Das aktuelle Wetter NRW 20°C
2. Basketball-Bundesliga

Baskets überragten die Ehinger Kirchtürme

14.10.2012 | 20:36 Uhr
Baskets überragten die Ehinger Kirchtürme

Düsseldorf. Murat Didin dürfte heute mit knallrot-schmerzenden Handflächen aufgewacht sein. Was der Trainer von Basketball-Zweitligist Baskets allerdings wohlwollend in Kauf nehmen dürfte. Die letzte Spielminute am Sonntagabend hatte der Türke dauer-klatschend an der Seitenlinie seinen Ballwerfern Respekt gezollt, die mit ihrem ersten Auswärtssieg beim 76:57 (16:16, 34:27, 54:46) das Überraschungsteam Ehingen/Urspringschule von der Tabellenspitze der Pro A stießen.

Zunächst mussten sich die Baskets allerdings von einem 0:9-Fehlstart erholen, an dem Ehinger Malik Müller mit sieben Zählern erheblichen Anteil hatte. Doch die Düsseldorfer fingen sich schnell, setzten das jüngste und zugleich finanzschwächste Team der Pro A zusehends mittels Pressing unter Druck. Gary Johnson und Patrick Flomo leiteten die Trendwende ein.

Immer wieder setzte sich Flomo durch die schwach besetzte Ehinger Mitte in Szene, sorgte noch vor der ersten Viertelsirene zum 16:16-Ausgleich. Und auch im zweiten Viertel war das Duo nicht zu stoppen. Johnson traf zur ersten Führung (18:16) und nach einem „Steel“ gegen Aufbauspieler Ogbe zum 24:20. Triantafillos Tzakopolous unterstrich einen bis dahin starken Auftritt der Baskets mit einem Drei-Punkte-Wurf zur 34:27-Halbzeitführung.

Doch wie schon zu Spielbeginn agierten die Gäste auch zu Beginn des dritten Viertels zunächst im Tiefschlaf. Andre Calvin krönte einen 11:0-Lauf der Ehinger per Dunk zur 38:34-Führung. Zuvor hatte Baskets-Trainer Murat Didin bereits nach 124 Sekunden per Auszeit auf die Notbremse getreten.

Der Höhenflug der Ehinger Kirchtürme, kurz Steeples, war jedoch nur von kurzer Dauer. Die Baskets zwangen den Vorjahresaufsteiger weiterhin zu Distanzwürfen, welche nur in drei von 22 (!) Versuchen in der Reuse landeten. Indes machte Sebastian Greene von der Freiwurflinie zur ersten Zehn-Punkte-Führung der Baskets (54:44) noch vor dem letzten Viertel alles klar.

Marcus Gülck



Kommentare
Aus dem Ressort
Aus Tandems müssen bei der DEG Trios werden
Vorbericht
Die Düsseldorfer EG tritt am Freitagabend in der DEL in Augsburg an, und am Sonntagnachmittag beim Top-Favoriten München. „Wenn wir in allen drei Zonen über alle vier Reihen organisiert stehen, dann werden es auch die Panther gegen uns schwer haben“, betont Assistenz-Trainer Tobias Abstreiter.
Fortuna: Zwei Dirigenten auf dem Platz
2. Fußball-Bundesliga
Christian Gartner und Sergio da Silva Pinto ergänzen sich auf der wichtigen Position im zentralen Mittelfeld. Am Sonntag (13.30 Uhr) gegen Heidenheim sind sie erneut gefordert
Weber als Problemlöser
Fußball-Regionalliga
Trainer Aksoy probierte bei Fortunas Zweitvertretung bisher drei Linksverteidiger aus – der Routinier könnte helfen
Sieberger glaubt an Erfolgsformel
Handball
Die Auftaktniederlage hat dem ART nicht die gute Stimmung verhagelt. Damen-Oberligist Fortuna ist Sonntag gegen den TV Lobberich der Favorit
Staade ist der neue starke Mann bei der Düsseldorfer EG
Deutsche Eishockey-Liga
Auf seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwochabend hat der Stammverein der DEG einen neuen Vorstand gewählt. Nach dem Komplett-Rücktritt der bisherigen Führung heißt der neue Vorsitzende Michael Staade. Auch ein juristischer Konflikt konnte ausgeräumt werden.
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos
Eller - Fortuna II
Bildgalerie
Sommer-Cup
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp