Giants freuen sich über Fördergelder

Die Basketballer von Regionalligist Giants können sich künftig über städtische Unterstützung freuen. Die Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH hat eine Sponsoring-Kooperation mit dem Verein beschlossen, der künftig Teil eines strukturellen Förderprogramms sein wird. Die NRZ berichtete bereits im September exklusiv über die Pläne der Stadt, Hand- und Basketball mit Hilfe städtischer Fördergelder zu unterstützen.

Bei den Oberliga-Handballern des ART trat die Stadt vor der zurückliegenden Saison mit einem Bonusprogramm auf den Plan, dass jeden akquirierten Sponsoren-Euro des Vereins mit 50 Cent vergütete. Die Aktion war bis zu einem Betrag von 45 000 Euro begrenzt und zunächst auf eine Spielzeit ausgelegt. Ähnlich dürfte nun auch das Förder-Modell für die Basketballer der Giants aussehen, welches am Freitagmittag offiziell vorgestellt wird.

ART oder Giants?

Bis zuletzt war noch unklar, ob bei den Basketballern die Giants, oder wie im Handball ebenfalls der ART den städtischen Zuschlag erhält.

Die Fördergelder sind als städtische Anschubfinanzierung zu sehen, um die beiden ehemaligen Bundesligisten auf ihrem Weg zurück in die Profi-Ligen zu unterstützen und potenziellen Sponsoren einen zusätzlichen Anreiz für ein Engagement zu bieten.

Bei den ART-Handballern traf das Projekt bereits auf fruchtbaren Boden. Die Fördersumme war schon binnen weniger Wochen voll ausgeschöpft. Auf einen ähnlichen Effekt hoffen nun natürlich auch die Basketballer der Giants, die sich wie der ART ebenfalls durch eine hervorragende Jugendarbeit auszeichnen. Insbesondere die Nachwuchsarbeit, die von den Fördergeldern auch profitiert, war mitentscheidendes Kriterium der städtischen Geldgeber.