Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fortuna

Dani Schahin war Fortunas Überraschungs-Torjäger

23.12.2012 | 20:00 Uhr

Düsseldorf.  Den Zweitliga-Angreifer Dani Schahin hatte in der Sommer-Vorbereitung niemand so richtig auf dem Zettel. Doch dann zündete der ehemalige Fürther zum Start in Augsburg seinen Doppelpack zum 2:0 - und erzielte bis zum Ende der Hinrunde fünf Tore.

Mit Fortunas Offensive in der Hinrunde ist das so eine Sache. Im Vergleich mit den übrigen 17 Fußball-Bundesligisten spielte sich der Oberhaus-Rückkehrer die mit Abstand wenigsten Torchancen heraus – nutzte diese dann aber am effektivsten. 20 Treffer sind zwar zur Winterpause keine überragende Ausbeute. Mit den Schlusslichtern Fürth (11) und Augsburg (12), den Millionären des VfL Wolfsburg (17) und des Hamburger SV (18) sowie dem 1. FC Nürnberg (17) jubelten fünf Mannschaften noch weniger.

Offensives Mittelfeld

Ken Ilsø: Für den spielstarken Dänen begann die Saison eigentlich erst mit seinem Start, seinem ersten Bundesliga-Treffer und einer guten Leistung in Fürth. Durchgängig überzeugend wirkte der Blondschopf, der auch als zweiter Angreifer aufgeboten war, jedoch nicht. Pluspunkt: Das Defensiv- und Zweikampfverhalten ist verbessert. NRZ-Note: 3+.

Fortuna Düsseldorf
Kruse ist Fortunas Volltreffer mit einem Jahr Anlaufzeit

Dynamischer, zweikampfstärker und mutiger - der australische Nationalspieler Robbie Kruse war die Überraschung der Vorrunde, Du-Ri Cha im Mittelfeld bisher die Enttäuschung. Die Fußballprofis von Fortuna Düsseldorf nach Noten, Teil 2.

Andrey Voronin: Der ukrainische Spielmacher versackte nach einem ordentlichen Start im schwarzen Loch. Die mangelnde Laufbereitschaft, eine wichtige Tugend im Fortuna-Spiel, muss man Voronin, bei aller Wertschätzung für seine technischen Fähigkeiten, zuvorderst ankreiden. Der Ex-Nationalspieler mochte sich nicht recht auf den rot-weißen Spielstil einlassen. Seine Negativschlagzeilen außerhalb des Rasens machten den 900 000-Euro-Zugang (Leihgebühr plus Gehalt) vollends zur Enttäuschung. NRZ-Note: 5.

Angriff

Nando Rafael: Zufrieden kann der angolanische Nationalspieler trotz zweier Treffer in der Bundesliga und dem 1:0 in der Pokal-Verlängerung gegen Mönchengladbach nicht sein. Der oft schwerfällig und im Zweikampf eher mäßig wirkende Angreifer stand lediglich viermal in der Startelf, spielte nur beim 2:0 gegen den HSV über 90 Minuten. Angesichts seiner ausgeprägten Bundesliga-Vita enttäuschend. NRZ-Note: 5.

Stefan Reisinger: Dem ehemaligen Freiburger machten Knieverletzungen und grippale Infekte zu schaffen. Mit seinem Treffer gegen den HSV lieferte er einige starke Spiele ab – mit einem argen Hänger in Nürnberg. Dynamiker „Reise“ schien auf der rechten Mittelfeldseite bisher besser aufgehoben als in der Spitze, erzielte inklusive Pokal vier Treffer. NRZ-Note: 3.

Fortuna
Fortuna-Torhüter Giefer war Meiers beste Bauchentscheidung

Bei Fußball-Bundesliga-Rückkehrer Fortuna Düsseldorf entpuppte sich Torhüter Fabian Giefer als größter Rückhalt in der recht erfolgreichen Vorrunde -dabei stand erst am Ende der Vorbereitung fest, dass er als Nummer 1 in die Saison gehen würde.

Dani Schahin: Der aus Fürth geholte Angreifer führte sich mit einem Paukenschlag ein: Doppelschlag beim 2:0 zum Bundesliga-Start in Augsburg. Es war die Grundlage für eine gelungene Vorrunde der Mannschaft. Schahin bekam 14 Einsätze, machte fünf Treffer. Im Sommer hatte den 23-Jährigen eigentlich niemand auf der Rechnung. Deshalb NRZ-Note: 2.

Lernphase für Wegkamp

Gerrit Wegkamp: Das 19-jährige Talent aus Osnabrück dürfte sein erstes Bundesliga-Jahr als Lernphase nutzen. Der 1,93 Meter große Ochtruper besitzt sicher Talent und das nötige Selbstvertrauen. Über zwei Kurzeinsätze in Leverkusen und Dortmund ging es für den guten Kopfballspieler nicht hinaus. NRZ-Note: nicht bewertbar!

Timo Furuholm: Eigentlich sollte der Finne längst die Farben gewechselt haben, ist aber immer noch da. Nach einem halben Jahr ohne Durchsetzungsvermögen in Liga zwei kam der Nationalspieler in der Sommervorbereitung dermaßen kraftlos daher, dass ihn Cheftrainer Norbert Meier aussortierte. Die Leistungen in der Regionalliga-Mannschaft waren darüber hinaus nicht berauschend. NRZ-Note: nicht bewertbar!

Michael Ryberg



Kommentare
Aus dem Ressort
Nadine Joisten will jetzt den Europacup
Inline-Skaterhockey
Irgendwie ist es das Jahr des Inline-Skaterhockey Clubs Düsseldorf (ISCD) Rams. So erfolgreich wie in der Saison 2014 waren die Rams schon lange nicht mehr. Alle Nachwuchsmannschaften spielen in den höchsten Ligen und waren lange in den jeweiligen Meisterschaftsrennen dabei. Die Junioren standen...
ART und TVG scheitern im Pokal
Basketball
Pure Enttäuschung herrschte bei den Herren des Zweitregionalligisten Alpha Basketball: Das Team des ART hat den Einzug ins Achtelfinale des WBV-Pokals verpasst. In eigener Halle zog es gegen den Tabellenvierten der Parallelstaffel, SV Hagen-Haspe, mit 70:72 den Kürzeren. „Das war eine völlig...
Giants gewinnen das Kellerduell
Basketball
Die Basketballer der Giants kämpfen sich weiter aus dem Tabellenkeller der 1. Regionalliga. Dank des überzeugenden 79:67 (40:29)-Heimerfolges über den direkten Konkurrenten BSV Wulfen katapultierten sie sich als Neunter erstmals auf einen einstelligen Tabellenplatz.
Fortuna Düsseldorf steht vor dem Sprung an die Spitze
Vorbericht
Fortuna Düsseldorf winkt bei einem Sieg mit zwei Toren Differenz am Montagabend im Zweitliga-Topspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth die Tabellenführung. Stürmer Charlison Benschop will gegen seinen „Lieblingsgegner“ die Balance wiederfinden.
Düsseldorfer EG biss sich an Krefeld die Zähne aus
Spielbericht
Im Straßenbahn-Derby kassierte die Düsseldorfer EG mit dem 0:1 bereits ihre elfte Niederlage in Serie gegen die Krefelder Pinguine. Auch eine drückende Überlegenheit im Schlussdrittel half der DEG nicht.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise