Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball-Bundesliga

Fortuna Düsseldorf startet Transfer-Poker um Tobias Levels

18.06.2012 | 20:00 Uhr
Fortuna Düsseldorf startet Transfer-Poker um Tobias Levels
Fortuna Düsseldorf möchte ihn gerne halten: Außenverteidiger Tobias Levels.Foto: AP

Düsseldorf.  Außenverteidiger Tobias Levels hat sich in der vergangenen Saison einen echten Namen bei Fortuna Düsseldorf gemacht. Als Leihgabe entwickelte er sich zu einer festen Größe im Team. Fortuna würde ihn gerne halten. Doch kann sich der Aufsteiger Levels wirklich leisten?

Eigentlich wäre Tobias Levels ja gar kein Thema für die Fortuna gewesen. Der Außenverteidiger besitzt noch einen gut dotierten Vertrag bei Borussia Mönchengladbach über die gerade abgelaufene Saison hinaus. Doch der Aufstieg in die Fußball-Bundesliga, ein klar erhöhter Personaletat für die erste Mannschaft nebst „Funktionsteam“ in Höhe von 15 Millionen Euro plus dem Vorhaben der Borussen-Raute, den Blondschopf nach 13 (!) Jahren Treue loszuwerden, machen den in der obersten Spielklasse erfahrenen Kicker für die Fortuna interessant.

Sportvorstand Wolf Werner betonte jüngst an dieser Stelle: „Mit Tobias Levels sind wir auf einem guten Weg.“ Der Außenverteidiger hatte sich bei der Fortuna nach durchwachsenen Matches zu einer festen, sportlich durchaus eisenharten Größe entwickelt. Ab dem 4:2 in Aue am achten Spieltag verpasste Levels nur noch ein Match. Und wurde in 25 Spielen lediglich zweimal von Trainer Norbert Meier vom Feld geholt.

Während die Gladbacher nicht mehr mit dem Langzeitfohlen planen, sind dessen Einsatzchancen in Düsseldorf groß. Auch wenn mit dem Südkoreaner Du-Ri Cha vom schottischen Meister Celtic Glasgow ein möglicher Positionskonkurrent verpflichtet worden ist.

Verbleib von Christian Weber hängt bei Fortuna Düsseldorf am seidenen Faden

Rund 600 000 Euro Festhonorar (ohne Punktprämien) soll Levels bei der Borussia bekommen. Fortuna hatte als Leihgebühr pro Monat rund 20 000 Euro an den Nachbarn überwiesen. Jetzt heißt es, finanziell zusammenzukommen. Konkret: Levels könnte für einen mehrjährigen Kontrakt Abstriche beim Festgehalt machen, dafür aber auf vermehrte Punkteprämien hoffen.

Fortuna
Fortuna-Manager Wolf Werner vermisst die Aufstiegsfreude

Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf restrukturiert Tickets und Plätze. Nicht nur darüber haben wir mit Fortuna-Manager Wolf Werner gesprochen. Den Erfolg der Fortuna kann Werner nach den letzten Wochen "derzeit nicht genießen".

Sollte Levels sich mit Fortuna einig werden, könnten die Spielgelegenheiten für Christian Weber in (noch) weite(re) Ferne rücken. Der 28-Jährige hatte seine Schokoladenposition nach sieben Zweitliga-Spieltagen an Levels verloren, danach nur noch zwei Starts und vier späte Einwechslungen bekommen. Es lässt sich darüber spekulieren, ob Weber seinen gültigen Vertrag bis 30. Juni 2013 unter diesen Voraussetzungen erfüllen mag.

Fortuna Düsseldorf legte am Montag offiziell Einspruch beim DFB-Sportgericht ein

Übrigens: Wie an dieser Stelle schon berichtet , hat Fußball-Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf am Montag offiziell Widerspruch gegen die vom DFB-Kon­trollausschuss geforderte Strafe für das chaotische Ende des Relegationsrückspiels gegen Hertha BSC (2:2) eingelegt. Und damit das angedrohte erste Saisonspiel ohne Zuschauer in der Arena sowie eine Geldstrafe in Höhe von 100 000 Euro nicht akzeptiert.

Dabei floss in die Beurteilung des Ausschusses unter Vorsitz des ehemaligen Münchener 1860-Profis Anton Nachreiner nicht nur die dreimalige Spielunterbrechung im Schlussmatch mit ein. Fortuna-Anhänger hatten am Ende verfrüht das Spielfeld gestürmt und für eine Unterbrechung von 28 Minuten gesorgt. Auch die Vorkommnisse in drei Rückrundenspielen der 2. Bundesliga und im Relegationshinspiel wurden berücksichtigt. Anhänger des Teams von Cheftrainer Norbert Meier hatten hier Pyrotechnik gezündet. Ein Urteil des DFB-Sportgerichts wird bis spätestens nächsten Dienstag erwartet. Dann veröffentlicht die Deutsche Fußball-Liga den neuen Bundesliga-Spielplan.

Michael Ryberg



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuwahlen noch vor dem Gerichtsurteil
DEG-Vorstand
Der DEG-Vorstand tritt geschlossen zurück und macht den Weg für Neuwahlen am 17. September frei. Markus Wenkemann wird nicht mehr als 1. Vorsitzender kandidieren. Sein bisheriger Vize, Michael Staade, stellt sich zur Wahl. Außerdem kandidiert Prokurist Frank Merry als zweiter Vorsitzender.
Eine Allzweckwaffe namens Mondt
DEG
Der 36-jährige Angreifer geht in seine neunte Saison im DEG-Dress. Coach Christof Kreutzer setzt in der neuen Spielzeit jedoch auch vermehrt auf seine defensiven Qualitäten. Ex-Trrainer Hans Zach hatte den Stürmer in Hannover bereits für die Defensive umgeschult.
Knappe Kasse soll aufgefüllt werden
Tennis
Düsseldorf. Es ging gerade noch mal gut. Erst am letzten Spieltag der Tennis-Bundesliga sicherte sich der Rochusclub die weitere Zugehörigkeit in der höchsten deutschen Spielklasse und war dabei auf Schützenhilfe vom neuen deutschen Meister TC BW Halle angewiesen. „So eine Saison möchte ich nicht...
Fortuna-Comeback für Bellinghausen "riesiger Glücksmoment“
Bellinghausen
Fast ein Jahr lang quälte sich Axel Bellinghausen für sein Comeback beim Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. In der Partie gegen den Karlsruher SC war es dann so weit. „Das war für mich ein überwältigender Glücksmoment und alles andere als selbstverständlich“, sagt der 31-Jährige.
Kapitän Adam Bodzek warnt Fortuna Düsseldorf vor Panik
Fortuna
Fortuna Düsseldorf hat in der 2. Bundesliga einen veritablen Fehlstart hingelegt - trotzdem sagt Kapitän Adam Bodzek: "Wir dürfen nicht in Panik verfallen." Sein Mannschaftskollege Ben Halloran ist optimistisch, dass es bald wieder aufwärts geht.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Eller - Fortuna II
Bildgalerie
Sommer-Cup
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp