Holprige Zielgerade zum Sahnehäubchen

Wäre Christof Kreutzer vor der Saison prophezeit worden, dass sein Team vier Spieltag vor dem Ende der Hauptrunde die erste Play-off-Runde so gut wie in der Tasche hat – der DEG-Trainer hätte sofort unterschrieben und das Angebot angenommen. Nun hat der achtmalige Deutsche Meister jedoch Morgenluft gewittert, daran kann auch die 3:6-Niederlage am Dienstag gegen Iserlohn nichts ändern. Als Tabellensechster winkt aktuell schließlich sogar die direkte Qualifikation für das Viertelfinale. Diesen Rang wollen die Rot-Gelben nun mit aller Macht verteidigen.

Tim Brazda feiert Debüt

„Wir können in Mannheim eigentlich befreit aufspielen, weil wir nichts zu verlieren haben. Wir haben es uns vorher hart erarbeitet, es so oder so aus eigener Kraft schaffen zu können“, betont Kreutzer vor dem heutigen (19.30 Uhr) Duell beim Spitzenreiter. Die Düsseldorfer sind in der komfortablen Situation, dass sie selbst im Fall einer Niederlage weiterhin Tabellensechster bleiben, denn sie haben vier Punkte Vorsprung vor dem Siebten Wolfsburg. Wenngleich die Zielgerade durch ein prall gefülltes Lazarett zu einer holprigen Angelegenheit wird. Zehn Spieler fehlen gegen die Adler.

„Wir werden dennoch versuchen, auch in Mannheim so viele Punkte wie möglich mitzunehmen. Unser Ziel haben wir so gut wie erreicht, Was dann folgt, wäre das Sahnehäubchen“, frohlockt der Coach. Der aufgrund der Personallage erstmals Nachwuchsstürmer Tim Brazda in der DEL aufbieten will, nachdem sein Zwillingsbruder bereits vier Einsätze erhalten hat. Zudem wird Thomas Dolak (die NRZ berichtete) erstmals eingesetzt. „In unserer Situation gilt es, die Last auf so viele Schultern wie möglich zu verteilen“, erklärt Kreutzer.

Angst, dass seine Mannschaft durch die zahlreichen Ausfälle kurz vor den Play offs aus dem Tritt kommt und sich ein negativer Trend entwickeln könnte hat Coach Kreutzer indes nicht. „Natürlich besteht so eine Gefahr, aber ich glaube das Team funktioniert zu gut. Durch die Freude, den Hunger und den Spaß den es zusammen hat, wird es sich wahrscheinlich eher denken: Jetzt erst recht!“, so der 47-Jährige. „Wir wollen die Belohnung für das einfahren, was wir uns über die ganze Saison erarbeitet haben.

Es wäre schließlich auch nicht das erste Mal, dass die DEG auf eine unglückliche oder zu hoch ausgefallene Niederlage eine Antwort parat hätte. Besonders nach Pleiten gegen Iserlohn ließ das Team stets Siege folgen. Und auch ein Blick auf die Statistik lässt die DEG durchaus weiter optimistisch in die Zukunft blicken. Seit dem 25. Januar sind die Rot-Gelben in der Fremde ungeschlagen. Mit den drei Erfolgen in Wolfsburg (2:1), Köln (3:1) und Hamburg (3:2) führen die Düsseldorfer in den laufenden Serien die Kategorie der Auswärtssiege an.

Ein weiterer Faustpfand ist Tyler Beskorowany. Die Partie gegen Iserlohn darf durchaus nur aus kleiner Durchhänger bezeichnet werden. Der 24-jährige Kanadier hatte bei den zuvor sechs Siegen in der Spitze einen sensationellen Wert von 96,88 Prozent gehaltener Schüsse und im Schnitt eine immer noch starke Fangquote von 93,05 Prozent. Und trotz der sechs Gegentore gegen Iserlohn weist Beskorowany gar 91,4 Prozent aus den jüngsten sieben Partien auf. Insgesamt steht der rot-gelbe Schlussmann nach 41 Partien bei einer mehr als starken Fangquote von 92,3 Prozent.

Heißes Duell der Torhüter

Keeper Dennis Endras vom heutigen Gegner Mannheim kann aus den jüngsten zwei Partien zwar auch eine Fangquote von 95 Prozent bieten und wird in der Torhüter-Statistik mit weniger Gegentreffern auf Rang drei und somit zwei Plätze vor Beskorowany geführt – in der Fangquote hinkt der „Adler“ aber sowohl auf die Saison mit 91,4 Prozent als auch in der Wertung der jüngsten sieben Partien (90,43 Prozent) dem DEG-Mann hinterher.

Ein heißer Kampf um die beste Leistung zwischen den Torstangen dürfte dennoch garantiert sein. Vielleicht ist es ein gutes Omen, dass die DEG mit Thomas Dolak einen Stürmer in ihren Reihen hat, der weiß, wie man Endras ausspielt. 2010 hatte dieser Hannover im Finale zum Titel geschossen – gegen Endras.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE