Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fortuna

Büskens und seine acht „Sorgenkinder“ bei Fortuna Düsseldorf

08.09.2013 | 16:37 Uhr
Büskens und seine acht „Sorgenkinder“ bei Fortuna Düsseldorf
Quälte sich zuletzt durch ein Programm voller Kraftübungen: Martin Latka, der eine Fersenprellung auskuriert.Foto: Bernd Lauter

Düsseldorf.   Vor der Partie gegen Dynamo Dresden am kommenden Sonntag in der 2. Bundesliga plagen Fortuna-Trainer Mike Büskens Verletzungssorgen: Gleich sieben seiner Düsseldorfer Spieler sind angeschlagen. Abwehrchef Martin Latka hatte sich zuletzt wegen einer Fersenprellung geschont - ein Einsatz scheint aber nicht unmöglich.

Fortuna-Trainer Mike Büskens wirkte etwas angeschlagen, als er den 1:0-Testspielsieg am Freitag über den Drittligisten Preußen Münster kommentierte. Eine Erkältung macht dem 45-Jährigen zur Zeit ziemlich zu schaffen. Aber es ist nicht die eigene Gesundheit, um die sich Büskens hauptsächlich Sorgen macht. Mehr Probleme bereitet ihm derzeit die Verfassung einiger seiner Spieler. Mit Martin Latka, Stelios Malezas, Heinrich Schmidtgal, Stefan Reisinger, Mathis Bolly, Levan Kenia, Charlison Benschop und Axel Bellinghausen haben zuletzt gleich acht Profis gar nicht oder nur eingeschränkt trainiert.

Mittelfeld-Antreiber Bellinghausen konnte allerdings Entwarnung signalisieren. „Ich habe heute erstmals wieder das komplette Programm mitgemacht“, erzählte er am Rande des Test-Kicks. Die Oberschenkelverletzung, die ihn beim 2:4 in Bielefeld zur Pause gezwungen hatte, ist so weit abgeklungen, dass er für einen Einsatz gegen Dynamo Dresden am kommenden Sonntag (13.30 Uhr, Arena und live in unserem Ticker) optimistisch ist. „Ich denke, bis dahin ist alles hundertprozentig okay“, so der Dauerläufer.

Gute Einsatzchancen für Bancé

Ganz vorne und ganz hinten sind die Personalprobleme der Fortuna allerdings größer als im mittleren Bereich. Am besten sieht’s noch für Abwehrchef Martin Latka aus, der sich in den letzten Tagen wegen einer Fersenprellung weitgehend geschont hat. Als Alternative für den langen Tschechen wurde Bruno Soares getestet. Malezas und Schmidtgal stehen aufgrund ihres enormen Trainingsrückstandes noch nicht zur Debatte.

Fortuna
Fortuna Düsseldorf ist für Stürmer Bancé eine neue Chance

Fortunas neuer Leihangreifer Aristide Bancé absolvierte sein erstes Training beim Fußball-Bundesliga-Absteiger. Der Nationalspieler Burkina Fasos genießt nicht gerade einen guten Ruf, was diverse Verfehlungen der Vergangenheit betrifft.

 

Und der Sturm? Aristide Bancé dürfte nach seinem „goldenen Tor“ gegen Münster gute Einsatzchancen besitzen – auch wenn Büskens sich da noch nicht festlegen wollte. Als Nebenmann des Neuzugangs konnte sich Erwin „Jimmy“ Hoffer allerdings nicht unbedingt aufdrängen. Zu Ihlas Bebou, der auf der gleichen Position schon überzeugender wirkte, betont Büskens stets, der 19-jährige Deutsch-Togolese benötige noch Zeit. Da ähnliches auch für Gerrit Wegkamp gilt, bleibt vor allem die Hoffnung auf eine Rückkehr von Stefan Reisinger, dessen Kapselverletzung offensichtlich flott abklingt. Fortschritte macht zudem Levan Kenia beim Behandeln seiner Schleimbeutelentzündung, so dass auch der Ukrainer bald zurückkehren dürfte.

Walter Brühl


Kommentare
Aus dem Ressort
Eine Mission startet im Bunker
Boxen
Im Hochbunker am Rather Kreuzweg bauten Stefan Becker und Andreas Klix in unzähligen Stunden einen alten Lagerraum um. Das Duo will den Geist vergangener Boxring-Zeiten aufleben lassen. Die Oberliga und dort eine Top-3-Platzierung sind das erklärte Ziel.
Mit Fortuna auf die Überholspur
Fußball-Regionalliga
Maurice Pluntke erlebte in seiner noch jungen Karriere schon viele Wechsel zwischen Hoch- und Tiefpunkt. Bei den Rot-Weißen hat der Defensivallrounder den Sprung in den Zweitligakader im Visier
„Wir können und wollen noch viel mehr“
Tischtennis-Bundesliga
Borussia-Manager Andreas Preuß hat an führender Stelle initiiert, dass sich die Liga als Tischtennis-Bundesliga (TTBL) selbstständig machen konnte. Nach einiger Vorlaufzeit kam das Projekt gut „ins Laufen“ und seit drei Jahren gibt es sogar ein TTBL-Internet-Fernsehen.
Lob von einem ehemaligen Davis-Cup-Spieler
Böhner-Cup
Der Tennis-Nachwuchs begeisterte Tomas Behrend. Rund 400 Zuschauern sahen am ersten Tag auf der schmuck hergerichteten Anlage des Fusionsklubs TC Rheinstadion tolle Ballwechsel, erwartete Siege und eine unliebsame Überraschung.
Rochusclub rutscht wieder auf einen Abstiegsplatz
Tennis-Bundesliga
In der Tennis-Bundesliga geht der Abstiegskrimi für den Rochusclub Düsseldorf in die entscheidende Phase. Nach dem 3:3 bei Blau-Weiß Neuss sind die Grafenberger zwar wieder auf Aufstiegsplatz neun gerutscht. Gegen Krefeld am Sonntag und dann in Bremerhaven hat man aber die eigene Rettung auf dem...
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Eller - Fortuna II
Bildgalerie
Sommer-Cup
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp