Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Deutsche Eishockey-Liga

DEG-Keeper Bobby Goepfert landet – nach 118 Tagen Pause

25.07.2012 | 21:00 Uhr
DEG-Keeper Bobby Goepfert landet – nach 118 Tagen Pause
DEG-Torhüter Bobby GoepfertFoto: imago

Düsseldorf.  Mit Robert „Bobby“ Goepfert landet am Donnerstagvormittag der letzte DEG-Spieler des aktuellen Kaders in Düsseldorf. Die Kollegen sind bereits seit Anfang Juli am Rhein und stählen schon täglich ihre Kraft und Kondition für die neue Saison. Die DEG.Splitter.

ANFLUG: Mit Robert „Bobby“ Goepfert landet am Donnerstagvormittag der letzte DEG-Spieler des aktuellen Kaders in Düsseldorf. Der US-Torhüter hatte damit stattliche 118 Tage Sommerpause ohne Eishockey. Was nicht heißt, dass Goepfert heute unfit an der Brehmstraße eintreffen wird. Die Kollegen sind bereits seit Anfang Juli am Rhein und stählen schon täglich ihre Kraft und Kondition für die neue Saison.

KRAFT: Gestern hatte Cheftrainer Christian Brittig seine Cracks mal wieder im Kraftraum der Leichtathletik-Halle an der Arena versammelt, um sich weiter fit für die neue Saison in der Deutschen Eishockey-Liga zu machen. Die ersten Wehwehchen, wie kleine Zerrungen oder muskuläre Ermüdungserscheinungen, sind auch schon wieder auskuriert, wie DEG-Teamleiter Walter Köberle gestern versicherte.

EISTRAINING: Am kommenden Mittwoch ist die Trockenzeit beim achtmaligen Deutschen Meister DEG erst einmal vorbei. Am 1. August geht es nämlich für die Rot-Gelben erstmals unter Chefcoach Brittig auf das Eis. Um 10 Uhr startet das Training auf der zweiten Eisbahn an der Brehmstraße.

SPONSOR: Die DEG hat ihren Sponsorenpool erweitert. Mit der Alfred Wieder AG (unter anderem Unternehmensbeteiligungen für Privatanleger) steigt ein Münchener Unternehmen als Co-Sponsor mit einem fünfstelligen Euro-Betrag ein. Die Firma ist im Eishockey bisher schon in Österreich aktiv gewesen. Mit einem Sponsorship beim aktuellen Meister Black Wings Linz.

GEBURTSTAG: Die Kölner Haie feiern am 8. November ihren 40. Geburtstag. Unter anderem wird es in der Arena ein Traditionsmatch geben, an dem zahlreiche ehemalige KEC-Cracks teilnehmen. Eingeladen in die Domstadt sind natürlich auch frühere DEG-Spieler: die ehemaligen Kapitäne Thomas Brandl und Leo Stefan sowie Verteidiger Andreas Pokorny und Penalty-Experte Udo Schmid.

JUNIOREN: DEG-Junior Fabio Pfohl stand im U-18-Nationalteam, das sich beim Vorbereitungsturnier in Davos gegen Gastgeber Schweiz im dritten Vergleich mit 2:1 durchsetzen konnte. Pfohl leistete die Vorarbeit zum Führungstreffer nach nur 67 Spielsekunden.

Michael Ryberg



Kommentare
Aus dem Ressort
Fortuna Düsseldorf steht vor dem Sprung an die Spitze
Vorbericht
Fortuna Düsseldorf winkt bei einem Sieg mit zwei Toren Differenz am Montagabend im Zweitliga-Topspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth die Tabellenführung. Stürmer Charlison Benschop will gegen seinen „Lieblingsgegner“ die Balance wiederfinden.
Düsseldorfer EG biss sich an Krefeld die Zähne aus
Spielbericht
Im Straßenbahn-Derby kassierte die Düsseldorfer EG mit dem 0:1 bereits ihre elfte Niederlage in Serie gegen die Krefelder Pinguine. Auch eine drückende Überlegenheit im Schlussdrittel half der DEG nicht.
4:1 in Straubing - DEG schießt sich auf Platz fünf
Spielbericht
Es war bereits der sechste Triumph aus den jüngsten acht Duellen. Nach dem 4:1-Erfolg am Freitagabend beim Schlusslicht Straubing Tigers stehen die Düsseldorfer damit erstmals seit fast drei Jahren wieder auf einem direkten Play-off-Rang.
Borussia steht bereits im Viertelfinale
Tischtennis
Vierter Sieg im vierten Spiel: Die Düsseldorfer gewinnen bei Bogoria Grodzisk in Polen mit 3:1. Morgen tritt Borussia in der Bundesliga beim TTC Fulda Maberzell an
Fortuna-Trainer Reck will den Aufstiegsplatz festzurren
Montagsspiel
Fortunas Trainer Oliver Reck hofft gegen Greuther Fürth auf einen guten Start aus der Länderspielpause. Der Coach will den Gegner "taktisch überraschen". Die Rückkehr von Kapitän Adam Bodzek erschwert die Aufstellung zusätzlich - einen Anlass im Abwehrzentrum zu wechseln, gibt es eigentlich nicht.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise