Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Tischtennis

Boll siegt beim European Super Cup in St. Petersburg

02.12.2009 | 21:30 Uhr

Finalderfolg über den Ex-Borussen Ovtcharov bringt 50 000 Euro ein. Der Weltranglistenvierte holt auch in der ITTF-Wertung auf.

Durch seinen Sieg bei den „Polish open” in Warschau hat Borussias Spitzenspieler Timo Boll Platz vier in der neuen Tischtennis-Weltrangliste verteidigt. Dabei sechs Punkte auf das führende Chinesen-Trio mit Wang Hao, Ma Long und Ma Lin gut gemacht.

Der Linkshänder hat sich dank der Titelverteidigung in Polen als Zweiter der Pro-Tour-Jahreswertung für die Grand Finals qualifiziert, die vom 7. bis 10. Januar in Macao/Südostasien stattfinden.

Christian Süß büßte in der Weltrangliste wegen seines schwachen Einzel-Abschneidens in Warschau vier Plätze ein und rutschte auf Rang 32 ab. Überholt wurde Süß, der zu den 16 besten Pro-Tour-Punktesammlern des Jahres gehört und deshalb wie Boll in Macao startet, von Seiya Kishikawa. Der Japaner in Borussia-Diensten, bisher Nummer 32, verbesserte sich im ITTF-Ranking auf Platz 30.

Am Mittwochabend verteidigte Timo Boll übrigens beim European Super Cup in St. Petersburg seinen Titel zum zweiten Mal. Im Halbfinale siegte er gegen den Weißrussen Vladimir Samsonov in 4:3-Sätzen, im Endspiel ließ er dem Ex-Borussen Dimitrij Ovtcharov beim 4:0 keine Chance. Boll kassierte 50 000 Euro, Ovtcharov 25 000 Euro.

Joachim Breitbach



Kommentare
Aus dem Ressort
4:1 in Straubing - DEG schießt sich auf Platz fünf
Spielbericht
Es war bereits der sechste Triumph aus den jüngsten acht Duellen. Nach dem 4:1-Erfolg am Freitagabend beim Schlusslicht Straubing Tigers stehen die Düsseldorfer damit erstmals seit fast drei Jahren wieder auf einem direkten Play-off-Rang.
Borussia steht bereits im Viertelfinale
Tischtennis
Vierter Sieg im vierten Spiel: Die Düsseldorfer gewinnen bei Bogoria Grodzisk in Polen mit 3:1. Morgen tritt Borussia in der Bundesliga beim TTC Fulda Maberzell an
Fortuna-Trainer Reck will den Aufstiegsplatz festzurren
Montagsspiel
Fortunas Trainer Oliver Reck hofft gegen Greuther Fürth auf einen guten Start aus der Länderspielpause. Der Coach will den Gegner "taktisch überraschen". Die Rückkehr von Kapitän Adam Bodzek erschwert die Aufstellung zusätzlich - einen Anlass im Abwehrzentrum zu wechseln, gibt es eigentlich nicht.
Maulkorb - Fortunas Soares lässt lieber Taten sprechen
Soares
Fortunas Abwehrspieler Bruno Soares stellt mit seinen zuletzt gezeigten starken Leistungen Trainer Oliver Reck vor eine denkbar schwere Entscheidung. Vor dem Montagsspiel gegen Greuther Fürth sind alle Innenverteidiger fit und man darf gespannt sein, wen der Coach aufbieten wird.
Die Düsseldorfer EG will auf Abstand gehen
Vorbericht
Die Düsseldorfer EG steht erstmals seit zwei Jahren wieder vor den beiden rheinischen Rivalen Köln und Krefeld. Diese Rolle wollen die Rot-Gelben so schnell nicht mehr hergeben. Am Freitag treten sie beim DEL-Schlusslicht Straubing Tigers an, am Sonntag kommen die Krefelder nach Düsseldorf.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
28%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
909 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise