Ein ehrenhafter Ausflug für Voronin nach Odessa

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der Fußball-Bundesliga-Rückkehrer fordert in einer Stellungnahme, mehr von den Fans akzeptierte Personen in die Arbeitsgruppe zum Thema „Sicheres Stadionerlebnis“ zu berücksichtigen.

SICHERHEIT: Die Fortuna hat dem Konzeptpapier der Deutschen Fußball-Liga zum Thema „Sicheres Stadionerlebnis“ nach intensiven Beratungen nicht zugestimmt. In einer Stellungnahme hieß es dazu gestern Nachmittag, man möge den Personenkreis der DFL-Arbeitsgruppe erweitern. Hier gehören, so Fortuna, weitere Vereinsvertreter, Fanbeauftragte und Vertreter von Faninstitutionen hinein, also praxisorientierte und bei den Fans akzeptierte Personen.
AUSFLUG: Fortuna-Leihkicker Andrey Voronin nutzte den freien Tag gestern zu einer Spritztour in die ukrainische Heimat. Der Ex-Nationalspieler sollte von seiner Heimatstadt Odessa für seine fußballerischen Verdienste schon vor einer Woche ausgezeichnet werden. Was vor dem Bayern-Match aber nichts wurde. Offenbar holte man die Ehrung gestern nach.
NIEDERLAGE: Der 0:5-Untergang gegen die Münchener Bayern war am Samstagnachmittag die dritthöchste Fortuna-Heimniederlage in 23 Bundesliga-Saisons. Nur gegen den Hamburger SV (0:6 am 7. September 1982) und gegen den VfB Stuttgart (0:7 am 15. März 1986 mit fünf Klinsmann-Treffern) kam es für die Rothemden noch ärger.
CHANCEN: In den bisherigen acht Bundesliga-Spielen hat die Fortuna sich, offiziell von einer Agentur für die Deutsche Fußball-Liga gezählt, nur 19 Torchancen herausgearbeitet. Macht derzeit nur den letzten Tabellenplatz im Vergleich mit der offensivfreudige(re)n Konkurrenz. Das prozentuale Schlusslicht ist allerdings Samstagsgegner VfL Wolfsburg: Zwei Tore aus 32 Chancen machen eine minimale Jubelquote von 6,3 Prozent!
TRAINING: Nach dem gestrigen trainingsfreien Montag wird heute um 10 Uhr an der Arena wieder trainiert. Um 16 Uhr (Platzanlage Driescher Straße) steigt beim Kaarster Kreisligisten VfR Büttgen ein Testspiel – vorwiegend für Reservisten und Nachwuchskicker im Bundesliga-Kader. Eintrittspreise: Erwachsene acht Euro, Kinder und Jugendliche fünf Euro.