Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fortuna

Fortuna Düsseldorfs Du-Ri Cha kommt nicht richtig in Fahrt

03.01.2013 | 23:00 Uhr
Fortuna Düsseldorfs Du-Ri Cha kommt nicht richtig in Fahrt
Düsseldorfs Du-Ri Cha stand beim 0:5 in der Hinrunde gegen Bayern München zum bisher einzigen Mal in der Startelf von Trainer Norbert Meier.Foto: Stuart Franklin/Getty

Düsseldorf. Während die Fortunen im Marbella Football Center am Donnerstagvormittag die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde aufgenommen haben, genießt Du-Ri Cha – günstig geschrieben – noch immer seinen Weihnachtsurlaub. Bis zum 10. Januar bleibt der Südkoreaner, so war am gestrigen Donnerstag zu hören, noch in der Heimat. Und verpasst damit die halbe Vorbereitungsphase, die seine Kollegen derzeit absolvieren. Am 20. Januar (17.30 Uhr, Arena) steht schließlich das Heimspiel gegen den FC Augsburg auf dem Programm.

Nun mag man trefflich darüber spekulieren, weshalb Cha nicht in Südspanien antreten muss. Wegen familiärer Probleme hatte der Sohn des ehemaligen Bundesliga- und Nationalspielers Bum-Kun Cha bereits die ersten drei Hinrundenpartien – stattdessen hatte ihm die Fortuna einen fast vierwöchigen Heimaufenthalt genehmigt.

Noch keine Fahrt aufgenommen

Richtig in Fahrt kam der laufstarke, aber spielerisch eher mäßige Mittelfeldkicker auf der rechten Seite bisher nicht. Lediglich bei der 0:5-Schüttelrutsche gegen die Münchener Bayern gönnte ihm Cheftrainer Norbert Meier einen Starteinsatz, schenkte ansonsten Robbie Kruse und Stefan Reisinger das Vertrauen. Cha wurde zehnmal spät eingewechselt, ohne einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Dazu fiel der Rechtsfuß wegen einer Rippenprellung gegen den HSV und in Dortmund aus.

Niemand bestätigt derzeit den sich aufdrängenden Verdacht. Aber es scheint möglich, dass die Fortunen für den Südkoreaner einen neuen Klub suchen. Vielleicht als Ausleihe. Chas Vertrag am Rhein läuft noch bis 30. Juni 2014.

Michael Ryberg



Kommentare
Aus dem Ressort
Gute Stimmung bei den Giants
Basketball
Den Aufwärtstrend bestätigen – so lautet das Motto der Giants für dieses Wochenende. Nach zuletzt zwei überzeugenden Siegen gegen die Mitabstiegskonkurrenten DT Ronsdorf und BSV Wulfen wollen die Regionalliga-Basketballer am Samstag (19.30 Uhr) bei der BG Dorsten nachlegen.
Kreutzer bleibt bei der DEG weiterhin Trainer und Manager
Kreutzer
Trainer und Manager Christof Kreutzer wird bei der DEG auch in Zukunft beide Positionen in Personalunion bekleiden. Vor sieben Monaten hatte Gesellschafter Mikhail Ponomarev noch bekräftigt, dass der 47-Jährige den Posten des DEL-Klubs nicht einnehmen werde.
Fortunas Lambertz spielt wie ein Schatten seiner selbst
Lambertz
Fortuna Düsseldorfs Mittelfeldspieler Andreas Lambertz rennt seiner Form vergangener Tage hinterher. Zwar bot er bei seinem Startelf-Comeback in der 2. Bundesliga beim 1:0 gegen 1860 München eine gute Leistung, sein Auftritt beim schwachen Remis gegen Fürth taugte aber nicht zur Eigenwerbung.
Zapalska verlässt den ART
Leichtathletik
Die Hürdensprinterin wechselt zum TV Wattenscheid. Bessere Trainingsbedingungen sind ausschlaggebend für den Wechsel. Der ART hat unlängst für Ersatz gesorgt. So entschied sich Sandra Gottschalk vom LC Jena bereits im Sommer für einen Tapetenwechsel an den Rhein.
Fortuna trauert der verpassten Tabellenführung hinterher
Analyse
Sportvorstand Helmut Schulte und Fortunas Spieler trauerten dem verpassten Sieg gegen Greuther Fürth nach. Wie kann sich Düsseldorf nach dem torreichen 3:3 fühlen? Doppeltorschütze Benschop schnappte Michael Liendl den Strafstoß weg.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise