegen Gastgeber HC Kosice und ein 1:4 gegen Avangard Omsk/Russland.

Die letzten internationalen Vergleiche auf Testebene in Düsseldorf sind ebenfalls rar gesät: ein 4:2 über Innsbruck im August 2007, das 1:0 über Khimik Mytishi im August 2006 sowie ein 3:7 in einem Benefizspiel gegen ZSKA Moskau am 6. November 2002.

Michael Ryberg

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Selbstkritik bei DEL-Schiris: „Müssen Fehler eingestehen“
Schiedsrichter
Schiedsrichterbeobachter Holger Gerstberger äußert sich im Gespräch über die Vorfälle im Derby zwischen der DEG und den Kölner Haien selbstkritisch.
Bei Fortuna Düsseldorf wird es Zeit, dass sich was dreht
Vorbericht
Den Düsseldorfern verbleiben nur 72 Stunden, um vor der Partie gegen Union Berlin die richtigen Lehren aus der Niederlage in Braunschweig zu ziehen.
Düsseldorf erhält Zuschlag für Triathlon-EM
Triathlon
Wer beim T3 Triathlon 2017 rund um den Medienhafen die Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) am schnellsten zurücklegt, darf...
Zum dritten Mal ab in die Türkei
Fußball-Regionalliga
Ein wenig Aberglaube schadet in der Regel nicht. Daran dürfte auch Michael Kuhn gedacht haben, als er sich vor einigen Wochen bereits zum dritten Mal...
Fortuna-Trainer Reck sah eine „unverdiente Niederlage“
Analyse
In der 91. Minute erzielten die Braunschweiger den glücklichen Siegtreffer zum 2:1. Sergio da Silva Pinto fehlt gegen Hertha BSC Berlin gelbgesperrt.
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise