Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Deutsche Eishockey-Liga

Länderspiel gegen Schweden soll im Dome steigen

26.12.2012 | 23:00 Uhr

Der Deutsche Eishockey-Bund verhandelt derzeit über die Austragung des Euro-Hockey-Challenge-Matches der Nationalmannschaft gegen den achtmaligen Weltmeister Schweden im Rather Dome. Die Partie soll zwischen dem 18. und 21. April ausgetragen werden.

Düsseldorf. Wann war eigentlich das vorerst letzte Eishockey-Länderspiel in Düsseldorf? Ja, schon verdammt lange her! Fast 26 Jahre. Am 29. März 1986 gastierten die Russen zu einem Freundschaftsspiel im Eisstadion an der Brehmstraße, setzten sich damals gegen die deutsche Auswahl mit dem legendären Bundestrainer Xaver Unsinn an der Bande mit 7:4 durch.

Gut möglich, dass zu den bisherigen 14 Länderspielauftritten in Düsseldorf – 1955 und 1983 war die Brehmstraße sogar Austragungsort der Eishockey-Weltmeisterschaft mit insgesamt fünf deutschen Spielen – bald ein weiterer hinzukommt. Nach NRZ-Informationen möchte der Deutsche Eishockey-Bund eines der beiden Euro-Hockey-Challenge-Heimspiele gegen den achtmaligen Weltmeister Schweden im Rather Dome austragen. Es wäre das erste Länderspiel an der Theodorstraße. Das Terminzeitfenster ist vom 18. bis 21. April. Im Gespräch ist ein Match am Samstag, 20. April.

Derzeit verhandelt der DEB mit der Dome-Betreibergesellschaft Düsseldorf Congress. Die DEG würde, so war zu hören, bei der Spieltagsorganisation helfen, käme das Match im Dome zustande.

Continental Cup in Kosice

Vielleicht wäre es für den Eishockey-Standort Düsseldorf zumindest mal ein kleines Ausrufezeichen. Vom internationalen Puck-Geschehen sind Rot-Gelb und die Stadt schon lange meilenweit entfernt. Der letzte internationale Start der DEG war, damals als Zweitligist, das Continental-Cup-Turnier Ende Dezember 1998 im slowakischen Kosice. Nach starker Qualifikation an der Brehmstraße (4:4 gegen Slovan Liberec/Tschechien, 7:4 über Storhamar IL/Norwegen, 3:1 über Dukla Trencin/Slowakei) gab’s in der Slowakei drei Pleiten: 4:6 gegen HC Ambri-Piotta/Schweiz, 0:5 gegen Gastgeber HC Kosice und ein 1:4 gegen Avangard Omsk/Russland.

Die letzten internationalen Vergleiche auf Testebene in Düsseldorf sind ebenfalls rar gesät: ein 4:2 über Innsbruck im August 2007, das 1:0 über Khimik Mytishi im August 2006 sowie ein 3:7 in einem Benefizspiel gegen ZSKA Moskau am 6. November 2002.

Michael Ryberg

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Fortunas Mittelfeldmann Oliver Fink gibt Entwarnung
Verletzungssorgen
Fortuna Düsseldorfs Oliver Fink will nach seiner Knieverletzung im Testspiel gegen Wegberg-Beeck in ein paar Tagen schon wieder trainieren.
Peter Hermann entschied sich für Fortuna und gegen Bayern
Co-Trainer
An der Seite von Trainergrößen wie Heynckes feierte er zahlreiche Erfolge: Auch bei Fortuna Düsseldorf will Peter Hermann seiner Linie treu bleiben.
Mainz 05 holt Fortuna-Wunschspieler Maximilian Beister
Transfer
Gerade erst hat Beister seinen Vertrag beim HSV aufgelöst, nun hat ihn Mainz verpflichtet. Um den Angreifer hatte sich auch Fortuna Düsseldorf bemüht.
Frank Kramer fordert Fortuna zum Träumen auf
Kramer
Fortunas Cheftrainer Frank Kramer sprach nach dem Trainingslager auf Langeoog über seine ersten Eindrücke, Saisonziele und Stürmer Didier Ya Konan.
Fortuna startet an der Alten Försterei
Rund um Fortuna
Strohdiek zum Heim-Debüt gegen seine ehemaligen Kollegen vom SC Paderborn
Fotos und Videos
article
7423514
Länderspiel gegen Schweden soll im Dome steigen
Länderspiel gegen Schweden soll im Dome steigen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duesseldorf/laenderspiel-gegen-schweden-soll-im-dome-steigen-id7423514.html
2012-12-26 23:00
Düsseldorf