Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Tischtennis

Boll siegt beim European Super Cup in St. Petersburg

02.12.2009 | 21:30 Uhr

Finalderfolg über den Ex-Borussen Ovtcharov bringt 50 000 Euro ein. Der Weltranglistenvierte holt auch in der ITTF-Wertung auf.

Durch seinen Sieg bei den „Polish open” in Warschau hat Borussias Spitzenspieler Timo Boll Platz vier in der neuen Tischtennis-Weltrangliste verteidigt. Dabei sechs Punkte auf das führende Chinesen-Trio mit Wang Hao, Ma Long und Ma Lin gut gemacht.

Der Linkshänder hat sich dank der Titelverteidigung in Polen als Zweiter der Pro-Tour-Jahreswertung für die Grand Finals qualifiziert, die vom 7. bis 10. Januar in Macao/Südostasien stattfinden.

Christian Süß büßte in der Weltrangliste wegen seines schwachen Einzel-Abschneidens in Warschau vier Plätze ein und rutschte auf Rang 32 ab. Überholt wurde Süß, der zu den 16 besten Pro-Tour-Punktesammlern des Jahres gehört und deshalb wie Boll in Macao startet, von Seiya Kishikawa. Der Japaner in Borussia-Diensten, bisher Nummer 32, verbesserte sich im ITTF-Ranking auf Platz 30.

Am Mittwochabend verteidigte Timo Boll übrigens beim European Super Cup in St. Petersburg seinen Titel zum zweiten Mal. Im Halbfinale siegte er gegen den Weißrussen Vladimir Samsonov in 4:3-Sätzen, im Endspiel ließ er dem Ex-Borussen Dimitrij Ovtcharov beim 4:0 keine Chance. Boll kassierte 50 000 Euro, Ovtcharov 25 000 Euro.

Joachim Breitbach


Kommentare
Aus dem Ressort
Borussen rechnen mit Aufstellungspoker
Tischtennis
Am Ostersonntag will der Rekordmeister im Play-off-Halbfinale den 3:1-Vorsprung aus Frickenhausen zum Endspieleinzug ausnutzen. Selbst eine Niederlage könnte reichen. ARD, WDR und der SWR berichten aus Grafenberg
Leistungsendspurt von Fortuna Düsseldorf kommt zu spät
Kommentar
Viel zu spät erst ist Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga aufgewacht. Die Versöhnungsphase der Mannschaft mit den Fans geht weiter. Und Interimscheftrainer Oliver Reck poliert mit dem fünften Erfolg im sechsten Spiel unter seiner Regie die eigene Visitenkarte weiter aus. Ein Kommentar.
Fortunas Ersatzkeeper Rensing bekam eine Belohnung
Rensing
Beim 3:0-Auswärtssieg von Fortuna Düsseldorf bekam Ersatztorhüter Michael Rensing in Sandhausen eine Belohnung. Interimstrainer Oliver Reck stellte den 29-jährigen Emsländer von Beginn an ins Tor. Im Zweikampf mit Fabian Giefer war’s erst der dritte Saisoneinsatz für den einstigen Bayern-Torsteher.
Michael Liendl überragte bei Fortuna mit zwei Treffern
Analyse
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat sich aller Abstiegssorgen mit dem 3:0 beim SV Sandhausen entledigt. Das Verletzungspech bleibt dem Team von Interimstrainer Oliver Reck allerdings treu. Benschop zog sich im Hardtwald einen Muskelfaserriss zu, Fink sogar einen Kreuz- und Innenbandriss.
Nach 9300 Kilometern: Filmen und siegen!
A-Juniorenfußball
Japanische Hochschulauswahl setzte sich zum Start bei der U-19-Champions-Trophy gegen die Fortuna durch und will den erst im Vorjahr erstmals gewonnenen Charly-Meyer-Wanderpokal offensichtlich nicht so schnell wiederhergeben. BV 04 unterlag Leverkusen. Am Ostersamstag geht es um 9.30 Uhr weiter.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
0:2 gegen Pauli
Bildgalerie
2. Liga
DEG vs. Wolfsburg
Bildgalerie
Eishockey
1:1 gegen Union Berlin
Bildgalerie
Fortuna
9. PSD Hallen Meeting
Bildgalerie
Leichtathletik